Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Liebeskummer und Verzweiflung eines Erwachsenen

G

Gast

Gast
Hallo,

ich möchte mich zuerst entschuldigen, dass ich so einfach hier reinplatze. Aber über die Suchfunktion und beim Stöbern habe ich leider keinen Thread gefunden, der meiner Problematik entspricht. Wie auch - sind wir doch Alle so verschieden!

Ich bin männlich, 43 Jahre alt und seit einigen Jahren geschieden (keine Kinder). Nachdem meine Ehe geschieden wurde (keine Altlasten, eher "glücklich geschieden") und meine Lebensplanung ein wenig durcheinander geraten war, habe ich mich dazu entschlossen, in das große Haus meiner Eltern zu ziehen, es zu teilen, und nach meinen wünschen umzubauen. Dies war sozusagen meine neuen Aufgabe im vergangenen Jahr.

Nun habe ich mich Ende 2011 wieder auf die Suche nach einer Frau gemacht, da mein Leben so schrecklich leer war (also emotional; beruflich und Freizeittechnisch bin ich ganz gut ausgelastet).

Anfang 2012 habe ich über das Netz eine fantastische Frau kennengelernt. Ja, es hat mich schon beim 1. mal erwischt und ich bin nach jetzt 4 oder 5 Treffen total verliebt. Ich habe mich noch nie so gut und lange mit einer Frau unterhalten können. Aber ich möchte hier auch nicht ins´ Schwärmen geraten.

Die Problematik ist, dass diese Frau (sie ist 37) beruflich sehr angespannt ist zur Zeit und ich wohl zur falschen Zeit in ihr Leben getreten bin. Sie ist Psychologin, arbeitet an der Universität und kommt unter der Woche spät nach Hause. Sie treibt dann noch regelmäßig Sport abends. Und Seminarvorbereitungen für Wochenendseminare die sie halten muss in diesen Tagen, blockieren sie zusaätzlich noch.

Wir sind uns schon sehr nah gekommen, haben Zärtlichkeiten ausgetauscht (wir haben noch nicht miteinander geschlafen) und schöne Stunden zusammen verbracht.

Letzten Samstag hat sie mir dann zu Verstehen gegeben, dass ich nicht bei ihr übernachten soll, da sie endlich mal ausschlafen müsse am Sonntag (sie ist erst am Samstag vom Seminar gekommen und wir hatten uns im Anschluß bei ihr getroffen). Dann bin ich gegangen (und war natürlich ein wenig verletzt).

Sonntag habe ich dann gar nichts von ihr gehört und abends habe ich dann versucht, sie zu erreichen. Schließlich haben wir dann telefoniert und sie hat die Problematik mit der fehlenden Zeit "für mich/uns" nochmals thematisiert. Sie müsse am übernächsten WE ein Seminar halten in einer anderen Stadt und dieses WE bräuchte sie somit Zeit zur Vorbereitung und sie benötige im Moment Zeit auch für sich um nicht aus dem Gleichgewicht zu geraten. Sie hätte soviel Belastungen z.zt. mit der ganzen Arbeit. Sie hat mich gefragt, wie ich darüber denke und wenn ich aus diesem Grund die Sache beenden wollte, würde sie das verstehen. Ich habe dies verneint und ihr klar gesagt, dass ich sie will und ich in sie verliebt bin. Ich würde ihr die Zeit geben, die sie brauche.

Ich will sie nicht verlieren! Was soll ich davon halten? Ein Abschied auf Raten? Ich habe sie gefragt, ob sie mir durch die Blume sagen möchte, dass sie die Sache beenden will, aber das hat sie verneint.

Ich bin total neben der Spur. Könnte sofort anfangen zu weinen. Ganz schlimm ist das.

Hat sie einfach nur Angst, sich in mich zu verlieben? mich in ihr Herz zu lassen? Sie hat noch nicht gesagt, dass sie sich in mich verliebt hat. Bin ich zu ungeduldig? Wie soll ich damit umgehen?

Trotz meiner Lebenserfahrung fühle ich mich wie ein kleiner Junge. Ein komisches Gefühl!

Ich möchte noch anmerken, dass sie Diabetes hat (alles im Griff) und auch selber in psych. Behandlung ist (das haben wir noch nicht thematisiert).

Ich denke auch, dass sie sich emotional noch sehr verschliesst und etwas verbirgt...

Könnt ihr mir helfen oder mir sagen wie ihr darüber denkt? Ich habe seit Sonntag nichts mehr von ihr gehört und schaue ständig auf das Handy....
 

Anzeige(7)

in-silence

Mitglied
Hallo Gast,

ich will mal versuchen, etwas zu Deinem Thema zu schreiben... Natürlich kann ich auch falschliegen, da ich die Frau und auch Dich nicht kenne, aber für mich hört sich das folgendermaßen an:

Ich habe wirklich das Gefühl, daß Du eine fantastische Frau kennengelernt hast! Sie scheint es nicht einfach zu haben, es sich auch nicht einfach zu machen, aber sie scheint sehr bewußt diesen Weg eingeschlagen zu haben und zu wissen, was sie tut. Sie ist ehrlich zu Dir und überstürzt nichts - was könnte man sich Schöneres wünschen!? Gerade daß sie so vorsichtig an die Sache rangeht, beweist doch, wieviel ihr an Dir liegt.
Hätte sie kein Interesse an Dir, würde sie doch nicht von selber immer wieder erläutern und betonen, daß sie derzeit nicht aus ihrer Haut kann und einfach so viel zu tun vor sich hat.
Sie sagt, daß sie das verstehen könnte, wenn Du das wegen der felhlenden Zeit beenden wolltest, weil sie sich selbst warnen und vorsichtig sein will, weil sie Angst hat, daß das passieren könnte, daß es Dir zu lange dauert, ehe sie sich mehr auf Euch konzentrieren kann. Sie kennt Dich noch genausowenig wie Du sie und kann Deine Reaktionen und Gefühle noch genausowenig einschätzen wie Du ihre. Sie hat sicher Angst, sich in was reinzustürzen und am Ende verletzt zu werden.
Du schreibst, sie hat selber evtl. psychische Probleme, die Ihr noch nicht thematisiert habt (was im Übrigen auch gut und normal ist, daß sie Dich nicht gleich damit überfällt und auch hier vorsichtig ist, wem sie was erzählt). Ich denke, was auch immer es ist, was ihr Probleme macht, um sich in psychologische Behandlung zu begeben, ist das etwas, was sie bewußter und überlegter auf neue Begegnungen zugehen läßt. Zum anderen weiß sie wohl auch sehr genau, wie ihr Körper tickt und wann er Ruhe braucht, eben um das alles zu bewältigen und auch die Sache mit Dir richtig einzufädeln. Was bringt es Dir, eine Nacht neben ihr zu liegen, wenn sie das so schnell am Anfang mit dem ganzen anderen Drumrum einfach überlastet und sie dann anfängt, Dinge abzustoßen, die ihr momentan zu viel sind!? Nach der kurzen Zeit, die Ihr Euch kennt, wärst Du da wohl an erster Position, solang sich noch nicht zu viel emotional aufgebaut hat... Gerade wenn man sich noch nicht so gut kennt und nebeneinander schläft, findet der Kopf und der Körper einfach nicht die Erholung und Ruhe, die man sonst nachts erhält. Vielleicht weiß sie einfach, daß sie in der und der Situation so und soviel Schlaf braucht.

Ich würde Dir einfach raten, Deiner Arbeit und Deiner Freizeitbeschäftigung weiter nachzugehen und erfreut und stolz zu sein, was für eine Frau Du kennengelernt hast. Tu' was für Dich und rede Dir keine Angst ein. Laß' ihr die Zeit und unterstütze sie gedanklich bei dem, was sie vor sich hat. Sollte sie sich nicht melden, ruf' sie Ende des Wochenendes oder Anfang nächster Woche mal an, frag' sie, ob sie sich gut vorbereiten konnte, und wünsch' ihr Glück für ihr Seminar. Sprech' sie an, wann und wie Ihr Euch nach dem Seminar wieder kontaktiert, damit das klar ist und Du nicht verrückt wirst. Gib' ihr das Gefühl, daß Du stolz auf sie bist, Dich aber auch wieder auf sie freust - aber jammere nicht, wie lang das noch dauert. (Klar sind zwei Wochen lange, wenn man wartet, aber wie lange sind denn zwei Wochen, wenn Du sie auf Dein Leben beziehst?? - Gar nix!) Komm', reiß Dich zusammen - genau diese Unterstützung braucht sie jetzt sicher von Dir, und wenn Du die zwei Wochen durchhältst und sie dann gutgelaunt und erfreut wieder in die Arme schließt, hast Du sicher die halbe Miete!!

Wär' schön, von Dir zu hören, wie's weitergeht!

in-silence
 
G

Gast

Gast
Hallo in-silence,

vielen Dank für deine Worte! es tut gut, auch mal eine weibliche "Stellungnahme" zu hören. Im Moment kann ich ja kaum einen klaren Gedanken fassen...

Ja, das ist ja das Schlimme! Die Frau ist absolout klasse und ich bin total begeistert von ihr. Es hat richtig eingeschlagen bei mir. Aber irgendwie macht mir das auch Angst. Wenn ich so sehr emotional involviert bin, wächst im gleichem Maße auch die Angst vor Ablehnung. Vermutlich bin ich da selbst ein gebranntes Kind und vermutlich werde ich in den kommenden Jahren deswegen ebenfalls eine Therapie machen (bis dato war ich noch nicht soweit). Ich habe schreckliche Verlustängste und muss sehr aufpassen, dies nicht auf meine Partnerin zu projezieren. Es ist doch noch alles so neu! Und da ich nicht klar im Kopf bin z.Zt. tut es so gut zu lesen, dass ich gefühlsmäßig vielleicht völlig falsch liege und eigentlich, eigentlich gar kein Grund zur Sorge habe.

Aber: wenn sie etwas für mich empfindet, hätte sie dann nicht ein wenig Sehnsucht nach mir? Wovon kann ich ausgehen? Wenn sie sich bis Ende der Woche nicht meldet: was soll ich darüber denken unter diesen Voraussetzungen? Das sie eben doch nicht soviel für mich empfindet und lieber keinen Kontakt mehr möchte? Gott, ist das furchtbar.

Habe mir natürlich auch Gedanken darüber gemacht, ob sie noch andere Männer trifft und habe ihr schon gleich zu Beginn gesagt, dass ich der Typ Mann bin, der keine anderen Männer neben sich duldet (natürlich Freunde, etc. ja - ich bin ja kein Freak). Sie hat gesagt es gebe keine anderen Männer und das sie dominate Männer eigentlich mag. Trotzdem laufen in meinem Kopf Filme ab....

Das schlimme ist die Warterei auf ein Zeichen. Völlig bescheuert dieser Gemütszustand.

Vorher hatte ich NICHTS, dann mit den Verabredungen ganz doll viel und jetzt die Angst vor Augen, wieder NICHTS zu haben. Ich kann so schwer aus diesem Prozess des Pessimismus ausbrechen...
 

Timmymama

Aktives Mitglied
Gib euch doch einfach noch etwas Zeit und nehme das was sie dir sagt für bare Münze.
Eine PArtnerschaft mit allem was damit zusammenhängt,. dafür hat sie eben wegen ihres Berufes mom. keine Zeit dafür. Glaube ihr daß sie sich in dich verliebt hat , aber bedränge sie jetzt nicht. Diese Vorträge werden ja nicht ewig gehen. warte ab wenn es dir möglich ist- es wird die Zeit kommen wo es für euch beide zeitlich passt.
Sie ist nur ehrlich zu dir, sehe es als GEschenk
 

digitus

Aktives Mitglied
Anfang 2012 habe ich über das Netz eine fantastische Frau kennengelernt. Ja, es hat mich schon beim 1. mal erwischt und ich bin nach jetzt 4 oder 5 Treffen total verliebt.
Gut, dann hast Du wohl eh keine Wahl mehr ...

Sie ist Psychologin

sie benötige im Moment Zeit auch für sich um nicht aus dem Gleichgewicht zu geraten.

Sie hätte soviel Belastungen

auch selber in psych. Behandlung ist (das haben wir noch nicht thematisiert).

Ich denke auch, dass sie sich emotional noch sehr verschliesst und etwas verbirgt...
... denn das wird nicht lustig werden. Da ist definitiv was im Busch.

Hat sie einfach nur Angst, sich in mich zu verlieben? mich in ihr Herz zu lassen? Sie hat noch nicht gesagt, dass sie sich in mich verliebt hat.
Wenn Du es ihr gesagt und sie es nicht erwidert hat, dann kannst Du getrost davon ausgehn, dass sie es auch nicht ist.

wenn sie etwas für mich empfindet, hätte sie dann nicht ein wenig Sehnsucht nach mir?
Ja, hätte sie. Ein paar Stunden hat man immer Zeit - und wenn sie - horribile dictu - dafür womöglich ihren Sport einmal sausen lassen müsste ...

Letzten Samstag hat sie mir dann zu Verstehen gegeben, dass ich nicht bei ihr übernachten soll, da sie endlich mal ausschlafen müsse am Sonntag
... und Sex will sie auch keinen mit Dir.

Könnt ihr mir helfen oder mir sagen wie ihr darüber denkt?
Deine Freundin hat offenbar gröbere psychische Probleme und sie liebt Dich entweder nicht oder ist beziehungsgestört. So oder so, keine rosigen Aussichten. Wenn Du die Sache wirklich weiterführen willst, dann sei äußerst vorsichtig und bereit wenn's zu schlimm wird die Reißleine zu ziehen. Auf jeden Fall würd ich sie zur Rede stellen und verlangen, dass sie die Karten auf den Tisch legt. Das sie vom Fach und in Therapie ist, wird sie sehr genau wissen was mit ihr los ist und wohl auch warum sie es Dir bisher verschwiegen hat. Du musst wissen, worauf Du Dich da einlässt.

Ich habe seit Sonntag nichts mehr von ihr gehört und schaue ständig auf das Handy....
Mach das solange Du es halt durchdrückst, aber wenn Du Dich meldest, dann verlang eine Aussprache und finde raus was los ist. Wenn sie die verweigert oder Dir nicht gefällt was Du zu hören kriegst, dann zieh auch die Konsequenzen und beende die Sache.

digitus
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Monarose

Gast
Ich denke, ihr messt eurer Begegnung ganz unterschiedliche Bedeutungen bei. Für dich ist es die "Rettung aus dem Nichts", für sie eine Baustelle neben anderen.
Du überfrachtest das keimende Pflänzchen. Ich würde ausflippen bei der Vorstellung, komplett für das Wohl und Wehe eines anderen Menschen verantwortlich gemacht zu werden.
Ich würde mich ein wenig rar machen und mich um mich selbst kümmern. Wenn sie wirklich Interesse an dir hat, wird sie sich schon melden.
 

Wickerman

Aktives Mitglied
Geh auf Distanz. Meldet Sie sich und will ein Treffen, dann sag, dass du keine Zeit hast.
Wenn Sie interesse hat, wird sie sich wieder melden. Aber genau das möcht ich nach deiner Schilderung bezweifeln.
 
R

Rotfuchs

Gast
Vorher hatte ich NICHTS, dann mit den Verabredungen ganz doll viel und jetzt die Angst vor Augen, wieder NICHTS zu haben. Ich kann so schwer aus diesem Prozess des Pessimismus ausbrechen...
Hallo Gast

Etwas was du noch lernen musst ist, dass du dich hast. Du bist kein Nichts und du hattest kein Nichts und du wirst kein Nichts haben. Die innere Leere, die du versuchst mit Arbeit, Leistung oder dies und das aufzufüllen, kannst du auch nicht mit einer großen Verliebtheit auffüllen oder mit ihr.

Übrigens, da seid ihr euch wahrscheinlich sehr ähnlich. Du wirst sie durch dein Beispiel auf ihre eigene Problematik hinweisen, bewusst oder unbewusst. Und sie macht dann diese zwei Schritte nach vorne um daraus zu entfliehen. Vermutlich wird sie jetzt noch mehr arbeiten um ihrem eigenen inneren Nichts zu entkommen.

Mach es besser, mach einen Schritt hin zu dir selber, lerne dich verstehen und sei lieb zu dir.

Rotfuchs
 

in-silence

Mitglied
Hallo Gast,

wie ich sehe, gibt es hier viele verschiedenen Auffassungen und Meinungen zu Deinem Thread. Wie ich auch schon sagte, natürlich kann weder ich noch sonstwer hier wissen, was tatsächlich hinter ihr und Dir steckt. Somit kann auch jeder hier theoretisch recht behalten, und vielleicht liege ich völlig falsch. Ich kann nur sagen, was mir durch den Kopf geht, wenn ich Deine Zeilen lese, und ich denke auch, daß ich das ein wenig auf mich selbst projiziere, d.h. überlege, wie ich mich verhalten könnte - demnach kann ich sie gut nachvollziehen. Es gäbe sicher Situationen, in denen ich mich ähnlich verhalten würde wie sie, wenn Du mir wichtig wärst!

Ich sehe nichts an ihr, was darauf schließen läßt, daß alles gleich so fatal schlecht sein muß oder falsch.

Ihr kennt Euch seit Anfang des Jahres. Das Jahr ist gerade mal in der 5. Woche, und ich finde, Ihr seid in der Zeit schon sehr sehr weit gekommen! Aber worauf erhebst Du Deine Ansprüche? Laß' ihr doch Luft zum Atmen, SONST ist sie schneller weg, als Du schau'n kannst!! Bisher weist doch rein gar nichts darauf hin, daß sie kein Interesse hat!!!

Sie ist sehr gewissenhaft und tut ihren Job. Den Sport zwischendurch braucht sie, um diesen zu meistern, als Ausgleich. Wenn sie ohnehin schon immer spät heimkommt, und jetzt noch Wochenendseminare hat, ist das enorm viel - das will erst mal bewältigt werden! Es gibt Jobs, wo man ab und zu über Wochen kaum Luft zum Atmen bekommt, wenn mal mehr ansteht - kennst Du das? Kennst Du das, daß man Abends heimkommt, und nur noch kurz durchschnaufen will, bevor man schlafen geht? Zumal wenn man den Kopf für eine bestimmte Sache einfach frei braucht - es gibt so Situationen, die nebenbei kein Rumgeplänkel zulassen, erst recht, wenn man noch gar nicht weiß, was das eigentlich ist.

Halt' die Füße still und warte die zwei Wochen ab. Das ist Deine einzige Chance - ehrlich! Wenn sie sich dann nicht rührt oder nix mehr von ihr kommt, hast Du klar verloren, aber sollte das der Fall sein, dann isses jetzt auch schon so weit, und Du kannst ohnehin nichts dran ändern! Ich spreche hier ein bißchen aus eigener Erfahrung, oder wie's mir selber ging gefühlsmäßig. Mein jetziger Freund stand am Anfang auch sehr oft auf der Matte - zu oft für meinen Geschmack damals, da ich überhaupt keine Zeit hatte, mich auf ihn einzustellen, und auch den Kopf mit anderen Sachen zu voll hatte. Ich war am Anfang nicht so verliebt wie er oder mir einfach nicht so im Klaren, und wollte das auch langsamer angehen - hab' ihn des öfteren ausgebremst. Ich hab' einfach länger gebraucht, die Bauchgefühle einzuordnen und in meinem Kopf zu deuten, weil er mich fast ein wenig bedrängt hat, was mich sehr gestört hat. Es gab zwei Situationen, in denen ich fast einen Schlußstrich gezogen hätte - es wäre fast schneller vorbei gewesen als es angefangen hatte - aus diesem einen Grund! Mittlerweile sind wir 2 1/2 Jahre zusammen und wohnen gemeinsam. Gesagt, daß wir uns verliebt haben, haben wir uns das erste Mal nach einem halben / dreiviertel Jahr oder so. Es ist wunderschön, jeder hat seinen Platz, und auch er konnte Vertrauen finden, ohne mich länger zu nerven und sich bestätigt zu wissen - das kommt dann ganz von alleine, daß man fühlt, wie's ist.

Jetzt noch zu der psych. Behandlung, in der sie sich befindet - was muß daran schlimm sein!? Ich kenne einige, die sich beraten lassen, und ich bin auch in psychologischer Behandlung. Das heißt nicht immer, daß man einen Knacks weg hat. Man hat nur sehr sehr viel und immer mehr erlebt mit den Jahren, und viele Menschen tun sich hart, das alles zu verarbeiten und lassen sich dabei helfen, damit umzugehen. Es gibt in dem Alter nichts Neues mehr auf dem "Markt", allenfalls noch gut gebraucht - das ist eben so! Auch Du bist ja nicht "neu", hast selber Probleme, die Du in den Griff kriegen willst - dann arbeite dran, indem Du hier Zurückhaltung übst!

Ich wünsche Dir viel Glück und Kraft!

gruß in-silence
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Suizidgedanken wegen Liebeskummer Liebe 48
M Liebeskummer Liebe 2
L Liebeskummer wegen Prostituierter Liebe 20

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben