Anzeige(1)

Liebt er mich?

G

Gast

Gast
Hallo ihr Lieben, brauche dringend eine objektive Meinung von euch, da ich glaube ich einfach nicht mehr klar denken kann. Damit ihr alles versteht, hier mal alles von Anfang an:
Mein Freund und ich sind nun seit knapp zwei Jahren zusammen. Das erste halbe Jahr war einfach traumhaft! Wir hatten immer viel Spaß zusammen, haben uns oft gesehen, er hat sich oft gemeldet und mir gezeigt und gesagt, wie wichtig ich ihm bin usw. Er hatte zu der Zeit studiert und weiterweg gewohnt. Das Studium hat er dann nach geschmissen und ist wieder nach Hause zu seinen Eltern gezogen und studiert nun dort in der Nähe. Grund war sowohl das Studium und seine krebskranke Mutter, die keine hohe Lebenserwartung mehr hatte. Ab da fing es eigentlich an: Er war zuhause viel eingespannt, wollte sein neues Studium gut machen usw. ER meldete sich immer weniger, die freie Zeit die er hatte wollte er oft für sich haben um mit allem klar zu kommen, was bestimmt nicht leicht war. Allerdings hatte ich seitdem das Gefühl aus seinem Leben ausgeschlossen und ihm nicht mehr wichtig zu sein. Wir haben viel gestritten und ich war bestimmt auch nicht immer fair zu ihm, aber ich hab mich eben so vernachlässigt und ungeliebt gefühlt! Außerdem hab ich ein Eifersuchtsproblem und hab mir immer wenn er keine Zeit für mich hatte, schon die schlimmsten Befürchtungen und Fantasien! Auch darunter musste er sehr leiden. Seine Mutter ist im Januar gestorben, er kommt relativ gut damit zurecht, weil er sich die letzten drei Jahre auf diesen Moment vorbereitet hat. Nun schaut er nach vorn. Es hat sich auch schon einiges geändert, er ist wieder gefühlvoller und offener geworden. Allerdings ist es so, dass wir uns immer noch so selten sehen. Wir wohnen etwa 50 km auseinander und da wir beide mit Studieren sehr beschäftigt sind, können wir uns eigentlich nur am WE sehen. Allerdings meistens nur ein tag, weil er den rest zuhause hilft oder Zeit für sich möchte um zur Ruhe zu kommen. Das kann ich einfach nicht verstehen!!! Bin ich ihm denn nicht mehr wichtig? Ich komme mir schon fast wie eine Last vor, wenn ich ihn frage ob wir uns sehen, wei ich ihm seine kostbare Zeit stehle!!! Braucht er zeit um den Tod seiner Mutter zuverarbeiten oder ist er einfach so ein Mensch, der sich viel mit sich selbst beschäftigt. wird das wieder besser? früher wollte er mich doch auch öfter sehen! Ich will einfach einen Freund, den ich öfter als ein tag in der Woche sehe, vorallem möchte ich das Gefühl haben, dass er mich auch unbedingt sehen möchte!!! Ich glaube schon, dass er mich liebt, denn es ist bestimmt nicht einfach mit mir, und er hätte mich schon lang verlassen können. Meint ihr ich soll ihm einfach Zeit geben oder ändert er sich nicht mehr und das verhalten am Beginn unserer Beziehung war einfach das erste Verliebtsein?
Helft mir bitte, ich weiss einfach nicht ob das noch Sinn macht oder ob ich einfach zu viel erwarte und ein drama draus mache!!!
Vielen dank schon mal für alle Meinungen und Ratschläge
 

Anzeige(7)

ithink

Aktives Mitglied
Der Tod eines Elternteils, ganz besonders wenn eine offensichtlich gute Beziehung besteht und wenn das Siechtum sich über lange Zeit hinzieht, ist sicherlich so ziemlich das Belastenste, was ein Mensch erleben kann. Da verblaßt meiner Meinung nach alles andere und es dauert dann auch eine Zeit bis man dieses Erlebniss verarbeitet hat. Manche versinken danach in monatelange Depressionen, dass zumindest tut er ja schonmal nicht. Wenn man jetzt noch bedenkt, dass er sein Studium auch noch nebenbei stemmt ist das schon eine beachtenswerte Leistung. Stell dir doch vor, dass deine Mutter jetzt im Sterben liegt. Wie würdest du denn damit umgehen? Würdest du sie dann einfach rumliegen lassen und lieber zu deinem Freund fahren, weil er gerade rumjammert?

Wenn du was an dieser Situation ändern willst, dann sollte das im Moment von dir ausgehen. Wenn du seine Nähe suchst, dann zieh in die Nähe, vielleicht sogar mit ihm zusammen. Hilf ihm sein Trauma zu überwinden, aber nicht in der Form, dass du ihm ständig Vorwürfe machst, sondern in der Form, dass du viel Verständnis zeigst und dich zur Zeit mit dem zufrieden gibst, was er dir geben kann. Alles andere würde ich schlicht und ergreifend als egoistisch und lieblos bezeichnen. Wie heißt es so schön: "...in Guten wie in Schlechten Zeiten....".

lg ithink
 

Arielle

Mitglied
Ithink hat vollkommen recht. Er macht eine wirklich schwere Zeit durch und du solltest versuchen ihm Verständnis entgegenzubringen. Allerdings solltest du dir auch sicher sein können, dass er dich noch liebt. Sagt er es dir? Zeigt er es dir? Falls nicht, solltest du schon mit ihm reden um herauszufinden wie es um seine Gefühle steht. Schließlich kannst du nicht weiterhin in eine Beziehung investieren, die möglicherweise nur von dir ausgeht.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Liebt sie mich noch? Liebe 4
R Sie liebt mich, es ist ihr aber momentan alles zuviel Liebe 7
K Beziehung obwohl er mich nicht liebt ? Liebe 11

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben