Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kostenloses Girokonto?

Infernal

Mitglied
Ich würde gern die Bank wechseln und habe an die comm...Bank gedacht. Diese soll wohl noch ein kostenloses Girokonto anbieten. Sowohl online als auch in den Filialen. Dort habe ich auch Werbung dafür gesehen.
Jemand hat mir vom onlinebanking abgeraten und ich bin auch vorsichtig, hab von internetsicherheit nicht viel Ahnung...

Gibt es da keinen Haken bei solchen Angeboten ?
 

Anzeige(7)

Jolina87

Aktives Mitglied
Es gibt immer eine Intention bei Angeboten. Die muss aber nicht unbedingt schlecht sein.

Grade Banken mit wenig Filialen können sich relativ gute Konditionen leisten.
Das onlinebanking gefahren birgt stimmt. Daten können abgegriffen werden usw. Mit einer guten Firewall, Antivieren Software, einem guten Inet Passwort und wenn man aus einem fremden WLAN sich nicht einloggt kann man da aber gut minimieren.

Es gibt bezüglich Anbietern auch online Vergleiche. Gute erfahrungen habe ich mit der DKB gemacht, Einzieger Haken sind die 700 € mindest Geldeingang.
Die Santander erarbeitet sich derzeitig auch einen guten Ruf, da muss man aber meines Wissens aufpassen weil die gerne die Kredietkarte als Revolving anbieten, also mit verzinster Teilrückzahlung.
 
Y

Yelehna

Gast
Man hat eine ID - ein Passwort - und muß eine Handynummer angeben für Überweisungen, die man tätigt, und auf die die Bank eine zu nutzende Pin schickt, um sicher zu sein, daß man der betreffende Kontoinhaber ist ...

Ich nutze onlinebanking schon seit x Jahren.
Irgendwelche Komplikationen gab es nie.

Monatliche Kosten bei meiner Bank: knapp 6 €.
 

Jolina87

Aktives Mitglied
Man hat eine ID - ein Passwort - und muß eine Handynummer angeben für Überweisungen, die man tätigt, und auf die die Bank eine zu nutzende Pin schickt, um sicher zu sein, daß man der betreffende Kontoinhaber ist ...
Das ist eine methode, nennt sich sms Tan. Der Tangenerator ist ne andere und bei Reisen bessere weil dabei keine Kosten entstehen bzw. es auch funktioniert wenn man kein Netz hat. Dabei wird die Karte in den generator gesteckt und dann ein code gescannt oder die daten manuell eingegeben.

Ist wohl präferenz welche man lieber mag.
 

karlo_one

Aktives Mitglied
Das ist eine methode, nennt sich sms Tan. Der Tangenerator ist ne andere und bei Reisen bessere weil dabei keine Kosten entstehen bzw. es auch funktioniert wenn man kein Netz hat. Dabei wird die Karte in den generator gesteckt und dann ein code gescannt oder die daten manuell eingegeben.

Ist wohl präferenz welche man lieber mag.
Es gibt auch noch Tan to go
 

Andreas900

Sehr aktives Mitglied
Ich würde gern die Bank wechseln und habe an die comm...Bank gedacht. Diese soll wohl noch ein kostenloses Girokonto anbieten. Sowohl online als auch in den Filialen. Dort habe ich auch Werbung dafür gesehen.
Jemand hat mir vom onlinebanking abgeraten und ich bin auch vorsichtig, hab von internetsicherheit nicht viel Ahnung...

Gibt es da keinen Haken bei solchen Angeboten ?
Hallo Infernal,

fast jede Onlinebank bietet ein kostenloses Girokonto:
- comdirect
- ING
- Norisbank
- Targo
...

Bei fast allen bekommst du zudem eine kostenlose Giro und Kreditkarte. Letztere ist auch deswegen interessant weil du damit an jedem Automaten mit Kreditkartensymbol kostenlos Geld abheben kannst. Die ING macht damit viel Werbung. Mitsamt ihrer Banking App, mit der man Überweisungsträger abfotografieren kann und dann läuft die Überweisung wie von selbst. Funktioniert echt!

Ob du eine physische Bank brauchst, musst du entscheiden. Ich brauche sie nicht. Klar bietet sich -falls du das willst- die comdirect, deren Mutterbank Commerzbank ist, an. Erwarte hier aber keine kostenloses großen Leistungen. Aber wozu auch? Bankberater ziehen dich eh nur über den Tisch.

Übrigens, du kannst bei jeder physischen Bank Geld einzahlen, wenn es dir darum geht. Gegen eine Gebühr kannst du selbst bei der Sparkasse auf ein Comdirect oder ING Konto einzahlen. Wobei ich persönlich Kartenzahlung ohne Bargeld absolut empfehlen kann.

Thema Sicherheit:
Die ist ähnlich hoch wie bei physischen Banken. Auch wenn du nur ein Offline Konto hast, kann die Bank gehackt werden. Das Risiko beim Online Banking sitzt eher vor deinem Rechner: Du! Du musst Sorge tragen Sicherheitsschlüssel getrennt aufzubewahren, keine Pins weiter zu geben, deinen PC mit einer Antivirensoftware zu schützen etc. Machst du das, versprechen die meisten Banken dir mögliche Schäden zu ersetzen, FALLS es jemals zu einem Diebstahl kommt.

Ich habe mich auch sehr umfangreich mit Sicherheit beschäftigt. Mir gefällt dabei die Comdirect mit dem Foto-Tan-Verfahren gut. Normal geworden sind auch Smartphones als zweite Legitimationsquelle. Sprich du gibst auf deinem PC einen Pin ein und dann bestätigst du Aufträge über dein Smartphone. Es ist unwahrscheinlich, dass Diebe BEIDE Systeme knacken. Wichtig ist dann allerdings kein Onlinebanking in einem ungeschützen öffentlichen WLan zu betreiben, sondern bei dir zuhause. Dein eigenes WLan kannst du mit Passwort schützen und sogar unsichtbar für andere machen. Muss alles nicht, bringt aber noch mehr Sicherheit. Sicher ist nur der Tod, aber Angst vorm Onlinebanking braucht man nicht zu haben.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Jusehr Girokonto kündigen Finanzen 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben