Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kopftuchverbot an Universitäten aufgehoben

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige(7)

C

Chris1970

Gast
Bei uns kann auch jede Nonne auch in Ihrem Gewand studieren, wenn sie will.

Und es wurde nur an der Univerisität das Kopftuchverbot aufgehoben, alle anderen staatlichen Stellen und Behörden betrifft das nicht.

Man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen, mit der ganzen Panikmache.
 
D

Dr. House

Gast
Man kann die Situation in der Türkei nicht mit anderen westlichen Ländern vergleichen. Es gibt immer noch eine große Bewegung, die mehr islamisches Recht und eine Aufhebung der strikten Trennung von Staat und Religion, fordert.

Der Staatsgründer - Atatürk - hat sich dabei was gedacht, als er diese Regeln aufstellte. Er kannte den Einfluss des Islams und hat ihn zurückgedrängt.

Um die laizistische Grundordnung wieder herzustellen, sollte das Militär putschen. Das ist die einzige Möglichkeit. Ansonsten wird die heutige Entscheidung ein Dammbruch werden und die Türkei wird schleichend islamisiert.

Im von mir gepsoteten SpON Artikel stehen übrigens auch andere Beispiele.
 
C

Chris1970

Gast
Auch möglich. Wer Recht hat , wissen wir , zumindest im Moment, noch nicht.

Du hast Deine Ansicht , ich meine , auf einen gemeinsamen Nenner werden wir nicht kommen.

Also glaubt jeder was er will.
 
S

Störenfried

Gast
Bei uns kann auch jede Nonne auch in Ihrem Gewand studieren, wenn sie will.

Und es wurde nur an der Univerisität das Kopftuchverbot aufgehoben, alle anderen staatlichen Stellen und Behörden betrifft das nicht.

Man muss auch mal die Kirche im Dorf lassen, mit der ganzen Panikmache.

Das ist es.

Eine Panikmache und Stimmungsmache Anscheinend haben die jungen Akademiker nicht viel zu tun, sodass sie sich auf jedes Thema stürzen müssen.

Möchte nicht wissen, was abgehen würde, wenn man den christlichen Kopftuchträgern dieses hier verbieten würde.

Dann wird die Pizza aber ranzig.
 

JaneDoe

Aktives Mitglied
Ob Panikmache oder nicht - mir wird bezüglich der Türkei auch immer mulmiger.

Das aufgehobene Kopftuchverbot an Universitäten in der Türkei heißt doch nichts anderes, als daß nun alle Frauen dahingehend 'beeinflußt' werden, sich zu verhüllen.
Die Aufhebung des Verbotes sehe ich als das noch unterschwellige Erstellen eines Gebotes. Ich sehe es als die Spitze des Eisbergs.
Die Trennung von Staat und Religion, das freie Individuum ist doch eigentlich nur noch Augenwischerei.

Das Kopftuch wird dazu benutzt (mißbraucht), um die eigenen Wertvorstellungen plakativ zu demonstrieren.
Das ist kein Schritt weiter in die Neuzeit (Unabhängigkeit und Demokratie), das ist ein Rückschritt.

Sie verlangen massiv in die EU als Vollmitglied aufgenommen zu werden, sind aber immer weniger bereit, die Auflagen zu erfüllen, bzw. wenn, dann nur halbherzig.
 

mikenull

Urgestein
So wie ich es verstehe, ist lediglich in Zukunft das "normale" Kopftuch erlaubt. Nicht das religöse, sozusagen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben