Anzeige(1)

Liebt er mich oder bin ich nur Ablenkung für ihn

kaeddn

Mitglied
Hallo ihr Lieben,

ich kommen aus Österreich und habe ein Problem mit einem Mann. Ich hatte von Mai 2011 bis November 2011 eine Affäre mit einem vergebenen Mann. Er war nicht verheiratet und hat keine Kinder, sondern hat lediglich mit ihr gemeinsam gewohnt, jedoch ist es sein Haus. Sie waren 1,5 Jahre zusammen.
Ich bin eigentlich nicht der Typ, die sich etwas mit einem vergebenen Mann anfängt. Ich hätte im April wahrscheinlich noch meine Hand dafür ins Feuer gelegt, dass ich so etwas nie tun würde. Letzendlich ist es aber passiert. Und ich habe nach kurzer Zeit gespürt, dass es sowohl für ihn als auch für mich keine belanglose Affäre ist. Dazu waren in meinen Augen zu viele Gefühle da, die man einfach gespürt hat. Bei mir haben sich nach kurzer Zeit Gefühle entwickelt und ich wollte diesen Mann einfach nur haben. Die Affäre lief dann über 6 Monate und wir haben uns mindestend jeden zweiten Tag gesehen. Um das Thema nicht all zu lang auszubreiten komm ich mal auf den Punkt.
Er hat sich dann wirklich Anfang November von seiner Freundin getrennt und sie ist bei ihm am selben Abend ausgezogen. Er hat ihr auch die komplette Wahrheit, also auch das von mir und ihm, erzählt.
Ich konnte es gar nicht glauben. ich war so happy! Wir haben die ersten Wochen jeden Tag miteinander verbracht und nach ca. 3-4 Wochen, habe ich gemerkt, dass er sich von mir distanziert. Ich habe ihn darauf angesprochen und er hat mir gesagt, er braucht mehr Zeit für sich und muss erst mal seine Probleme klären. Das find ich ja ansich eh super, aber ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass ich ihn einfach viel mehr brauche als er mich.

Ich bin immer diejenige die ihn anruft oder ihm schreibt. Und ich will ihn aber nicht nerven. Ich habe mich eigentlich auch wegen ihm von meinem Freund mit dem ich 7,5 Jahre zusammen war getrennt. Mir ist auch klar, dass ich schon mehr Zeit hatte mich von meiner alten Beziehung zu lösen und dass er diese Zeit noch braucht.

Aber ich bin natürlich jetzt total eifersüchtig. Ich mein ich habe es am hautnah miterlebt, wie er seine Freundin mit mir betrügt und jez denke ich mir, dass er es bei mir genauso machen könnte. Noch dazu schreibt ihm seine Ex jetzt Sms in denen sie ihn mit Schatzi anspricht. Das macht mich natürlich total fertig und traurig, aber mir kommt es vor als ob er das nicht versteht. Er verteidigt sie immer und hat natürlich ihr gegenüber ein schlechtes Gewissen, aber ich habe auch Gefühle und irgendwie merkt er das nicht, dass mich das verletzt.

ich weiss einfach nicht was er will. Mal ist er super lieb, wie z.b. zu Weihnachten, da hab ich das beste Geschenk von ihm bekommen und er sagt mir auch immer dass er mich lieb hat, aber dann ist er wieder so abweisend und mir kommts vor als ob er mich eh nicht will.
Er hat mir auch einmal geschrieben, dass er zuerst seine Probleme lösen muss und sich selbst wieder lieben muss, bevor er mich wirklich lieben kann, aber ich kann einfach mit der Situation nicht umgehen.

Ich weiss einfach nicht was ich tun soll. Für mich ist es schon eine absolute Herausforderung mich einen Tag lang nicht bei ihm zu melden.

Kann mir irgendjemand Tipps geben, oder hat jemand ähnliche Erfahrungen?.
Ich habe noch nie in so ein Forum geschrieben, aber ich dachte mir ich kanns ja mal probieren.
 

Anzeige(7)

M

mr.vakuum91

Gast
,,ich bin eigentlich nicht der Typ dafür...'' ich will dir nicht Unrecht tuhen, aber ich denke du bist einfach dieser gewöhnliche Typ Mensch, dessen Lüste und Begierden Verstand und Warnehmung an den Eie**n haben. Genieß den Rausch und das Drama, vorallem aber genieß die Nähe von deinem geliebten Prinzen solang er noch dein ist. Denn Prinz Steckgerninvielenlöchern ist ein Mann der Tat und Begierde, seine derzeitige Holde maid kann seine unendliche Sehnsucht nicht stillen und desshalb hat er dich auserkoren, um für diese Aufgabe herzuhalten. Aber verzag nicht wenn der Tag kommt, an dem er weiterzieht, um seine unerschöpfliche Liebe mit der nächsten hilfsbedürftigen Dame zu teilen. Er erfüllt nur seine göttliche Aufgabe, er verstreut Liebe und Freude in der ganzen Welt, also versuch nicht ihn an dich zu reissen.

Spaß hin oder her, das du dich in so einen Typen verliebst zeugt schon von krasser Naivität und Momentbezogenheit. Denk einfach paar Schritte weiter und überleg ob so ein Mensch für eine ehrliche und saubere Liebe geeignet ist. Bei der Liebe sind die Anfänge genauso wichtig wie der Rest, bei euch würde die Blume der Liebe aus einem Scheißhau**en von Willensschwäche und korruption reifen müssen und ich weiß nicht ob das Blümchen da allzuschön werden kann. Wenn dus versauter magst ist das nicht zu verurteilen, aber bitte erspar uns diese ,,ich bin verwirrt, aber eigentlich doch ein gutes Mädchen'' nummer und steh zu deiner Natur.
 

digitus

Aktives Mitglied
Ich konnte es gar nicht glauben. ich war so happy! Wir haben die ersten Wochen jeden Tag miteinander verbracht und nach ca. 3-4 Wochen, habe ich gemerkt, dass er sich von mir distanziert. Ich habe ihn darauf angesprochen und er hat mir gesagt, er braucht mehr Zeit für sich und muss erst mal seine Probleme klären. Das find ich ja ansich eh super, aber ich werde einfach das Gefühl nicht los, dass ich ihn einfach viel mehr brauche als er mich.
Ja, das ist aber ganz normal - es ist sehr unwahrscheinlich, dass das in einer Liebesbeziehung genau ausgelichen ist. Einer ist immer der "schwächere" part.

Ich bin immer diejenige die ihn anruft oder ihm schreibt. Und ich will ihn aber nicht nerven. Ich habe mich eigentlich auch wegen ihm von meinem Freund mit dem ich 7,5 Jahre zusammen war getrennt. Mir ist auch klar, dass ich schon mehr Zeit hatte mich von meiner alten Beziehung zu lösen und dass er diese Zeit noch braucht.
Ja, das ist ziemlich sicher so. Solange die Sache heimlich lief, musste der sich ja nicht wirklich mit seinen verbliebenen Gefühlen für sie auseinandersetzten.

Aber ich bin natürlich jetzt total eifersüchtig. Ich mein ich habe es am hautnah miterlebt, wie er seine Freundin mit mir betrügt und jez denke ich mir, dass er es bei mir genauso machen könnte.
Tja, das liegt in der Natur der Sache.

Noch dazu schreibt ihm seine Ex jetzt Sms in denen sie ihn mit Schatzi anspricht. Das macht mich natürlich total fertig und traurig, aber mir kommt es vor als ob er das nicht versteht. Er verteidigt sie immer und hat natürlich ihr gegenüber ein schlechtes Gewissen, aber ich habe auch Gefühle und irgendwie merkt er das nicht, dass mich das verletzt.
Sicher keine schöne Situation - für alle drei. Er wird sich halt irgendwann entscheiden müssen.

ich weiss einfach nicht was er will.
Ich fürchte ihm wird es genauso gehen.

Kann mir irgendjemand Tipps geben, oder hat jemand ähnliche Erfahrungen?
Ich hab den Eindruck, dass Du die Situation eh sehr gut einschätzt. Allzuviel wirst Du fürcht ich nicht tun können. Letztendlich wirst Du ihn irgendwann vor die Wahl stellen müssen; aber Du kannst halt nicht davon ausgehn, dass die dann auch tatsächlich auf Dich fällt - und es kann gut sein, dass ihr am Ende des Tages alle drei getrennte Wege geht. Warte jedenfalls nicht zu lange - die Zeit spielt vermutlich nicht für Dich.

Spaß hin oder her, das du dich in so einen Typen verliebst zeugt schon von krasser Naivität und Momentbezogenheit.
Das ist lächerlich. Als ob irgendjemand die Wahl hätte, in wen er sich verliebt. Keiner kann sich seine Gefühle aussuchen - und machmal läufts halt tragisch. Das ist das Leben.

digitus
 
M

mr.vakuum91

Gast
,,Das ist lächerlich. Als ob irgendjemand die Wahl hätte, in wen er sich verliebt. Keiner kann sich seine Gefühle aussuchen - und machmal läufts halt tragisch. Das ist das Leben.''

Liebe besteht aus dem Gefühl und der Handlung. Den Impuls des Liebesgefühls kann keiner kontrollieren, aber du kannst kontrollieren ob du dieses Gefühl weiter mit krankhaften Erwartungen, blinder Sehnsucht und verdrehten Tatsachen füttern willst. Wenn, ja mutiert daraus ein schmerzhaftes, zwanghaftes Gefühl. Wir verlieben uns oft, meistens in Menschen von denen wir die schlechten Seiten noch nicht kennenlernen durften und wenn doch blenden wir die aus, um auf das Liebesszenario im Kopf weiterhin hoffen zu dürfen. Ich weiß ja nicht welche Beziehung du mit deinem Kopf hast, ich hatte jedenfalls oft solche Liebesimpulse, aber ich bin diesem Gefühl nicht blind gefolgt, ich hab die Person beaobachtet und auf Fehler geachtet. Man muss diese Gefühle abschütteln und weiter gehen, weil diese gelegentlichen Anfälle nix mit Liebe zu tuhen haben.

,,das ist das Leben'' erzähl mir bitte nix vom Leben und vorallem benutz nicht solche erbärmlichen Frasen, um menschliche Dummheit zu rechtfertigen.
 

kaeddn

Mitglied
@mr.vakuum91:
Ich finde deine Antwort nicht unbedingt hilfreich. WEnn du der Meinung bist das ich naiv oder sonst was bin ist das in Ordnung, jedoch wollte ich einfach nur fragen ob irgendjemand schon mal so eine ähnliche Situation hatte. ich hatte noch nie eine Affäre und schon gar nicht eine die dann eventuell in einer Beziehung endet. Ich war 7,5 Jahre lang in einer Beziehung und war meinem Freund immer treu. Und man kann sich nun mal leider nicht aussuchen in wen man sich verliebt.
Ich weiss nicht ob du schon mal verliebt warst oder geliebt hast, aber da spielen halt oft Gefühle und Verstand auf verschiedenen Ebenen. Und der Spruch "Liebe macht blind" ist in meinen AUgen nicht ganz unbegründet.
Ich habe mir einfach erhofft, dass mir jemand Tipps geben kann oder ein Aussenstehender der mich nciht kennt und auch mein Umfeld und ihn nicht kennt, die Sache anders beurteilen kann.
AUf Fehler zu achten ist vielleicht nicht schlecht,aber in meinen Augen keine Lösung. Denn wenn ich bei jedem auf die Fehler achte, werde ich warhescheinlich nie einen Mann wollen. Jeder Mensch hat Fehler, keiner ist perfekt und das ist auch gut so. Also damit glaube ich komme ich nicht weit. Wenn es deine Methode ist, ist es gut für dich. Aber ich steck in einer Situation in der ich nicht einfach sagen kann : "SCheiss egal, ich schmeiss alles hin. Wird schon ein neuer kommen." Ich habe Gefühle für ihn und ich denke er auch für mich. Ich habe 6 Monate gewartet und gekämpft, bis er sich von seiner Freundin getrennt hat und für mich entschieden hat.
Das er diesen Schritt gestzt hat, zeigt mir einfach, dass er auch Gefühle für mich haben muss. Und das du einen Menschen, den du nicht kennst, als Mann hinstellst, der nur Fi...n will, is entweder eine tolle Menschenkenntnis von dir oder du verurteilst einfach schnell Menschen! Ich werde ja sehen wie es weiter geht. Wollte mir einfach mal in so einem Forum Rat holen! Danke trotzdem für deine Antwort.

@digitus:
Danke erstmal für deine Antwort. Du kennst mich bzw meine Situation nur aus meiner kurzen Erzählung und hast mir ehrlich deine Meinung dazu gesagt. Das finde ich echt super und damit kann ich auch was anfangen. Ich denke auch dass er sich einfach entscheiden muss, was er möchte. Da die Trennung von seiner Ex erst 7 -8 Wochen her ist, werde ich ihm noch Zeit geben um das zu verarbeiten. Wenn er danach immer noch nicht auf mich eingehen kann und ich immer das Gefühl habe, dass ich ihn mehr brauche oder mehr liebe, kann ich wohl nix anderes machen, als ihn ziehen zu lassen. Mal sehen wie es weiter geht. Ich bin aber auch deiner Meinung : Man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt und wie einem das Leben spielt.

Ich kann nur versuchen das beste draus zu machen. :)
Nochmals vielen Dank für die Antworten.
 

digitus

Aktives Mitglied
Den Impuls des Liebesgefühls kann keiner kontrollieren, aber du kannst kontrollieren ob du dieses Gefühl weiter mit krankhaften Erwartungen, blinder Sehnsucht und verdrehten Tatsachen füttern willst.
Schön wenn Du das kannst, aber nicht jeder ist so berechnend wie Du, erst recht wenn man in einer SItuation noch keine Erfahrung hat, auf die man zurückgreifen könnte.

,,das ist das Leben'' erzähl mir bitte nix vom Leben und vorallem benutz nicht solche erbärmlichen Frasen, um menschliche Dummheit zu rechtfertigen.
Nur weil Du berechnend und gefühlskalt bist und das für OK und sogar empfehlenswert hältst, steht es Dir absolut nicht zu hier jmd. der sich einfach stärker von seinen Gefühlen leiten lässt, der Dummheit zu bezichtigen. Erst recht nicht für eine vergangene Handlung, an der eh nichts mehr zu ändern ist. Immerhin kann TE für sich in Anspruch nehmen sich treu geblieben zu sein - auch wenns nicht so läuft wie man es sich erträumt hat.

digitus
 
M

mr.vakuum91

Gast
@kaeddn

willst du einen Tipp oder Trost ? ich kann dir keinen Trost geben in so einer Situation, weil mir alle Sensoren sagen, da reitet sich ein Mensch wegen seinem Wunschdenken wiedermal in die scheiße. Natürlich kling ich unsachlich und unsensibel in deinen Augen, aber die Konfrontation mit der ,,Realität'' ( ich muss halt von meiner persöhnlichen Ansicht von Realität ausgehen ) ist kein angenehmer Prozess. Manchmal ist es einfach zuviel verlangt wenn man Menschen sagt betrüg dich nicht selbst, weil das einfach Teil ihrer geistigen Programmierung ist ( es sei mal dahingestellt obs biologische, kulturelle oder Erziehungsgründe hat). In solche Foren kommen Menschen hauptsächlich um partner im Schmerz zu finden, Leute die verstehen und trösten können. Aber bezüglich deiner Problemstellung ist das ne komplett verfehlte Angehensweise. Wenn du wirklich ne Lösung willst und nicht nur hier bist, um irgendeine verdrehte Art von Bestätigung abzuholen, dann nimm bitte auch echte Kritik an.

@digitus

was redest du da ? ich weiß nicht ob ich über deine Rede weinen oder lachen soll. Deine sentimentalen Ergüsse strotzen nur so vor kindlicher Naivität und Blauäugigkeit. Mir ist auch egal ob du 13 oder 50 bist, ich denke der Reife Faktor ist sehr selten auf direktem Wege mit dem Alter verbunden. Und ich rede nicht von der ,, ich bügel meine Unterhosen selbst und geh regelmäßig zur Arbeit, also ich bin erwachsen'' Logik, ich rede hier von emotionaler Reife, die du bei mir leider als Gefühlskälte wahrnimmst. Du sagst ich hab keine Erfahrung, nur weil ich die Kapitulation vor den eigenen Gefühlen verurteile ? was soll die k**e ? woher willst du das wissen ? du stufst mich direkt als Heuchler oder unerfahrenen Knlich ab, nur weil ich disziplin und Selbstbeherrschung predige.
Ich bin auch ein sehr emotionaler Mensch, aber ich differenzier einfach zwischen Handlung und Gefühl. Ich leide genauso an unerfüllten Liebeswünschen, aber ich lass die Willkür meiner Gefühle
nicht meinen Körper unterwerfen. Vorallem aber seh ich mich nicht als hilfloses Subjekt an, dass eh nix machen kann, die ganze Zeit nur vom Gefühl geleitet wird und von daher nicht zur Rechtfertigung sich selbst und seiner Mitmenschen gegenüber verpflichtet ist. Diese Eintellung ist einfach schwach und feige! Und was du als ,,sich selber treu bleiben'' verstehst, seh ich einfach nur als Unfähigkeit den Tatsachen ins Gesicht zu sehen, um sich in seiner Verzweiflung, den Traum von einem Liebesszenario am leben erhalten zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

kaeddn

Mitglied
@ vakuum91:

Ich denke, dass die Menschen die sich an solche Foren wenden und darin extrem perönliche Probleme von sich preis geben, immer auf eine Gewisse weise Trost suchen. Bezeichne es wie du willst. Ich glaube dasss es einfach hilfreich ist, wenn man gesagt bekommt, wie es vielleicht bei jemanden anderen gelaufen ist, oder wenn jemand einem Tipps geben kann, weil man selbst schon in so einer Lage war.

Ich denke dass wir einfach auch eine zu unterschiedliche Ansichtsweise haben bzw, bin ich einfach nicht so ein rationaler Mensch. Ganz im Gegenteil ich bin ein sehr emotionaler Mensch und dann ist es schwierig sich nicht von seinen Gefühlen leiten zu lassen.

Es ist ja in Ordnung wenn du deine rationale Sichtweise preisgibst, es kommt dann halt auch auf das "wie" an. Da digitus dich bereits zitiert hat,kann ich mir das sparen, weil ich die selbe Meinung vertrete. Aber du hast eine sehr direkte unfreundliche Art deine Meinung von dir zu geben. Kritik ist etwas sehr gutes, aber man sollte auch wissen wie man sie anwendet. Denn so wie du dich ausdrückst ist es sicher keine Kritik. Kannst du gern mal googlen, wie man richtig Kritik verteilt, sodass man sie auch annehmen kann.

DU sagst, dasss du siehst wie sich ein Mensch in die Scheisse reitet. Ok das ist schön. Das Problem ist, dass keiner wissen kann ob ich mich in die Scheisse reite. Was ist wenn er vl der Mann fürs Leben ist und es einfach nur ein enorm schwieriger Start ist. Man kann es nicht wissen. Natürlich kannst du sagen, dass ich mir dass alles nur schön rede, aber ich bekomm bei keiner Beziehung die ich eingehe einen Garantieschein mit. Und natürlich mach ich mir Gedanken, ob das gut ist, wenn eine Beziehung so startet. Aber er ist auch erst seit 7 Wochen getrennt und hat das sicher noch nicht verarbeitet. Ich hatte 6 Monate zeit meine Trennung zu verarbeiten. AUsserdem kommen familiäre Probleme bei ihm auch dazu, die seine Situation nicht gerade leichter machen.
Wie gesgat, entweder ich probier es und geh das Risiko ein und fall dabei vielleicht auf die Fresse, oder es klappt vielleicht. Wenn ich es aber nicht probiere, werd ich mich sicher irgendwann fragen : Was wäre gewesen wenn ich es probiert hätte???

Ich möchte auch deine Meinung nicht schlecht machen, aber ich denke, wenn du dich ein bisschen netter ausdrückst, dann könnte man deine Tipps leichter annehmen und wäre dir wahrscheinlich dankbarer.
 

digitus

Aktives Mitglied
Du sagst ich hab keine Erfahrung, nur weil ich die Kapitulation vor den eigenen Gefühlen verurteile ? was soll die k**e ? woher willst du das wissen ?
Das hast Du falsch verstanden. Weil TE keine Erfahrung in diesen Belangen hat (sie sagt ja sie hätte noch nie etwas mit einem "vergebenen" Mann gehabt), ist sie in größeren Ausmaß darauf angewiesen, sich von ihren Gefühlen leiten zu lassen. Und ob was gescheit ist oder nicht, kann man halt oft erst im Nachhinein beurteilen.

digitus
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Liebt sie mich noch? Liebe 4
R Sie liebt mich, es ist ihr aber momentan alles zuviel Liebe 7
K Beziehung obwohl er mich nicht liebt ? Liebe 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben