Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kontaktabbruch zu allen Menschen

A

Astrodeus

Gast
Hallo zusammen

Wünsche euch frohe Ostern.

Ich bin eine Frau, single und ohne Kinder und heute hatte ich einen sehr schlechten Tag.
Zu meinem Leben bisher: nie was auf die Reihe gekriegt, wurde immer nur ausgenutzt, privat wie auch bei der Arbeit.
Vom letzten Feund wurde ich übelst ver***scht nachdem ich psychisch misshandelt wurde und finanziell ausgenommen.
Meine Kindheit war miserabel. Wurde praktisch jeden Tag von der Mutter verprügelt und mein Bruder wurde bevorzugt behandelt. Das Resultat davon sieht man heute: ihm geht es beruflich sehr gut, hat eine Freundin, gesundheitlich geht es ihm auch gut. Bei mir das völlige Gegenteil, in jedem erdenklichen Bereich des Lebens.
Meine Familie hat sich nie um mich gekümmert, der Bruder ist nur auf die neue Freundin fokussiert und heute hat er auch Ostern mit ihr und Verwandten von ihr verbracht anstatt mich zu fragen, was ich mache. Wie gesagt, hat er sich immer einen Dreck um mich gekümmert, seine Freundinnen waren ihm immer wichtiger. Sogar als ich im Spital war und von ihm hätte abgeholt werden sollen hatte er das abgesagt weil er mit der damaligen Freundin abgemacht hatte, und dies im letzten Moment wo ich hätte entlassen werden sollen. Es sind immer wieder solche Dinge vorgefallen. Aber heute hat es das Fass bei mir zum überlaufen gebracht, so dass ich den Kontakt abbrechen möchte. Ich habe bereits den Kontakt zu allen Freundinnen abgebrochen. Waren nur 3, aber von ihnen wurde ich auch immer nur ausgenutzt und respektlos behandelt, dabei habe ich vieles für sie getan und war immer für sie da.

Gibt es noch andere Menschen hier, die so einsam sind und keinen Kontakt mehr zu Familie und Freunden haben?
Ich bin eigentlich ein sehr umgänglicher netter Mensch, die sich um das Wohl der anderen kümmert, aber dies wurde bisher immer ausgenutzt. Ich weiss wirklich nicht was mit den Menschen los ist. Gibt es keine Menschen mehr, die andere nicht ausnützen wollen? Wieso lerne ich immer nur solche Menschen kennen? Man sollte doch das gleiche anziehen, was man ist und ausstrahlt. Ich verstehe das wirklich nicht.
 

Anzeige(7)

Knirsch

Aktives Mitglied
Ich glaube, dass es das leider oft gibt, dass Geschwister sehr ungleich behandelt werden. Woran das liegt, hat sehr unterschiedliche Ursachen, aber hier im Forum gibt es viele, die den Rückhalt der Familie sehr vermissen und im Grunde allein durchs Leben gehen. Die Familie ist zwar da, aber man kann sich oft nicht auf sie verlassen und wird immer wieder enttäuscht, aber man konnte sie sich nun mal nicht aussuchen.
Bei Freunden ist es dann so, dass man sich schon eher fragt, wie man immer wieder an diesen oder jenen Typus geraten konnte. Aber so schnell aus der linken Wurfhand küchenpsychologisiert, finde ich es schwierig im Leben gute Beziehungen aufzubauen, zu erhalten, die Waage zu finden, zwischen sich selbst schützen, für andere dasein, ohne sich ausnutzen zu lassen und all das, wenn man nie gelernt hat, wie sich gewaltfreie Beziehungen anfühlen. Oft versuchen gerade Menschen, die in der Kindheit schlecht behandelt wurden, allen zu beweisen, dass sie liebenswert sind, ohne zu bemerken, dass sie sich dabei verausgaben oder an Leute geraten, die im Grunde nur nehmen wollen. Im Grund passt das ja auch erst einmal gut zusammen. Einer ist hilfsbereit und nett und der andere hat was davon. Es wird erst dann zum Problem, wenn man auch etwas bräuchte und feststellt, dass nicht viel zurückkommt oder immer mehr gefordert wird.
Ich denke, das Gefühl mit der ganzen Welt brechen zu wollen haben viele immer wieder mal.
 

Shorn

Sehr aktives Mitglied
Ja. Hab mit meiner Familie auch keinen Kontakt mehr.
Ist jetzt noch nicht so lange.
Aber es ist - zwar bedauerlich und schmerzhaft, weil ich erkannt habe, dass sie nicht gut für mich sind -
genau das Richtige.

Ich auch nicht den einen Sohn habe ich aus meinem Gedächtnis gestrichen und der andere er ist in betreutem Wohnen weil er eine geistige Behinderung hat.

Zu ihm habe ich schon vermehrt den Kontakt gesucht, seine Betreuerin aber fand es nicht für nötig sich bei mir zu melden, ihn vermisse ich sehr.
Auch zu meinen Adoptiveltern hatte ich die letzten Jahre keinen Kontakt mehr.
Meinen "Vater" sah ich das letzte mal 3 Jahre vor seinem Tod.

So habe ich alles verloren und am Ende verlor ich mich selbst.
Hier im HR fand ich meine Lebensgefährtin oder besser gesagt Sie fand mich die Beziehung hält bis zum heutigen Tage.

Ich schrieb einnal: Wenn du nichts und niemandem mehr hast, dann ist der Bunker überall.

Die, die meine Geschichte kennen wissen was ich damit meine.

An den TE
Leider ist es heute so das vieles was uns früher einmal heilig war heute ohne jede Bedeutung ist.
Wir leben in einer Ellenbogengesellschaft wo sich jeder selbst der nächste ist, leider zieht sich dieser Faden bis in Beziehungen hinein.
Mal genügt man den Eltern oder dem/der Partner(in) nicht, mal sich selber nicht.
Daher ist es auch schwieriger Beziehungen aufzubauen und diese über viele Jahre zu halten.

Das mag in den Augen der meisten eine traurige Entwicklung sein, auch in meinen, ist aber der Schnelllebigkeit unserer Zeit geschuldet.
Früher war mit Nichten nicht alles besser, aber vieles, die Menschen waren noch entschleunigt.
Man schaute mehr auf den Menschen, heute zählen nur Leistung.
Man verliebt sich schneller, man trennt sich schneller, man lebt schneller und für einge viel zu schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:

**Christa7**

Mitglied
Gibt es noch andere Menschen hier, die so einsam sind und keinen Kontakt mehr zu Familie und Freunden haben?
ja, auch ich lebe komplett isoliert und ohne persönliche kontakte. aber mir ist auch überhaupt nicht danach, daran etwas zu ändern in dieser horrorstadt - und hätte ich meinen kleinen hund nicht, würde ich das haus gar nicht mehr verlassen. einsam fühle ich mich nicht - eher ruhig und zufrieden.
 

Alex62

Mitglied
@Astrodeus
Du solltest in deinen Leben anfangen einen gesunden Egoismus zu entwickeln. Also nicht das egoistische A..loch, sondern verstehen, dass alle Dinge im Leben auf Gegenseitigkeit bestehen. Es ist ein Geben und Nehmen und wenn jemand nur noch gibt und nichts dafür erhält, sind die Menschen in der Umgebung einfach nur die falschen Menschen.
Familie kannst Du dir nicht aussuchen, aber trotzdem Konsequenzen ziehen.
Sicherlich spielt die Erziehung eine Rolle und es tut manchmal weh, wenn man zurück denkt.
Nimm dir nicht alle Dinge so zu Herzen, Menschen sind nun mal nicht gerecht. Und gerade in der heutigen schnellebigen Zeit, verblassen die alten Werte.
Suche dir Freunde, die dir gut tun ...
 
A

Astrodeus

Gast
Wow, vielen Dank für die netten Worte.
Wieso findet man immer nur im Netz Gleichgesinnte. In meinem Umfeld kenne ich niemanden, der so alleine ist wie ich.
Bei der Arbeit erzählen alle immer, was für tolle Sachen sie am Wochenende erlebt haben und ich muss immer lügen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Kontaktabbruch Ich 6
L Ich habe das Gefühl ich bin eigentlich allen egal Ich 3
N Ich geh allen am A**** vorbei Ich 4

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben