Anzeige(1)

Kursteilnahme abgesagt- psychische Probleme - müssen Stornogebühren bezahlt werden?

E

ErnaSl

Gast
Meine Tochter hatte sich für eine Fortbildung bei einer Handwerkskammer angemeldet, knapp 5 Wochen später erhielt sie überraschend die Kündigung und verlor ihren Job. Das war um die Weihnachtszeit und ihre ohenhin großen finanziellen Sorgen zusätzlich zum Jobverlust verursachten bei ihr erhebliche Depressionen. Vom Arzt hat sie dann Antidepressiva verschrieben bekommen und den Kurs wegen emotionaler Ausgelaugheit nicht begonnen.

Die Bildungseinrichtung beharrt nun auf 200 EUR Stornokosten, wie es angeblich in deren AGB geregelt ist. Meine Tochter hat beim Unterschreiben der Anmeldung aber nichts davon gewusst.

Welche Möglichkeiten haben wir nun? Ein freundliches Schreiben mit der Bitte von der Forderung abzusehen brachte keinen Erfolg. Lohnt sich der Gang zum Rechtsanwalt ummit den gesundheitlichen Argumenten etwas zu erreichen?
 

Anzeige(7)

E

ErnaSl

Gast
Nein das Thema hatte ich gar nicht gesehen. Habe meine Tochter gefragt dachte jetzt auch sie hätte das geschrieben.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben