Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Lohnt es sich, Dividenden abzuwarten

ßßx

Aktives Mitglied
Habe einen Rentenfond, der nur noch Miese macht. Im November schüttet er Dividenden aus. Soll ich den Termin noch abwarten oder stimmt es, dass Dividenden in den Kurs nach der Ausschüttung miteingerechnet werden und der Anleger beim Verkauf den aufgrund der Ausschüttung niedrigeren Kurs hat und dann noch Kapitalertragsteuer auf die Dividende bezahlt - also im Vergleich zum sofortigen Verkauf dann noch mehr Verluste macht.
 
G

Gelöscht 120235

Gast
Hallo,
nun ist es nichts ungewöhnliches, dass Rentenfonds auch mal ein Minus einfahren. In den vergangenen jahren wurden ja z.T. erhebliche Zuwächse verzeichnet. Dein Problem scheint darin zu bestehen, dass Du nur einen Fond als Portfolio hast. Dies ist in sofern ungünstig, da kein Ausgleich von Gewinn/ Verlust stattfinden kann. Zudem, Aktienfonds haben Dividenden, Immobilienfonds - Mieten und Rentenfonds liefern Zinsen.
Ob Du verkaufen solltest oder nicht, hängt von der Höhe der zu erwartenden Zinsen ab. Die Gefahr für Rentenfonds dürfte wohl in der EZB bestehen. Hebt diese die Zinsen auch nur um 1% an, verschlechtert sich der Wert der Rentenfonds.
Aber, dies musst Du für Dich entscheiden und- vor Allem dazu, die Börsennachrichten bzw. EZB- Nachrichten gut verfolgen.
Hier mal ein Link:

Gruß vom Odysseus
 

ßßx

Aktives Mitglied
Ich mach mir keine Hoffnung darauf, dass der Rentenfond sich erholt. Das mit einer möglichen Zinserhöhung oder -stagnation ist ein weiterer Grund auszusteigen.
Dachte halt, ich könnt davor noch die Dividende mitnehmen. Befürchte aber - wie oben tonytomate sagt - dass der Kurs "abkackt".
Hab nachgeschaut. Aber die Entwicklungskurven der vergangenen Jahre sieht man nie so auf den Monat genau abgebildet, dass man genaue Rückschlüsse auf Kurvenabfall nach Dividende ziehen könnte.
 

Doratio

Aktives Mitglied
Bei allen Fonds sackt der Kurs nach Dividenden oder Zinszahlungen kurzfristig ab.
Ist doch auch logisch. Als Verkäufer hast du dann nämlich schon deine Rendite gemacht. Der zukünftige Käufer muss hingegen einige Monate warten, bis er die nächste Auszahlung erhält.
Das macht sich dann im Kurs bemerkar, ist aber langfristig zu vernachlässigen.
 

777

Mitglied
Die Dividende wird immer vom Kurs gezahlt. Das heißt wenn der Kurs bei 100€ ist und 3€ Dividende gezahlt wird, ist der Kurs zum Stichtag bei 97€. Das ist erstmal weder Vor- noch Nachteil.

Wenn man nun eine Aktie oder Fonds vor einer Dividendenausschüttung verkauft, zahlt man ebenso unter Umständen Kapitalertragssteuer auf seine Gewinne. Wenn man allerdings vor hat den Fonds mit Verlust zu verkaufen, ist es in der Tat ratsamer es vor der Dividendenzahlung zu tun.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Z Arbeiten lohnt sich nicht? Finanzen 21
Andreas900 Lohnt sich eine Solaranlage auf dem Dach? Finanzen 29
B Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung? Finanzen 39

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben