Anzeige(1)

lesen lernen, aber wie ! 1 . Klasse Eltern gefragt !

D

desira drake

Gast
hallo meine lieben,

meine tochter 6 Jahre alt, ist seit august in der ersten klasse, sie ist eifrig dabei lesen und schreiben zu lernen - und zwar bilingual, dh. in deutsch und englisch zeitgleich.

nun hat sie im deutschen wie im englischen das gleiche problem, sie kann die worte einwandfrei buchstabieren (in der jeweiligen lautsprache) aber sie kann die silben nicht verknüpfen.

z.b. das wort im deutschen:

erkennen - sie buchstabiert einwandfrei, kann dann aber nicht sagen

er-ke-nn- en

im englischen das gleiche

:confused:

die lehrer beruhigen mich, das wäre alles normal, ist ja schön, wenn es so ist, aber wie kann ich meiner kleinen zu hause helfen, wie habt ihr euren kindern das verknüpfen dieser sprachsilben beigebracht?

bin für jeden tipp dankbar!

viele grüße

darkangel
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

S

SAMUZ

Gast
Hallo

Übe mit ihr, indem du vorsprichst. Z.B. Erkennen. Sage ihr, das e r k e n n e n erkennen heisst.
Sage ihr auch mal sie soll Hallo schreiben oder Mama, oder wie sie dich nennt.
Glaube, so kommts.

Gruss und alles Liebe und Gute

SAMUZ
 
C

claas

Gast
es heißt nicht er-ke-nn-en sondern: er-ken-nen
Ich hoffe und glaube das war nur ein Beispiel
(das Ihre Tochter es noch nicht so kann)...:eek::D
Wenn man bilingual aufgezogen wird...dann gehört Silbentrennung in der 2. Sprache doch genauso dazu...warum nicht?
Ich glaube auch das wir noch nicht in der 1. Klasse direkt am Anfang Silbentrennungen gelernt haben...mach dir nicht zuviele Sorgen darkangel666....solange Sie in der Schule mitkommt solltest du zufrieden sein können:)

MfG Alex
 

soulfire

Aktives Mitglied
Mh, irgendwie hab ich den Eindruck, dass DarkAngel das eventuell anders gemeint haben könnte, weil Silbentrennung in der ersten nicht fällig ist.
Ich glaube, sie könnte meinen, das ihre Tochter zwar prima buchstabieren kann, aber dennoch das Wort nicht am Stück lesen, also nicht Zusammensetzen, kann?
 
3. An deiner Stelle würde ich die schule ihr das beibringen lassen und die finger davon lassen denn ich glaub du kannst das auch nicht.
Da bin ich einer anderer Meinung, meine Mutter hat sowohl mir, als auch meiner jüngeren Schwester das Lesen schon mit 4 beigebracht. Es ist ziemlich egal wer dem Kind das Lesen bebringt, Hauptsache sie kann es am Ende.
Meine Mutter hat es uns damals so erklärt, dass man die Buchstaben, die man sieht, als Laute ganz schnell hintereinander sagen/aussprechen soll. Dann hat sie es ein paar mal vorgemacht und damit war die Sache erledigt.
Ich wünsch dir viel Glück, deine Tochter schafft das schon
 
Ja hab auch nichts gegen wenn die Eltern ihren kindern was beibringen nur meint sie sie will ihrer tochter was beibringen aber kann es anscheinend selber nicht. Und wenn man es selber nicht kann sollte man seinem kind lieber garnix beibringen an stelle von was falschem
Was meinst du damit, sie könne es nicht, sie kann doch wohl lesen, dass reicht schon aus;)
Liebe Grüße
 
da hast du schon Recht, jedoch ist es grad unwichtig für das Kind zu wissen wie man "erkennen" trennt, eher wie man es zusammenhängend liest, außerdem könnte sich die Frau ja einfach vertippt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

SAMUZ

Gast
Nun. Das Lesen ist nicht nur aus dem Wort erkennen gemacht. Wie dieses Wort jetzt getrennt wird, wird das Kind noch früh genug lernen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Sich für das Lernen motivieren trotz Antriebslosigkeit? Schule 10

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben