Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

leben ? !

Anzeige(7)

H²o

Mitglied
Oh ja, Leben.
Was ist Leben? Reicht es, wenn wir existieren? Wenn dem so ist, warum lebt der Stein nicht?

Lebt also nur das, was sich bewegt? Wenn ja, warum lebt der Wind nicht?

Verstehe - also lebt nur das, was Töne von sich gibt? Warum lebt das Gewitter dann nicht?

Seltsam... also lebt nur das, was denken kann? Aber warum leben dann Insekten?

Leben? Leben ist etwas, dass nicht definiert werden kann. Denn überall ist Leben.

Es gibt keinen Fleck im Universum wo kein Leben ist. Selbst dort wo wir "Totes" zu glauben vermögen, existiert Leben, doch für uns unfassbar.
 
Ü

überm

Gast
WIE DENKT ihr über das leben ?
muss ne präsentation für die schule machen und sool darin schreiben wie andere über das leben denken ^^
Was verstehst du denn unter Leben denn das Leben ist nicht das was unter Leben verstanden wird. Es ist viel mehr als das was du auf der Erde siehst, denn das wichtigste das siehst du nicht da es weder von Augen gesehen werden kann, noch mit den Ohren gehört werden kann, noch mit dem Körper gefühlt werden kann. Und doch siehst du es, hörst du es und fühlst du es. Es ist das was du selber bist und das jeden Augenblick in dem du hörst, fühlst und siehst.
 
V

Verdandi

Gast
Das Leben hat schon einen Sinn, doch nicht wie viele ihn sich vorstellen.
Ich denke, einen Sinn geben wir uns lediglich selbst um unserer Existenz unserer Wahrnehmung wie wir die Welt sehen gerecht zu werden. Liegt ein starker Mangel vor bezüglich unserer bedürfnisse, geht es uns schlecht, erreichen wir unsere Ziele habe wir ein erfüllteres Leben geht es den Menschen eben gut.

Einen höheren Sinn gibt es da aber keinen. Für die Fliege ist es Sinn sich fortzupflanzen unsere Ziele sind anspruchsvoller. Aber unser Sinn liegt auch nur innerhalb der Grenzen unseres seins. Einen höheren, "tieferen" Sinn (z.B eine höhere Macht die uns einen Sinn gäbe oder eine Aufgabe für die Menschheit hat) gibt es also nicht.
Wer das denkt macht im grunde nichts anderes, als sich so einen Sinn zu geben.
Wenn Menschen längere Zeit alleine sind, fangen sie oft an Selbstgespräche zu führen, man bildet sich ein jemand wäre da, dazu ist unser Verstand in der Lage und "Grspräche" mit einer Gottheit verlaufen meiner Meinung nach genauso.
Wir brauchen keinen tieferen Sinn. Der Sinn sind wir und irgendwann werden die Menschen aussterben und alles was wir geschaffen haben wird mit uns sterben. Das ist nicht positiv oder negativ, es ist einfach so.
Man sollte die Dinge oft nicht so eng sehen daher, denn am Ende sind wir alle gleich tot, daher spielt es im Nachhinnein keine große Rolle, was wir zu Lebzeiten gemacht haben.

Naja ist länger gewoden als ich wollte, letztlich ist das Leben ein Biochemischer Vorgang.
 
Ü

überm

Gast
Das Leben hat schon einen Sinn, doch nicht wie viele ihn sich vorstellen.
Ich denke, einen Sinn geben wir uns lediglich selbst um unserer Existenz unserer Wahrnehmung wie wir die Welt sehen gerecht zu werden. Liegt ein starker Mangel vor bezüglich unserer bedürfnisse, geht es uns schlecht, erreichen wir unsere Ziele habe wir ein erfüllteres Leben geht es den Menschen eben gut.

Einen höheren Sinn gibt es da aber keinen. Für die Fliege ist es Sinn sich fortzupflanzen unsere Ziele sind anspruchsvoller. Aber unser Sinn liegt auch nur innerhalb der Grenzen unseres seins. Einen höheren, "tieferen" Sinn (z.B eine höhere Macht die uns einen Sinn gäbe oder eine Aufgabe für die Menschheit hat) gibt es also nicht.
Wer das denkt macht im grunde nichts anderes, als sich so einen Sinn zu geben.
Wenn Menschen längere Zeit alleine sind, fangen sie oft an Selbstgespräche zu führen, man bildet sich ein jemand wäre da, dazu ist unser Verstand in der Lage und "Grspräche" mit einer Gottheit verlaufen meiner Meinung nach genauso.
Wir brauchen keinen tieferen Sinn. Der Sinn sind wir und irgendwann werden die Menschen aussterben und alles was wir geschaffen haben wird mit uns sterben. Das ist nicht positiv oder negativ, es ist einfach so.
Man sollte die Dinge oft nicht so eng sehen daher, denn am Ende sind wir alle gleich tot, daher spielt es im Nachhinnein keine große Rolle, was wir zu Lebzeiten gemacht haben.

Naja ist länger gewoden als ich wollte, letztlich ist das Leben ein Biochemischer Vorgang.
Verzeihung das ich das so sage, aber da täuschst du dich ganz gewaltig. Doch deine Sicht will ich dir nicht nehmen.Merken wirst du es sowieso irgendwann von Selbst.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben