Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Laange Erkältung/Lungenentzündung, was weiss ich.

_-Steffichen-_

Mitglied
Huhu Leutchens.
Vor 3 Wochen hats mit einer normalen Erkältung angefangen. Ich denke auch die Klimanlagen in meinen Betrieb könnten mitunter Schuld sein, aber das spielt jetzt nich die Rolle.
In den nächsten Eineinhalb Wochen kamen häftige Halschmerzen, Husten & extreme Heisakeit dazu. Ich hatte knapp eine Woche lang keine Stimme, ich bin weiterhin arbeiten gegangen.
habe tägl. Husten & Erkältungstees getrunken, Erkältungsbad genommen, entsprechende Tabletten & BonBon´s genommen. Das ganze hat sich auch gebessert, ich habe nichts weiteres mehr außer husten & schnupfen. An meinen Geburtstag der 26.12 :) Abends hab ich totalen hustenanfall bekommen, ich konnte einfach nich aufhören, solch trockner Reizhusten, den ich nun immer noch habe. Allerdings wars heute echt komisch, erst hatte ich schnupfen und Reizhusten, dann aufeinmal Schleimhusten und keine Stimme, dann wieder Schnupfen, manchmal hab ich echt das Gefühl die Barzillos können sich auch nicht entscheiden :D
gestern meinte ich zu meiner Mutter, das brummt wenn ich huste, Sie hatte gleich verdacht das ich ne Lungenetzündung bekomme. was mir nu ziemlich durch den Kopf geht, allerdings war das brummen heute überhaupt nicht. Ich will jetzt auch nicht hören du musst dringent zum Arzt gehen, das weiss ich selber, werde ich auch machen sobald ich entlich die Zeit dazu finde. Ich bin in der Ausbildung und wenn ich mich jetzt krankschreiben lasse glaube ich killt meine Ausbilderin mich, sonst wär ich schon längst gegangen, ich muss dazu sagen ich hasse Ärzte und bin so ein richtiger Ärztemuffel. Ich will einfach nur mal eure Meinung, Erfahrungen vllt mit Lungenetzündung oder ähnlicher Erkältung hören. Ich denke ich werde sie einfach nur verschleppt haben.
 

Anzeige(7)

A

atlas

Gast
Erster Gedanke virale Infektion -> Antibiotika
Zweiter Gedanke Bronchitis
Dritter Gedanke geh zum Arzt;)
Vierter Gedanke Lungenentzündung?
Fünfter Gedanke.... was zum....

Verschleppte Erkältungen können deine Herzklappen befallen und zerstören(ist selten aber kommt vor). Lungentzündungen können einen auch dahinraffen wenn man nichts unternimmt.
Wenn deine Ausbildungsleiterin dich killen will, dann solltest du zum Arzt gehen, oder sie muss sich beeilen, sonst hat sie die Möglichkeit womöglich nicht mehr lange. Und tot hast du auch nichts gekonnt.
 

Arktur

Sehr aktives Mitglied
Ich hatte übrigens auch jetzt im Herbst eine ziemlich lange Dauererkältung, die einfach nicht besser geworden ist, und die stark durch hartnäckige Hustenanfälle geprägt war.

Nach längerem Hin und Her, Lungenröntgen (ohne pathologischen Befund) und sonstigem Rätselraten sind wir dann draufgekommen, dass ich mich mit Keuchhusten infiziert hatte...

Das könntest Du also auch testen lassen... Angeblich gibts derzeit relativ viele Erwachsene, die sich Keuchhusten einfangen. Und bei Erwachsenen ist der Verlauf dieser Krankheit weniger spezifisch als bei Kindern.
 
A

atlas

Gast
Prinzipiell ja. Aber hochdosiertes Vitamin C, führt in Überdosen zu Durchfall und Langfristig zu Nierenversagen. Also nimm es nur profilaktisch kurzzeitig.
 

Medizinmann

Aktives Mitglied
@Atlas
Du solltest den Text über Vitamin C lesen. Durchfall läßt sich vermeiden indem man unter der Darmverträglichkeitsgrenze bleibt (wie man diese bestimmt steht im Thread, einmal muß man drüber und dann darunter bleiben) und die derzeit laufende Anti-Vitamin-C Propaganda der Pharmakonzerne a la Nierenversagen, Nierensteine etc. etc. zu repetieren, weil diese fürchten, ihre wirkungslosen "Erkältungsmittel" nicht mehr verkaufen zu können, wenn die Leute billiges Vitamin C nehmen und daraufhin wundersamerweise keine Erkältungen, keinen Schlaganfall und keinen Herzinfarkt (u.v.a.m.) mehr kriegen, bringt nichts...
 
A

atlas

Gast
Ich gestehe, ich habe den Artikel (noch)nicht gelesen. Aber es ist Lehrbuchwissen mit dem ich antwortete und keine Propaganda ;)
 

Medizinmann

Aktives Mitglied
Kein Problem...ich weiß daß Du die Warnung gut meintest, aber wenn Du dir mal die Informationslage ansiehst und selbst recherchierst dann wird Dir bald klar werden, daß alles darauf hindeutet, daß das Vitamin C harmlos ist und daß hier andere Interessen im Spiel sind, welche darauf abzielen, das Vitamin C schlecht zu machen. Vitamin C ist für die Gesundheit außerordentlich wichtig, daher ist es besser ausreichend Vitamin C zu nehmen als gar keines, das zeigen alle Studien in denen man mehr als "Hungerdosen" Vitamin C verwendet hat überdeutlich auf. Worauf man aufpassen sollte ist daß das Vitamin C a) gepuffert ist (neutralisiert) b) nicht gentechnisch hergestellt wurde (sondern "normal" z. Bsp. mit Reichstein-Synthese und dann eben noch c) die richtige Dosierung und d) viel dazu trinken (Wasser, nicht Cola ;-)). In Amerika kriegt man übrigens hochwertiges Acerola Vitamin C ("natürliches Vitamin C") sehr günstig, in Europa ist es normalerweise sehr teuer (sowas ;-)).
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
K Erkältung. Panik. Tipps..... Gesundheit 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben