Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Leidensdruck im Beruf ohne Alternatividee

DerLottler

Neues Mitglied
Liebe Community,
ich brauche euer Schwarmwissen.
Ein Freund von mir ist totunglücklich in seinem Job und braucht dringend etwas Neues. Nach über einem Jahr coronabedingtem Homeoffice ist er ziemlich einsam und die ständige Arbeit vor dem Bildschirm schlägt auch auf die Gesundheit. Er hat ständig Rückenschmerzen und Kopfschmerzen, obwohl er einiges an Sport macht und auch zu einer Rückenschule geht.
Leider hat er nicht so wirklich eine Idee, in welchen anderen Bereich er wechseln kann. Ich möchte ihm gerne helfen, leider bin ich selbst nicht so kreativ und nicht so bewandert in dem Thema. Eine Google Recherche hat mich da leider auch nicht soviel gebracht. Deshalb dachte ich, ich wende mich mal an die Schwarmintelligenz. Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee oder kennt einen tollen Job, der zu ihm passen könnte.
Hier ein paar Infos zu seiner Person:
Er hat Medienwissenschaften und BWL studiert und bisher in verschiedenen Online/IT-Firmen als Projektmanager und Projektleiter gearbeitet. Er kann sich aber nicht vorstellen in diesem Bereich zu bleiben. Nur die Rahmenbedingungen für den Wechsel kann er nennen: Er möchte nicht nochmal studieren, und er möchte (zumindest perspektivisch) mehr verdienen als jetzt (2.100 Euro netto pro Monat). Zuletzt wünscht er sich einen Job, der nicht ausschließlich vor dem Computer stattfindet, sondern auch einen gewissen praktischen Anteil hat. Er fände es toll, nicht mehr nur die Organisationsrolle einzunehmen sondern auch mal konzentriert an einem Thema arbeiten zu können und selber etwas zu kreieren (ob kreativer Inhalt oder konzeptuell ist erstmal offen).
Er hat viele Hobbies, ist vielseitig interessiert. Er mag Surfen, Klettern, Musik, Musikproduktion und ist immer interessiert daran neue Dinge kennenzulernen. Er verfügt über großes Organisationsgeschick, ist sehr fleißig und möchte immer sehr gute Arbeit leisten. Er hat ein gutes Auge für Schwachstellen in den Organisationsstrukturen von Firma und bringt gute Lösungsvorschläge ein. Er setzt sich für sein Team ein und versucht Strukturen zu schaffen, um die Potenziale der Teammitglieder bestmöglich zu fördern.
Ich freue mich über jede Input und Rückmeldung!
Viele Grüße
Charlotte
 

Anzeige(7)

ButterBirne

Mitglied
Nun ja,

Du schreibt er hat in IT Firmen gearbeitet.

Du schreibt er hat ein Auge für Schwachstellen in Organisationsstrukturen.

Er würde gerne mehr als 2100 Netto verdienen.

Dann soll er doch IT-Berater werden, die werden gesucht wie Verrückt.

Gehälter 60.000 Brutto + sind üblich.

Die Schattenseite:
- Arbeit beim Kunden Vorort (also Reisen) jetzt wegen Corona kaum
- Viel Druck und Stress
- 60 h Woche

Nur so eine Idee

Bin selber IT-Berater
 

DerLottler

Neues Mitglied
Hi Butterbirne,

danke für den Tipp.
Was genau macht man denn als IT-Berater?

Ich habe es oben leider nicht so konkret reingeschrieben: er als Projektmanager für IT-Firmen gearbeitet, es hat ihn aber stark belastet, dass er soviele Themen da nicht wirklich versteht und immer alle Sachen eh nochmal bei den Programmierern erfragen muss. Er fühlt sich dort nutzlos und fehl am Platz. Das liegt sicher auch daran, dass der Job anders verkauft wurde als er nun schlussendlich ist und das er absolut keine Einarbeitung bekommen hat, sondern nur unaufgeräumte Projekte hingeschmissen bekommen hat.

Viele Grüße
Charlotte
 

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Warum konzentriert es sich dann nicht auf BWL und bewirbt sich diesbezüglich?
Das ist weniger stressig und es ist nicht auf bestimmte Firmen begrenzt.
Das Gehalt bekommt er sowieso überall mit dem Studium.
Da muss er nicht weit laufen.
 

ButterBirne

Mitglied
Hi Butterbirne,

danke für den Tipp.
Was genau macht man denn als IT-Berater?

Ich habe es oben leider nicht so konkret reingeschrieben: er als Projektmanager für IT-Firmen gearbeitet, es hat ihn aber stark belastet, dass er soviele Themen da nicht wirklich versteht und immer alle Sachen eh nochmal bei den Programmierern erfragen muss. Er fühlt sich dort nutzlos und fehl am Platz. Das liegt sicher auch daran, dass der Job anders verkauft wurde als er nun schlussendlich ist und das er absolut keine Einarbeitung bekommen hat, sondern nur unaufgeräumte Projekte hingeschmissen bekommen hat.

Viele Grüße
Charlotte
Nun ja ein IT-Berater kann als Projektleiter fungieren oder den Projektleiter des Kunden beraten.

Ein IT-Berater muss aber nicht zwingende jede Zeile Code verstehen die ein Programmierer schreibt.

Er/Sie mach Prozessberatung, erkennen von Schwächen in Abläufen und der Organisationstruktur.

Es ist völlig normal das ein IT Berater bei einem Programmierer nachfragt wenn es was nicht versteht.

Du hast aber eingangs beschrieben das er gut Organisieren kann und Schwächen erkennt.

Wenn er Programmierer werden will, dann muss er Informatik studieren und sich im Quereinstieg Programmieren beibringen (und das dauert Jahre) und sitzt natürlich auch ständig vorm Computer.

Ein IT Berater muss folgendes gut können:

- Menschen leiten
- Prozessberatung
- Workshops und Präsentation
- Führen können
- Belastbar sein und Ideen haben.

Aber ein Berater muss nicht der Hardcore Entwickler sein.

Man sollte jedoch ein Grunsverständniss von IT und Datenbanken haben.
Das kann man sich jedoch schneller aneignen als Coden.
 

ButterBirne

Mitglied
Aber wenn er was vom LEBEN haben will und keinen Dauerstress haben WILL, dann würde ich Ihm vom IT Berater abraten.

Es gibt da auch schöneres.

Letztendlich hat man deinen Freund ohne diese Erfahrung in Projekte geworfen und das zu einem lächerlichen Gehalt von 2100 Euro.
 

F.A.N.T.

Mitglied
Hallo,

Dein Kumpel hat BWL und IT studiert.
Wie wäre es mit IT Einkauf. Er kommt auch mal raus, z.B. bei Firmenbesuchen, hat (wenn Corona vorbei ist) Präsenztermine zu Preisverhandlungen und sein IT Wissen kann er auch einsetzen um sich vom Lieferanten keinen Bären aufbinden zu lassen.

Als Senior, oder als Teamleiter sind da schon mal AT Gehälter drin.

LG
der F.A.N.T.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Wie 1 Jahr in einem anderen Beruf erklären? Beruf 10
S Umschulung? Psychische Probleme im Beruf/Berufsfeld Beruf 2
T welcher beruf Beruf 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben