Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Liebe heißt wohl auch loslassen

redangle

Aktives Mitglied
Erstmals ein danke hier an die wunderbaren mensche, die einen zuhören und ihre Sicht der Dinge preisgeben.:daumen:

Nur kurz zu kurzen zusammenfassung: mein Mann hat ziemliche Probleme, mit sich selbst, mit allen. Vor 2 wochen meinte er dann, er will neu anfangen- ohne mich.
Alle Gespräche mit ihm haben wohl nichts genützt, auch das ich immer zu ihm stand,interessierte ihn nicht.
Er will jetzt sein Ding machen, will ins Ausland gehen und die Scheidung.

Somit bleibt einen nichts anderes über, obwohl liebe beiderseits da ist(bei ihm wohl nicht genug) in ziehen zu lassen.
Und versuchen, ohne Groll an die guten Zeiten zu denken, nach vorne zu schauen und abzuschliessen. Ich steh noch ganz am Anfang, aber es gibt kein zurück....:(
Wie ich das anstellen soll weiss ich noch nicht...
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und hoffentlich hast Du im realen Leben gute Freunde, die Dir über die schwere Zeit hinweghelfen.

lg Andrea
 

nessuno

Aktives Mitglied
uups,

das ist ein harter Brocken die du da schlucken muss.
Machen kannst du da wohl nichts als nur ihm gehen zu lassen.Es sieht so aus als ob er das schon länger bei ihm geplannt war und er auch wirklich keinen Schritt mehr mit dir auf euren gemeinsamen Weg machen will. Da nützen Gespräche auch nix mehr.

Du hast die richtige Einstellung, dafür erstmal mein Respekt, weil das nicht einfach ist. Diese Haltung wird dir auch ungemein helfen, da es dir stärkt.
Für die Bewältigung helfen dir folgende Dingen; Zeit, das bringt dich jetzt nicht weiter, aber wenn du weist das der Trauer mit vergeht, ist diese ein wenig leichter zu tragen. Lebe dein Leben, mach was dir Spaß macht, geh raus, mach sport geh in ein Verein, mit Freundinnen im Kino oder was du auch immer interessiert und magst. Rede drüber, belästige all deine gute Freundinnen damit, dafür sind die ja da. Jedes mal das du darüber sprichst, verarbeitest du es und wird es weniger und leichter. Nicht darüber reden bringt viel Kummer und Schmerz und wenn du pech hast ein Magengeschwör. Die Redewendung "in sich hinein fressen" kommt nicht von ungefähr.

Du machst das richtig gut, denn mit einen Schritt hast du schon angefangen durch hier zu schreiben. Schreib weiter damit es raus kommt und du wieder frei und glücklich leben kannst.

alles gute

nessuno
 

Bandit2105

Urgestein
Erstmals ein danke hier an die wunderbaren mensche, die einen zuhören und ihre Sicht der Dinge preisgeben.:daumen:

Nur kurz zu kurzen zusammenfassung: mein Mann hat ziemliche Probleme, mit sich selbst, mit allen. Vor 2 wochen meinte er dann, er will neu anfangen- ohne mich.
Alle Gespräche mit ihm haben wohl nichts genützt, auch das ich immer zu ihm stand,interessierte ihn nicht.
Er will jetzt sein Ding machen, will ins Ausland gehen und die Scheidung.

Somit bleibt einen nichts anderes über, obwohl liebe beiderseits da ist(bei ihm wohl nicht genug) in ziehen zu lassen.
Und versuchen, ohne Groll an die guten Zeiten zu denken, nach vorne zu schauen und abzuschliessen. Ich steh noch ganz am Anfang, aber es gibt kein zurück....:(
Wie ich das anstellen soll weiss ich noch nicht...
Hallo redangle,
nach dem die Entscheidung anscheinend feststeht, heißt es den Blick nach vorne zu richten.
Es werden sicherlich oft Gedanken kommen warum, wieso und ähnliches.
Nur das sind immer Gedanken aus Unsicherheit, Einsamkeitsgefühle und verletzt sein.

Ich hoffe für Dich, dass Du diese Phase so schnell wie möglich überwinden kannst.

Schaue voraus, was geschah ist Vergangenheit, aber die Zukunft kannst Du für Dich gestalten!

Liebe Grüße
Bandit :daumen:
 

Timmymama

Aktives Mitglied
Hi Redangle,
auch von mir Respekt daß du erkannt hast daß es zumindest momentan nichts bringt um eure ehe zu kämpfen- wenn nur einer kämpft stehst du eh auf verlorenen Posten. So weh es auch tut, lass ihn gehen- vielleicht fängt er sich ja auch wieder und wird gesund was seine Depressionen anbelangt.
Schau positiv nach vorne, treffe dich mit Freunden, quatsch sie mit deinen Problemen zu
( dafür sollten gute Freunde da sein ), heul dich bei ihnen aus und unternimm was. Die letzte Zeit dürfte ja doch sehr schwer gewesen sein für dich, eigentlich kann es doch jetzt nur besser werden.Zumindest ist diese Ungewissheit und Angst weg, du weißt jetzt in welche Richtung du gehen musst
Alles Gute
 

redangle

Aktives Mitglied
Danke euch allen für die lieben Zusprüche.

Ja, ich will nach vorne sehen.
Bis vor 4 Monaten, hatten wir den wir den Wunsch eine kleine Familie zu werden und Nachwuchs zu bekommen.
Im nachhinein kann ich froh sein das sich der wunsch nicht erfüllt hat.
Somit bin ich nur für mich allein verantwortlich.

Ob ich noch einmal vertrauen zu einen Mann finden kann- momentan unvorstellbar.
Somit nimmt er mir hoffentlich nicht die Möglichkeit mal selbst das Glück zu erfahren, eine Familie zu gründen.....
 

Nordfalke

Aktives Mitglied
Danke euch allen für die lieben Zusprüche.

Ja, ich will nach vorne sehen.
Bis vor 4 Monaten, hatten wir den wir den Wunsch eine kleine Familie zu werden und Nachwuchs zu bekommen.
Im nachhinein kann ich froh sein das sich der wunsch nicht erfüllt hat.
Somit bin ich nur für mich allein verantwortlich.

Ob ich noch einmal vertrauen zu einen Mann finden kann- momentan unvorstellbar.
Somit nimmt er mir hoffentlich nicht die Möglichkeit mal selbst das Glück zu erfahren, eine Familie zu gründen.....
genau das ist der Grund warum ich auch keine eigenen Kinder habe, ich mag nicht irgendwann nur noch zahlender Vater sein. Nur das es bei mir eben die Frauen sind auf die ich mich für so etwas langfristiges nicht mehr verlassen will.
 

redangle

Aktives Mitglied
genau das ist der Grund warum ich auch keine eigenen Kinder habe, ich mag nicht irgendwann nur noch zahlender Vater sein. Nur das es bei mir eben die Frauen sind auf die ich mich für so etwas langfristiges nicht mehr verlassen will.
Aber eigentlich auch wieder schade, oder?
Wenn ich mir denke, früher wollte ich mit 30 schon mit Kinderkriegen fertig sein.
Jetzt bin ich 32 und weit davon entfernt....:(
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Ich liebe jemanden, aber Angst vo Liebe 15
L Liebe sorgen und Unsicherheit Liebe 7
G Frauen, Verführen, Liebe Liebe 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben