Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kündigen - Bedenken wg Restzeit

R

Ratsuchend12345

Gast
Hallo,
ich habe die Zusage für einen neuen Job erhalten, der eine ganze Reihe an Vorteilen bietet:
Mehr Urlaub
Fußläufig erreichbar
Weihnachts- und Urlaubsgeld
Mehr Gehalt
etc.

Nun haben in meiner Abteilung in diesem Jahr bereits 3 Kollegen gekündigt. Das bedeutet natürlich mehr Arbeit für uns. Manche Kollegen waren zuletzt sehr ablehnend gegenüber dem letzten Kollegen, der ins verlassen hat, eingestellt. Gerade weil diese Verluste zu recht viel Mehrarbeit geführt haben. Ich bin bei den Kollegen recht beliebt, habe aber Angst, dass mir ähnliches droht.

Was würdet ihr tun?
 

Anzeige(7)

Schannani

Mitglied
An dich denken, dass musste ich nun auch lernen, da ich genau das gleiche hinter mir haben, bzw. sogar nich drinne stecke. Es ist wichtig was für dich gut ist, unabhängig von anderen Mneschen. Du lernst neue Arbeitskollegen kennen. Es ist wie es ist und wenn Sie unzufrieden damit sind ist es ihr problem
 

miasma

Aktives Mitglied
Ganz normal weiter zur Arbeit gehen und mich da nicht so reinziehen lassen.
Sind nicht deine Problem... es wird Gründe geben wenn so viele Kollegen gehen.
Du bist da keine Rechenschaft schuldig.
Was soll denn konkret passieren?
 

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Man wechselt hält Aussschau nach anderen Jobs, wenn einem die aktuelle Arbeitsstelle nicht gefällt, nicht wahr? Wenn Du eine Zusage hast, dann hast Du Dich ja bereits beworben. Und dafür hattest Du Gründe.

Wenn die Zustände also in der aktuellen Stelle unerträglich sind, dann würde ich mir auch was neues suchen. Über Deine Wechselmotive schreibst Du nichts. Oder willst Du nur gehen, weil es anderswo besser ist?

Eine halbwegs durchschnittliche Arbeitsstelle würde ich nur verlassen, wenn ich mir hinreichend sicher sein könnte, dass es mir an dem neuen Ort spürbar besser geht. Meistens weiß man zu wenig von dem neuen Betrieb.
 

Starlight Milkyway

Aktives Mitglied
Nun haben in meiner Abteilung in diesem Jahr bereits 3 Kollegen gekündigt. Das bedeutet natürlich mehr Arbeit für uns. Manche Kollegen waren zuletzt sehr ablehnend gegenüber dem letzten Kollegen, der ins verlassen hat, eingest

Was würdet ihr tun?
Das ist gar keine Frage: Du musst wechseln. Es ha ja einen Grund, wenn bei euch soviele Kollegen kündigen, das denke ich mir zumindest.
Du musst an Dich denken: Die anderen Kollegen, die bleiben (müssen), würden sicherlich auch zuerst am sich denken, wenn sie deine Option hätten.
Ich weiß, dass man bei meisten Kollegen sowieso aus den Augen und aus dem Sinn ist, wenn man das Unternehmen verlässt. Also was interessiert es Dich, ob diese Leute Dich noch mögen, solange Du noch im Unternehmen bist?
Und die Kollegen, die sich für Dich als Mensch interessieren, werden Dich trotzdem mögen, denn sie werden deine Entscheidung nachvollziehen können.
Also nix wie raus dort und das bessere Angebot annehmen.
 

F.A.N.T.

Mitglied
Hallo,
ich habe die Zusage für einen neuen Job erhalten, der eine ganze Reihe an Vorteilen bietet:
Mehr Urlaub
Fußläufig erreichbar
Weihnachts- und Urlaubsgeld
Mehr Gehalt
etc.

Nun haben in meiner Abteilung in diesem Jahr bereits 3 Kollegen gekündigt. Das bedeutet natürlich mehr Arbeit für uns. Manche Kollegen waren zuletzt sehr ablehnend gegenüber dem letzten Kollegen, der ins verlassen hat, eingestellt. Gerade weil diese Verluste zu recht viel Mehrarbeit geführt haben. Ich bin bei den Kollegen recht beliebt, habe aber Angst, dass mir ähnliches droht.

Was würdet ihr tun?
Hallo,

ich finde gut, dass Du die Entscheidung getroffen hast zu wechseln und auch genommen wurdest.
Freut mich erst mal für Dich.
Also ich würde es den Kollegen sagen, aus 2 Gründen:
Stehe zu Deinen Entscheidungen und sei kein "falscher 50er" zu Deinen Kollegen. Die wären, wenn Sie es unter der Hand erfahren würden, sicher noch mehr sauer.
Und zweitens können Sie wegen zu großer Arbeitsverdichtung gemeinsam auf den Chef zugehen und im Vorfeld Druck machen, dass er "Ersatz" einstellen soll.

Viel Erfolg in Deinem neuen Job.

LG
der F.A.N.T.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Nach 3 Tagen kündigen :( Beruf 15
Fina Arbeitsstelle kündigen Beruf 8
G Jobsuche, derzeitigem AG kündigen Beruf 9

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben