Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Krankschreibung kommt das komisch rüber?

B

Blümchen

Gast
Hoffe ich kann mich irgendwie verständlich ausdrücken.

Ich hatte eine gynäkologische OP. Zu meinem Frauenarzt muss ich sowieso zur Kontrolle. Im Moment kann sie eh nichts machen.

Ich bin wie ich in einem anderen Thema geschrieben habe im Moment bei meinem Vater eine Stunde von meinem Wohnort entfernt.

Die erste Krankschreibung war von meinem Hausarzt. Ich habe es vor Schmerzen nicht aushalten können. Am Samstag bin ich in die Notaufnahme und auch operiert worden.

Ich würde mich jetzt von meinem alten Hausarzt krank schreiben lassen der mich schon von Geburt an kennt. Nach meiner letzten Tumor OP war ich auch bei ihm zwecks Attest. Allerdings war ich da noch bei einem anderen Arbeitgeber. Dieser hatte auch vorher die Krankenhausaufnahme.

Meine Firma weiß das ich ich mit Tumoren zu kämpfen habe und befreunde Kollegen wissen das ich am Samstag im Krankenhaus operiert wurde, sowie jetzt bei meinem Vater bin.

Meint ihr es kommt komisch wenn das Attest nicht vom Frauenarzt kommt?

Mein Vater lebt auf dem Dorf und mit dieser Gynäkologin habe ich leider keine guten Erfahrungen gemacht.

Soll ich noch die Krankenhausaufnahme mitschicken? Obwohl ich Samstags nicht arbeite? Mein altes Attest ging auch bis Samstag.
 
G

Gelöscht 117789

Gast
Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es dem AG völlig egal ist wer die Krankmeldung ausstellt, solange sie eintrifft.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben