Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

lngzeittherapie obwohl ich kurz vorm abi stehe?!

madalina

Mitglied
langzeittherapie obwohl ich kurz vorm abi stehe?!

Hallo

Seit zwei jahren leide ich unter binge-eating und den folgen, d.h. depressionen, einsamkeit...
mein leben sieht so aus, dass ich regelmäßig total einbreche, d.h. ich esse und esse, um all meine gefühle zu betäuben, solange, bis ich nicht mehr kann... diese phasen können unterschiedlich lang sein, mal nur zwei stunden und mal 5 tage. Dann fehle ich in der schule und lebe abgeschirmt von allem. Niemand in der schule weiß, warum ich wirklich fehle, außer meine Tutorin. Dennoch ist es hart, immer wieder aufs neue lügen zu müssen.
Ich mache nächsten sommer mein abi, habe es zumindest vor. Zwischendurch bezweifle ich allerdings stark, dass ich es schaffen kann. Nicht auszudenken, was passiert, wenn ich einen tag vor einer prüfung einen essanfall habe...?! Das ist die absolute horrorvorstellung, das treibt mir die tränen in die augen. ich hab angst, dass ich es nicht schaffe.
Die überlegung eine stationäre therapie zu machen hege ich schon seit ca. einem jahr, aber ich hab keine ahnung, ob ich mein abi schaffe, wenn ich jetzt für vllt ndrei monate weg bin.
Außerdem müsste ich dann ja auch mit meinem geheimnis auspacken...

was meint ihr? hat jemand vllt sogar das gleiche problem?

madalina
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Sori

Sehr aktives Mitglied
egal, wie man es nennt, Gesundheit geht vor.

Was hast Du davon, wenn Du Dich jetzt quälst und vielleicht dein Abi packst, aber mit ner schlechten Note. Und noch dazu wird es dir psychisch nicht besser gehen.
Denn Probleme lösen sich leider nicht von selbst und verschwinden. Ganz im Gegenteil, gerade psychische Schwierigkeiten haben die unangenehme Eigenschaft, immer schlimmer zu werden.

Meine persönliche Meinung dazu ist: lieber gesund ein Jahr später Abi machen (denn die Möglichkeit hast Du ja auf jeden Fall) als die Gesundheit zu riskieren. Weil es ist immer irgendwas, was einen davon abhält, ne Thera zu machen. Jetzt das Abi, dann will man den Studienanfang nicht verpassen, dann dies, dann das.

Mach jetzt, denn Du brauchst Hilfe - je eher, desto besser. Und Dein Abi läuft Dir nicht weg. Vielleicht kriegst mit der Fehlzeit trotzdem hin und ansonsten machst Du eben ein Jahr länger... Ist doch nicht tragisch...
 

madalina

Mitglied
Ich weiß, dass man es nicht Bulimie nennt, was ich habe. Bulimie ist die Ess-Brech-Sucht.

Tatsächlich ist es aber auch egal,denn eins ist sicher, nämlich, dass ich hilfe brauche. Ich fühle mich ziemlich kraft- und hilflos, obwohl ich bereits seit einem jahr jede woche zur einzeltherapie gehe.
Das hat mir bisher insofern helfen können, dass ich vieles verstanden habe, was mit meiner krankheit zu tun hat. Trotzdem kann ich kaum irgendwas mit dem wissen anfangen, sobald ich wieder in der depression stecke...

Und die Schule stellt für mich ein sehr großes problem dar. Ich kann nur negatives mit der schule verbinden: druck und menschen, die mich nicht im geringsten kennen... ich spiele eine rolle in der schule. das problem ist aber, dass ich bereits dieses jahr wiederhole. Als ich letztes jahr kurz vor dem abitur stand, hab ich mich zurückstufen lassen, weil ich dachte, ich bräuchte einfach nur mehr zeit, um zu genesen. Und nun...ich bin keineswegs genesen, wovon auch?
Wie konnte ich nur so dumm sein und glauben, dass einfach mehr zeit alles wieder gut macht. Nichts ist gut, alles ist genauso, wie im letzten jahr...

problem ist auch meine familie. Ich stehe so unter druck, alle rechnen, da ich jetzt wiederhole, mit einem top abi von mir. Und ich frage mich, ob ich es überhaupt schaffen kann...
außerdem hab ich angst davor, dass´, wenn ich in der therapie bin, alle in der schule wissen, was mit mir los ist. alle wären geschockt, vllt vor den kopf gestoßen, weil ich niemanden eingeweiht habe...

sagt mal, wenn es jemanden gibt, der/die vllt die gleichen sorgen und probleme wie ich hat, meldet euch doch einfach!
 
Zuletzt bearbeitet:
C

claas

Gast
Kümmere dich um deine (innere!) Gesundheit...und Schule...kannst du notfalls immer noch machen;)
Ich hab ne gewisse ähnliche Situation erlebt...bis es dann eh nicht mehr geklapt hat mit Schule und Co.
Da Ich mich nicht genug um mein Befinden gekümmert habe.


MfG Alex
 

madalina

Mitglied
``Schule kann man immernoch irgendwann machen``, hört sich ja so ganz easy an, aber das kommt für mich irgednwie gar nicht in frage.
ich will einfach alles auf einmal schaffen, ich will alles gut machen...obwohl ich weiß, dass mir das gar nicht gelingen kann, komme ich nicht davon ab und fühle mich nur noch schlechter!

aberhey,
darf ich fragen, wie es bei dir gelaufen ist?
 
C

claas

Gast
darf ich fragen, wie es bei dir gelaufen ist?
Falls du mich meinst...also...bei mir ist die Schullaufbahn total fürn A**** gewesen...
(weil nicht auf die anderen Probleme eingegangen wurde)
Das was du über dich sagst...spricht auch umso mehr dafür ersteinmal auf deine eigenen Probleme zu achten.
Dieses "Schule so gut wie möglich und schnell wie möglich fertig machen" das ist doch nur son aufgezwungener und ne anerzogene Einstellung-absoluter Müll meiner Meinung nach.
Was nützt dir dein ABI 09 oder 2010 wenn du dann noch viel tiefer in deinen Problemen hängst?
Wenn du dein ABI überhaupt schaffst...sowie alles im Moment läuft.

MfG Alex
 

madalina

Mitglied
dein letzter satz hat mich grad erschlagen...
aber das was du sagst, stimmt schon.
ich frag mich, ob es überhaupt noch sinn hat weiter zu kämpfen, mich immer wieder aufzurappeln, bis das abi möglicherweise rum ist!?
ich hab keine ahnung, das einzige was ich weiß, ist, dass es so nicht weiter gehen kann.
momentan führe ich ein leben, das kann sich keiner vorstellen, vor allem weiß niemand davon.
wenn es mir schlecht geht, esse und esse ich, verkrieche mich und will niemanden sehen. wenn ich nicht direkt in einer depression stecke esse ich nur gesund und bin jeden tag joggen und im fitnessstudio.
aber glücklich bin ich nie, nichtmal wenn ich sex habe...
hehe, ich will einfach, dass wieder ein wenig normalität in mein leben einkehrt.
 

Sori

Sehr aktives Mitglied
weiß Du was?

Scheiß auf Deine Familie. Wenn die nicht hinterstehen, nützt dir auch ein tolles Abi nichts.

Wissen die von Deinen Problemen?

Ich weiß, dass das schwer ist. Ich bin auch so ein Typ, der alles richtig machen will. Was hab ich davon? Jede Menge Ärger... Ich habs mir nur schwerer gemacht. Wenn ich viel früher was gemacht hätte, ginge es heute vielleicht leichter...

Der Druck unter den Du Dich stellst ist sicher mit eine URsache für die Essstörung, also wird sie schlimmer werden, je näher das Abi rückt, denn desto höher ist der Druck. Und Abi ist Stress.

Steh für Dich ein und kämpfe - nicht für den Schein, den Du da grade wahren willst für deine Familie, sondern für Dich und Deine Gesundheit.

Du müsstest jetzt so um die 18 sein - der Einfluss Deiner Eltern wird also ohnehin immer geringer werden in den nächsten Jahren. Es ist also okay, wenn Du Deine eigenen Schritte gehst und Dich um Dich sorgst...
 

madalina

Mitglied
meine eltern wissen von meiner essstörung, sie kriegen ja auch immer mit, wenn es mir schlecht geht. wir leben nunmal in einem haus, da kann man kaum verstecken, was los ist.
außerdem zahlen sie meine therapie.

trotzdem wissen sie sonst eigentlich nicht viel von mir, ich rede schon seit jahren nicht mehr mit meiner familie über meine probleme.
natürlich hab ich schon mit ihnen über meine schule reden müssen und oft hab ich versucht klar zu machen, wie schwierig es für mich momentan ist, weil ich keine kraft mehr hab.
mein vater (sozialpädagoge) nimmt mich aber nicht wirklich ernst, ihmzufolge sind krisen überwindbar, wenn man nur will.
Ja toll, ich will ja, aber das ist leichter gesagt als getan.
ich habe nicht das gefühl, dass ich da viel unterstützung erwarten kann, wenn ich ihnen mitteile, dass ich die schule unterbrechen will, um eine therapie zu machen.
sie meinen ich sollte mich mal zusammen reißen...
so ein scheiß, ich kann mich nicht einfach zusammen reißen, wenn es mir schlecht geht, geht es mir schlecht...
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben