Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Liebe Frauen, und Geschwister lieber auf Strasse sein als in Frauenhaus zur landen,

pecky-sue

Aktives Mitglied
Wenn du als gewaltätiger Mann hingestellt wirst, und deine Frau dabei bleibt, wird sich früher oder später auch das Jugendamt einklinken, weil sie Sorge um die Kinder haben müssen.
Gewaltätiger Mann und Kinder geht gar nicht.
Ich glaube es ist besser du denkst jetzt daran, wie du dich und deine Kinder schützen kannst, vor solchen Anschuldigungen, die deine Frau ausspricht.

Deine Frau hat jetzt die Wahl, entweder sie bleibt bei der Geschichte des gewaltätigen Mannes, mit Anzeige und allem drum und dran, oder sie fliegt aus dem Frauenhaus raus, wenn sie die Wahrheit sagt.
Was meinst du wird sie eher tun?
 

Anzeige(7)

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Ja, da schließe ich mich an: geh bitte umgehend zu einem Anwalt. Wenn es stimmt, dass Deine Frau Dich beschuldigt, ird man früher oder später versuchen, Dir Deine Kinder wegzunehmen. Darauf musst Du vorbereitet sein. Also Beweise sammeln, dass Du keine Gefahr für die Kinder bist. Also bitte schnell zum Anwalt!
Es ist schlimm, dass Deine Frau so abgerutscht ist, und ich kann verstehen, dass Du leidest, aber jetzt musst Du an Deine Kinder denken! Du musst alles dafür tun, um jeden Schaden von ihnen fern zu halten!
 

diabolo

Aktives Mitglied
Wenn deine Frau dich als Gewalttäter beschuldigt, dann ist das eine Aussage, der das Frauenhaus erstmal Glauben schenken muss.
Daran ist das Frauenhaus als Institution nicht schuld. Es ist die Entscheidung deiner Frau, dich so hinzustellen.
Nun wird als nächster Schritt wohl versucht werden herauszufinden, was an der Anschuldigung dran ist und wie es weitergehen kann/ soll.
 

Arab

Neues Mitglied
Hallo Arab,


Das ist gut.

Wußtest du nicht das man nur ins Frauenhaus aufgenommen wird, wenn man Gewalt in der Familie, bzw. Mann hat.
Und das die das auch nicht ohne Anzeige lassen.
Hattest du schon mal deswegen Kontakt mit der Polizei, hast du von denen ein Schreiben bekommen?

Das Frauenhaus ist ein Schutzhaus für Frauen die in der Familie Gewalt erfahren, für nichts anderes. Darum auch die Verlegung in ein anderes Frauenhaus, die brutalen, gewalttätigen Männer sollen ihre Frauen nicht finden.
Als du mit der Frau vom Frauenhaus telefoniertest, hast du denen dadurch gezeigt das du weißt wo sich deine Frau befindet.
Die versuchen aber genau das, verhindern das die gewaltätigen Männer wissen wo die geschlagenen Frauen wohnen.
Also wurde deine Frau in ein anderes Frauenhaus an einen anderen Ort verlegt, wo sie vor Kontakt von dir geschützt ist.
Die wahren Hintergründe sind ihnen ja nicht bekannt. Es ist auch nicht Okay, das deine Frau diese Hilfe ausnutzt, wenn sie gar nicht geschlagen wurde.

Da hätten deine Alarmglocken aber angehen sollen.
Jetzt wird es so hingestellt, als ob du ihr Gewalt angetan hast.
Da kommt sicher noch etwas von der Staatsanwaltschaft.

Was für eine chaotische Situation.
Ich vermute du brauchst bald einen Anwalt.
#

Hallo

Zuerst herzlichen Dank für Antwort , ehrlich gesagt du hast sehr gut die Situation erkannt
Also ich habe meine Frau definitiv nicht geschlagen aber wir haben drüber gestritten wenn sie mal Geld verspiel hat oder das Kindergeld in höhe von 600€ verspielt innerhalb von eines Tages , und ich hatte bis dato mit Polizei nichts zum tun, und sie hat mir immer gesagt wo die Frauenhäuser sind , sie lebt dort seit 10 mon. und sei drei Wochen habe ich mit ihr kein Kontakt
heute habe ich ein Gewaltschutzverfahren bekommen und ich weis nicht warum
obwohl meine Frau bekam von mir immer wieder finanzielle Unterstützung und ein Anwalt ist schon beauftragt

Danke
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Ich drück dir die Daumen, Arab.
Zum Glück sind 2 Deiner Kinder schon älter und werden ernstgenommen, wenn sie eine Aussage machen müssen um deine Unschuld zu beweisen. Im Notfalle!!

Alles Gute:blume:
Pecky
 

Violetta Valerie

Moderator
Teammitglied
Gut dass Du zum Anwalt gehst. Du brauchst ganz dringend rechtlchen Beistand.
Ich hoffe, Du weißt, dass Du jetzt erstmal mit deiner Frau keinen Kontakt aufnehmen darfst. Wegen der Gewaltschutzverordnung! Also sei bitte besonders vorsichtig!
Ich drücke Dir die Daumen!
 
G

Gast

Gast
Selten liest man so einen Schwachsinn ....

Was hier zum Teil behauptet wird, ist sowas von falsch! Wenn man in ein Frauenhaus geht , wird man nicht!! gezwungen eine Anzeige aufzugeben und das ist auch keine Voraussetzung dafür, dass man überhaupt aufgenommen wird.

Genauso wenig sind dort nur Frauen, die von Ihren Männern grün und blau geschlagen wurden. Ja, Aufnahmevoraussetzungen für ein Frauenhaus ist häusliche Gewalt - sei es psychische, physische, sexuelle oder auch ökonomische Gewalt.

Ich behaupte nicht , dass es nicht auch Frauen gibt (aus welchem Grund auch immer), die sich ins Frauenhaus "lügen", um ihrem Mann eins auszuwischen. Aber selbst das, fliegt nach kürzester Zeit auf und diese Frau muss das Frauenhaus dann wieder verlassen.
Auch ist es nicht möglich sich da mit irgendwelchen "Stechern" zu treffen und die mit ins Frauenhaus zu schleppen. Sowas geht gar nicht und wird von den Mitarbeitern auch dementsprechend geahndet.

Ich war selber für fünf Monate in einem Frauenhaus und für mich war das der Absprung aus der Gewaltspirale. Ein Schritt in ein neues Leben und es ist gut, dass es solche Einrichtungen gibt.
Und ich habe in diesen Monaten dort so einiges miterlebt! Auch wie die Mitarbeiter agieren und bei gewissen Verstößen reagieren und wie gut die Frauenhäuser untereinander versetzt sind.

Dass was Arab da schildert ist kaum zu glauben ... wir hatten auch (ehem.) abhängige Frauen bei uns , aber wenn die sich nicht an die Regeln gehalten haben, sind die kurzerhand rausgeflogen. Also wenn in diesem Fall die Frau spielsüchtig ist und weiter ihr Geld verspielt - da kann ich kaum glauben, dass Frauenhäuser das über 10 Monate mitmachen. Zumal kaum eine Frau solange in einem Frauenhaus verweilt, sondern zügig geguckt wird, dass man sich ein eigenes Leben in einer eigenen Wohnung aufbaut. Wenn das wirklich so abläuft wie Arab schildert, dann scheint seine Frau in ein ziemlich schlecht organisiertes Frauenhaus geraten zu sein.

Wenn Arab sich nichts vorzuwerfen hat - gut, dann sollte er sich anwaltlich beraten lassen. Und dann sollte man eher zusehen, dass die Frau psychologische Unterstützung bekommt bzw eine Suchttherapie macht. Wer sich 10 Monate in einem Frauenhaus aufhält ... sorry, sowas kann den Mitarbeitern nicht verborgen bleiben.



Um nochmal klar zu stellen ... ich will hier nicht beurteilen, wie die Situation bei Arab ist oder war. Können wir alle nicht. Nur das, was über die Frauenhäuser geschrieben wird (Anzeige als Aufnahmevoraussetzung z.B.), war mir doch wirklich nochmal wichtig, das richtig zu stellen.
 

Pantakea

Mitglied
Danke,Gast,
genauso ist es!Mir haben sich beim Lesen gerade auch die Nackenhaare aufgestellt,bis ich deinen Beitrag gelesen habe.Frauenhäuser helfen bedingungslos,d.h.keine Frau muss oder wird genötigt,eine Anzeige zu machen,um aufgenommen zu werden.Allerdings wird sie dabei unterstützt und begleitet,wenn SIE das möchte.
Und ohne Arab was unterstellen zu wollen:Mein Vater behauptet heute noch,mich als Kind NIE geschlagen,misshandelt oder sexuelle Gewalt angetan zu haben!
Vielleicht leiden manche Gewalttäter auch einfach sehr stark an teilweiser Amnesie.....
 

pecky-sue

Aktives Mitglied
Was Arab getan hat, kann ich nicht wissen und war nicht dabei.
Hier werden im Forum oft die dollsten Geschichten gepostet und geglaubt, wieso sollte ich seine Worte erst mal in Frage stellen?

Aber die lieben Frauen sind ja immer lieb und natürlich muß es der böse Mann sein, der etwas verschweigt oder nicht merkt das er seine Fraue schlägt, weil das merkt man ja nicht !!!

Mir reicht erst mal sein Wort, mehr habe ich sowieso nicht, hier im Forum.

Und zu dem Frauenhaus.
Gut ich gebe zu, das ich die vergangene Zeit nicht eingeplant hatte und es tatsächlich schon 16 Jahre her ist, und eben, weil es mir immer noch so nahe ist, ich nicht darüber nachgedacht habe, das sich die Zeiten ändern und auch irgendwelche Regeln die zb. ein Verein.

Ich habe es so erlebt, damals 1999, die Frau vom Frauenhaus, lehnte mich und meine Kinder ab, weil ich auf ihre Frage "den Mann anzuzeigen" verneinte.
Ob sie mich nur ablehnte, weil ich vier Kinder dabei hatte und einen Vorwand suchte, darüber hatte ich damals nicht nachgedacht.
Heute würde ich mir Rat beim Anwalt suchen in so einer Sache, ob das rechtens ist.
Fakt ist, ich wurde abgelehnt mit dieser Begründung.

Und wie leichtfertig hier einfach jemand in Frage gestellt wird oder gar als Lügner hingestellt wird, merke ich ja grade.
Da sträuben sich mir die Nackenhaare!

Das hättest du Gast auch anders hinterfragen können, meinst du nicht auch??
Oder ging es nur darum jemanden "In Frage" zu stellen?

Pecky
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
M Belogen, Betrogen und trotzdem Liebe ich ihn... Familie 11
T Die liebe Familie Familie 15
A Jugendliche Liebe Familie 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben