Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Lernen lernen (eure Methoden)

Tigerchen

Mitglied
Hallo zusammen! :)

Mal angenommen ihr möchtet etwas neues Lernen oder euch tiefer mit einem Thema befassen. Wie geht ihr da vor?
Aus einem Buch lesen und fleißig Notizen schreiben oder merkt man sich alles im Kopf?
Besonders Dinge die sich gefühlt jeden Tag verändern. Wie bleibt man da auf dem neusten Stand? (zuverlässige Seite und Apps erstmal finden...)

Ich möchte einiges nachholen und auch noch nebenbei die Themen im Studium vertiefen, die ich habe (Programmierung, Sprachkenntnisse verbessern, Umgang mit diversen Bild- und Videoprogrammen). Aber wie und wo soll man da genau anfangen? :unsure:
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Liebes Tigerchen,

dieses Thema ist MEIN Thema! :) Zunächst gilt es, deinen Lerntyp festzustellen.
Guck mal:
 

Binchy

Aktives Mitglied
Allgemein ist es gut, soviele Sinne wie möglich beim Lernen zu beteiligen.

Für Fremdsprachen sind natürlich Sprachkurse im Land selbst sehr hilfreich, dazu dann Kontakte mit Muttersprachlern, da gibt es ja auch Apps, wo man Sprachpartner finden kann.

Ich habe z.B. meine Spanischkenntnisse durch die Lektüre von diesen billigen Liebesromanen (Julia, Bianca etc.) erweitern können, weil sie zwar schrecklich schmalzig sind, aber gutes Alltags- und Dialogvokabular haben. Filme und Serien in fremden Sprachen gucken und dann, wenn es möglich ist, Untertitel zuschalten. Da lernt man auch einiges.

Aber sicherlich ist es gut zu wissen, was für ein Lerntyp man ist. Wenn es komplexe Inhalte sind, dann hilft es mir auch, das Gelernte laut mir selbst zu erklären so als wollte ich es einer fremden Person erklären.
 

Fetzbold

Mitglied
Da kann ich auch etwas beisteuern :)

Also ich habe letztes Jahr nebenberuflich (mit anspruchsvollem Vollzeitjob) einen Master gemacht und mich anschließend im zweiten Master eingeschrieben, außerdem lerne ich seit 2018 eine zweite Fremdsprache und mache nebenbei Onlinekurse zur Themen wie Programmierung. Abgerundet wird mein Lernen mit Klavier spielen.

Wie ich das Ganze angehe:

Zuerst habe ich mich auch mit den Arten vom Lernen und Lerntypen auseinander gesetzt, so wie @Schroti schon schrieb, das macht extrem viel Sinn. Anschließend habe ich angefangen verschiedene Methoden auszuprobieren und bin bei den Dingen geblieben, die am besten funktioniert haben, das sieht nun so aus:

Studium:
- Mehrfaches Durcharbeiten der Skripte und Studienunterlagen, dabei beim 1. Durcharbeiten Notizen am Rand zu den wichtigsten Inhalten aus jedem Absatz. Beim zweiten Durcharbeiten schreibe ich zusammengefasste Infos auf Din A5 karteikarten zusammen. Das mache ich erst beim zweiten Durcharbeiten, da ich dann das große ganze Bild habe und besser einschätzen kann, was wirklich wichtig ist. Nach dem Zusammenfassen auf Karteikarten, lerne ich diese nach und nach und bringe alle Informationen in Kontext. Grafiken und Modelle versuche ich erst nachzuvollziehen, um sie dann zu Lernen.

Fremdsprache:
- Basis zum "Dranbleiben" und professionellen Lernen sind für mich VHS Kurse. Davon ausgehend schreibe ich alle Vokabeln der jeweiligen Lektion auf Din A8 Karteikarten und lege sie in einem karteikasten ab. Die Vokabeln lerne ich dann in verschiedenen Intervallen, also z.b. die neusten täglich, dann rücken sie weiter in den zweiten Abschnitt. Die Vokabeln im zweiten Abschnitt alle 2-3 tage usw. Zusätzlich leihe ich mir Bücher in der Fremdsprache aus der bibliothek aus, schreibe auch da unbekannte Vokabeln raus und lerne sie. Daneben habe ich ein Magazin zum Lernen abonniert, schaue Serien in der Fremdsprache mit Untertitel und besuche ab und zu das Land.

Onlinekurse:
- Ich habe mir einen zweiten Monitor gekauft, damit ich rechts den Kurs schauen kann und links die Beispiele selbst programmieren kann ohne dauernd zu switchen. Wichtige Infos schreibe ich handschriftlich auf einem Block.

Klavier:
- Klavierunterricht als Basis, regelmäßiges Üben mit Digitalpiano zuhause, wichtige Infos kommen in ein kleines Notizbüchlein, neue Stücke lerne ich systematisch, also Abschnitt für Abschnitt erst rechts, dann links, dann zusammen usw.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Mit 26 noch Schwimmen lernen? Sonstiges 10
D Würde gern Hip Hop tanzen lernen Sonstiges 4
shadesofbeige Eure Ziele und Träume Sonstiges 18

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben