Anzeige(1)

Lösung für unsere Oma- wie soll das funktionieren?

AnjamitVicky

Aktives Mitglied
Unsere Familie steht vor einem Dilemma und ich würde gern wissen, wie andere das handhaben wollen.
Es steht derzeit ja zur Debatte, dass man die älteren Leute isoliert und wenn es soweit ist und die Coronabeschränkungen aufgehoben werden, die jungen Menschen wieder arbeiten und die alten Menschen versorgen, aber den Kontakt meiden.

Wie soll das aber in der Praxis gehen, wenn die alten Leute in häuslicher Umgebung wohnen und von den jungen Menschen gepflegt werden, die nebenbei noch arbeiten?
Meine Schwägerin und deren Mann sind neben der Pflege noch berufstätig.
Man kann die alten Leute doch nicht alle ins Heim abschieben und dauerhaft bis irgendjemand mal einen Impfstoff entwickelt hat, krank schreiben kann man sich da auch nicht lassen?
Ich finde das null weit gedacht.
 

Anzeige(7)

Maya111

Aktives Mitglied
Unsere Familie steht vor einem Dilemma und ich würde gern wissen, wie andere das handhaben wollen.
Es steht derzeit ja zur Debatte, dass man die älteren Leute isoliert und wenn es soweit ist und die Coronabeschränkungen aufgehoben werden, die jungen Menschen wieder arbeiten und die alten Menschen versorgen, aber den Kontakt meiden.

Wie soll das aber in der Praxis gehen, wenn die alten Leute in häuslicher Umgebung wohnen und von den jungen Menschen gepflegt werden, die nebenbei noch arbeiten?
Meine Schwägerin und deren Mann sind neben der Pflege noch berufstätig.
Man kann die alten Leute doch nicht alle ins Heim abschieben und dauerhaft bis irgendjemand mal einen Impfstoff entwickelt hat, krank schreiben kann man sich da auch nicht lassen?
Ich finde das null weit gedacht.
Ich würde die Oma nicht isolieren, würde aber acht geben mich selbst nicht zu infizieren, damit ich die Oma nicht antstecke.
Wegen dem Virus würde ich meine Oma/Mutter nicht in ein Altenheim geben. Was für mich aber sehr wichtig wäre, die eigene Meinung der Oma. Danach würde ich mich richten.
Alt zu sein bedeutet nicht, dass man nicht mehr in der Lage ist, eigene Entscheidungen zu treffen und mit den Konsequenzen zu leben.
 

AnjamitVicky

Aktives Mitglied
Da hast du schon recht und das würde auch keiner wollen mit dem Heim.
Die Oma ist schon etwas dement. Viel dazu wird sie nicht sagen können.
Wir haben Angst, sie unwissentlich zu infizieren.
Das ist so das Problem.
 

cgn_jim

Mitglied
Du kannst eine Inzizierung von Dir selber ohnehin kaum verhindern. (Durchseuchung).

Wichtig ist, dass in der Pflege der Oma, der Schutz gegeben bleibt, also Maske/Schutzkleidung für symptomfreie und wenn einer krank wird, 14 Tage in Isolation und dann muss jemand anderes ran.
 
G

Gelöscht 107420

Gast
Ganz ehrlich? Ich bin ja nun auch die Omageneration. Aber sollte emine Enkelein auf einmal vor meiner Tür stehen - ich würd sie ganz sicher nicht abweisen und wegschicken!

Ich bin nicht davon überzeugt, dass man die alten Menschen derart isolieren dürfen! Dann sterben sie vielleicht nicht an Corona, aber an gebrochenem Herzen. Es gibt Schutzmaßnahmen, die man ergreifen kann.
Aber sie allein zu lassen ist in meinen Augen das Schlimmste, was man ihnen antun kann.
 

AnjamitVicky

Aktives Mitglied
Wichtig ist, dass in der Pflege der Oma, der Schutz gegeben bleibt, also Maske/Schutzkleidung für symptomfreie und wenn einer krank wird, 14 Tage in Isolation und dann muss jemand anderes ran.
Das fiese am Coronavirus ist ja leider dass man in der Zeit der Inkubation noch gar nichts merkt, dann aber alle munter anstecken kann. Das heißt, wenn man was merkt, ist es für die Isolation vielleicht schon zu spät.
 

cgn_jim

Mitglied
Das fiese am Coronavirus ist ja leider dass man in der Zeit der Inkubation noch gar nichts merkt, dann aber alle munter anstecken kann. Das heißt, wenn man was merkt, ist es für die Isolation vielleicht schon zu spät.
Deswegen sage ich ja, nur mit Maske und ggf. Schutz besuchen. Dabei noch den nötigen Abstand wahren, sofern das geht. vielleicht draußen an die frische Luft (Balkon?) setzen. mehr kannst Du eh nicht machen.
Und wenn die Oma sich doch ansteckt und zu dem 1% gehört, bei dem die Krankheit schwer verläuft, dann habt ihr alles Mögliche getan.
 
G

Gelöscht 54649

Gast
Es ist eine Information und Empfehlung und wie jede Familie mit vulnerablen Mitgliedern die nun umsetzt, muss sie halt selbst diskutieren und organisieren.

Diese Pandemie ist höhere Gewalt, die hat sich keiner ausgedacht und an irgendeinem Punkt geht es dann nur noch um individuelle Entscheidungen, die einem Behörden und Co nicht abnehmen können.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    tomtom1972 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Gast xxLLx hat den Raum betreten.
  • @ LeonardB:
    hallo
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Guten Abend
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    Was führt Dich zu uns?
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Och, ich wollte mal wissen was passiert wenn ich hier im Raum bin. Ich lese hier gerne die Themen durch
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    Ok...
    Hast Du denn auch eines?
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Am meisten interessiert mich der Ich-Bereich
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Ich nutze es als Selbsthilfe wenn man so möchte. Ein konkretes Thema habe ich nicht
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    D.h. Du lässt Dich von dem Gelesenen inspirieren?
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Richtig, ich erkenne mich auch in so manchem Thread wieder
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    Fein.
    Wenn Du Dich über etwas Konkretes austauschen möchtest, kannst Du mich auch direkt ansprechen. Ich bín ehrenamtlicher Seelsorger.
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Das ist interessant, darüber würde ich gerne mehr wissen. Wie arbeitest Du mit Leuten?
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    Hauptsächlich, indem ich ihnen zuhöre und zurücksage, was ich verstanden habe.
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    OK
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Was würdest Du einem Menschen sagen, der kein Licht und keine Perspektive für den Rest seines Lebens hat?
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    Auch dem würde ich erstmal zuhören. Und ihm mein Mitgefühl ausdrücken.
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    Diese Person bin ich
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    Wenn du magst, erzähle gerne mehr. Wir können dazu auch in einen privaten Chatraum wechseln, wo es kein andrer lesen kann.
    Zitat Link
  • (Gast) xxLLx:
    OK, wie geht das?
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    moment..
    Zitat Link
  • @ LeonardB:
    https://stin.to/930r1
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    JohnValentine hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    JohnValentine hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben