Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Lange Wartezeiten in vielen Bereichen, Bürokratieangelegenheiten, wie damit umgehen?

querido

Mitglied
Hallo liebe Mitglieder,

Ich schreibe diesen Text einfach mal ehrlich runter. Vielleicht geht es den Einen oder Anderen auch so.

in vielen Dingen gibt es viele Wartezeiten:

Beim Facharzt wichtige Termine, Bürokratieangelegenheiten, selbst beim Friseur gehört es sich dazu ein Termin zu machen.

Ich als, sag ich mal direkt, chaotisch veranlagter Mensch fühle mich in diesen Strukturen einfach nicht wohl.

Letztes musste ich 3 Monate auf einen Hautarzt Termin warten. Als ich Beschwerden hatte, musste ich auch einfach total lange auf einem Termin beim Frauenarzt warten, auch wenn ich Schmerzen hatte.

Mir liegt einfach dieses Termine abmachen nicht. Ich weiß, Geduld ist nicht meine Stärke.

Es fällt mir einfach total schwer, abzuschätzen wie die Situation in einigen Monaten aussieht, auch wegen der Arbeit. Es ist schon vor gekommen, das bei einem Termin was dazwischen gekommen ist, und ich ihn leider absagen musste.

Ich versuche auf mich und meinem Körper zu achten und regelmäßig zum Frauenarzt, Hautarzt und etc. zu gehen.

Aber es dauert einfach alles zu lange. :p

Auch der ganze Bürokratiekram nervt mich!

Ich bin vor kurzen umgezogen und muss mich ummelden. Die Öffnungszeiten vom Einwohnermeldeamt sind nur vormittags. Ich arbeite aber und habe meinem Bruder eine Vollmacht erteilt. Aber in Hessen muss diese beglaubigt sein. Wieder ein Gang mehr. Diese Bürokratieangelegenheiten sind nur nervenaufreibend für mich.

Ich bin einfach eher ein lockerer Mensch, der gerne mehr spontan machen würde, um bestimmte Dinge zu erreichen.

Aber diese Strukturen allgemein, da fällt es mir nicht leicht mich zu fügen.

Auch fühle ich mich in vielen Dingen, beim Arzt oder so, nur wie eine Nummer.

Kennt Jemand das Gefühl auch? Wie kann ich damit besser umgehen?

Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,
das alles, was du da beschreibst, ist ganz normal. Wartezeiten entstehen dadurch, dass man nun mal nicht alleine auf dem Planeten lebt. Heutzutage fällt es nur einfach stärker auf, weil die ganze Welt schnellebiger geworden ist!

Es ist gewöhnlich, dass man jede Information immer und überall sofort verfügbar hat. Wartezeiten auf ein Buch, welches erst von der Staatsbibliothek in die Zweigstelle bestellt werden muss? Die entfallen, da die Inhalte digital sofort erhältlich sind.

Warten, bis man Antwort von den Eltern auf den lieben Brief bekommt? So ein Quatsch, die schreiben schnell per WhatsApp!

Wartezeiten gibt es kaum mehr, nur noch dort, wo sie wirklich von Nöten sind und wo der Mensch nix ändern kann. Die Kartoffeln im Topf kochen noch immer 30-45 Minuten (Je nach Verwendungszweck), da kannst du dich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln (oder die Kartoffeln roh essen)! Ein komplettes Vorsorge-Screening beim Hautarzt dauert nun mal 'ne Stunde, der Arzt kann eben nunmal nicht schneller gucken!

Von daher: Die Menschheit ist verwöhnt, was das Warten angeht und alle bemühen sich, die Wartezeiten so gering wie möglich zu halten. Früher war es ganz normal, im Supermarkt gut und gerne auch mal eine Viertelstunde an der Kasse anzustehen, heutzutage wäre dies komplett undenkbar und spätestens wenn fünf Leute an derselben Kasse anstehen, wird eine neue aufgemacht. Unter größtem Stress der Marktmitarbeiter_innen, die parallel noch Brötchen aufbacken, Regale befüllen und die Inventur machen dürfen!

Abschließend kann man also feststellen, dass jeder von uns sich einfach in Geduld üben sollte. Einfach alles ein wenig entspannter sehen, Termine abwarten und freundlich sein. Es ist schon alles schlimm und stressig genug, da muss man nicht noch dafür sorgen, dass es für alle Beteiligten nur noch schlimmer und stressiger wird!

Liebe Grüße und viel Geduld,
SFX
 
G

Gelöscht 54649

Gast
Naja, es ist schon ein Unterschied, ob man im Supermarkt an der Kasse warten muss oder mit Schmerzen und Beschwerden auf einen Termin beim zuständigen Facharzt.
 

beihempelsuntermsofa

Sehr aktives Mitglied
:rolleyes:
Also ich kann mich nicht erinnern, dass man im Supermarkt früher läger warten musste...
in der DDR viellicht...
Die Wartezeiten werden überall immer länger.
Mich nervt das auch. Z.b. beim Friseur. Wenn ich denke, ich müsste zum Freiseur dann will ich da nicht tagelang warten. Bei manchen kommt man auch noch ohne Termin dran und da geh ich halt dann hin.
Ansonsten mach ich nur das nötigste, wo man einen Termin für braucht.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast wowi hat den Raum betreten.
  • (Gast) wowi:
    Ich werde von meinen Nachbarn terrorisiert und arg beschimpft, wegen meines aussehens. Kann jemand helfen? Ich bin richtig verzweifelt deswegen
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum betreten.
  • @ Hr. Pinguin:
    Hallo
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Hr. Pinguin hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben