Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kommunikationsschwierigkeiten

katlina

Mitglied
Hallo zusammen. Bin ziemlich verweifelt und würde gern mal Eure Meinung hören. Und zwar kommt es bei mir und meinem Partner immer wieder vor, dass wir Kommunikationsschwierigkeiten haben. Und zwar dahingehend, dass viele Gespräche da enden, dass wir uns streiten, aus an sich ganz harmlosem Anlass heraus. Es läuft so ab, dass ich ihm was sage, er mich aber missversteht oder sagt, ich hätte was gesagt, was ich so aber nicht gesagt habe und dann diskutiert er mit mir rum. Der Ärger steigt immer mehr auf beiden Seiten und da sich jeder unverstanden fühlt, geht das über in ein Schreien (das mit dem Schreien war nicht immer so, bei mir persönlich ist es so, dass ich einfach keine Geduld mehr habe, wenn es "schon wieder" zu so nem blöden Gespräch kommt und ich werde immer lauter - bei ihm ist das evtl. ähnlich). Was läuft da schief, frage ich mich. Ich bin der Meinung, er hört mir nicht richtig zu, missversteht dann was oder er geht auch oft von irgendwas aus (was aber nicht der Realität bzw. den Tatsachen entspricht), will mir aber unbedingt einreden, dass ich es so gesagt hätte, wie er es auffasst. Ich kann echt nicht mehr. Kennt das jemand von Euch ?
 

Anzeige(7)

CupCoffie

Aktives Mitglied
Wenn Ihr beide schon ganz verzweifelt und genervt seid, seid Ihr vielleicht bereit zu folgender Maßnahme.

Wenn A etwas sagt, antwortet B nicht gleich, sondern sagt:
"Habe ich dich richtig verstanden, dass du ..xyz.. gesagt hast und dich abc.... fühlst."
Und erst, wenn A sagt: "Ja, ganau das habe ich gesagt und so fühle ich mich." wird geantwortet.
Auf diese Weise übt man, dem anderen WIRKLICH zuzuhören, statt im Kopf schon Gegenargumente zu sammeln und auf etwas zu antworten, das der andere so nicht gesagt hat.
Ganz wichtig ist es, auch die gefühlsmäßigen Anteile herauszuhören und zu wiederholen.

Man kann das auch üben, wenn man sich eine Eieruhr stellt und jeder darf 10 Minuten reden, OHNE dass der andere unterbricht/antwortet. Er darf nur durch ein Handzeichen manchmal STOPP sagen, um zu wiederholen, was er gehört hat und verstanden zu haben meint, aber nicht weiter auf das Gesagte eingehen.

Ihr werdet evtl. staunen, wie sehr Ihr aneinander vorbei redet bzw. einander eben NICHT zuhört.


TIPP: Gewaltfrei im Norden - Index
 
Zuletzt bearbeitet:

katlina

Mitglied
@ CupCoffie: Danke für den Tipp. Ich erlebe jedoch bei meinem Partner immer wieder, dass er sich nichts sagen lässt. Er hätte mir angeblich zugehört und weiß ganz genau, dass ich es so gesagt hätte. Aufklärungen (oder Aufklärungsversuche) meinerseits nimmt er nicht für voll und reitet immer weiter auf seiner Meinung rum. Habe das Gefühl, ich rede mit einer Wand. Doch was soll da die Lösung sein ? Gibt meiner Meinung nach drei: 1. mich weiter mit ihm streiten 2. kuschen und ihm Recht geben 3. mich trennen. Zu 1. sicher wird das eines Tages zum Supergau führen zu 2. das wird mich auf Dauer sicher sehr unzufrieden und wütend machen, wenn ich es überhaupt kann (mir sieht man immer alles an der Nasenspitze an, also verstellen hilft da wohl auch nix zu 3. tja, warum man sich trotzdem nicht trennen kann oder will, da gibts ja immer viele Gründe. Fazit: die drei Lösungen sind garkeine Lösungen --> verzweifeltsei <---
 

CupCoffie

Aktives Mitglied
Du musst wissen, was es dir bringt, mit einem Menschen zusammen zu sein, der dich nicht respektiert und nicht wissen will, was du tatsächlich meinst, willst und brauchst.
Von echtem Kontakt kann bei solcher Kommunikation ja kaum die Rede sein...

Meinst du nicht, dass du dir mal jemanden suchen solltest, der mit DIR zusammen sein will?
Respekt, Interesse, Verbundenheit und Einfühlung in den anderen sind doch Voraussetzung für eine gelingende Liebesbeziehung, meine ich.

Aber dein Posting liest sich so, als wolltest du dich jetzt noch nicht entscheiden, eine Sache zu beenden, deren Scheitern du bereits ahnst - manchmal braucht es Zeit (s. meine Signatur!)

Ich wünsche dir, dass du den zum rechten Zeitpunkt erwischt.

In der Gewaltfreien Kommunkation (Link s. oben) gilt:
Willst du Recht behalten oder glücklich sein? Beides zusammen geht nicht.

Dennoch versuchen Menschen mit der GfK Lösungen zu finden, die beide Beteiligten zufriedenstellen - Voraussetzung: echte kommunikation statt Absondern von Geräuschen.

Beste Grüße, CC
 

naramudi

Aktives Mitglied
Was läuft da schief, frage ich mich.
Das fing ganz harmlos an und in der Zwischenzeit ist aus dem geworfenen Schneeball eine Lawine geworden, die tödlich sein kann. Ihr seid beide in eurem Verhaltensmuster gefangen und so wird es endlos weitergehen, wenn nicht wenigstens einer von euch beiden aus dem Boot aussteigt.

Einer von euch beiden muss anders handeln als gewöhnlich, damit der ewige Kreislauf durchbrochen werden kann.

Vielleicht machst du deinen Partner beim nächsten Mal "mundtot", indem du ihn atemberaubend küsst?
 

Artemisia

Aktives Mitglied
Es wäre schade, wenn die Beziehung an der Kommunikation scheitert, denn die kann man lernen - wenn man will!
Oft ist es so, dass Mann und Frau auf verschiedenen Ebenen kommunizieren: der Mann auf der Sachebene, die Frau auf der Beziehungsebene.
Ein Bsp.: mein Mann regt sich über irgendeine Unordnung auf. Er meint wirklich die Unordnung, die ihn momentan stört. Ich "höre" aber auf dem Beziehungsohr "Ich bin mit deinen Qualitäten als Hausfrau nicht zufrieden" und zutiefst verletzt, weil er zwar die unordentliche Ecke wahrnimmt, aber nicht, dass ich heute 10 Fenster geputzt habe!
Du hast ja schon gute Hinweise hier bekommen: die Aussagen des anderen in eigenen Worten wiederholen, um klar zu stellen, dass man ihn wirklich verstanden hat, in der Ich-Form reden statt "Du + Vorwurf", etc.
Da gibt es wirklich gute Bücher und es ist auch sinnvoll, mal eine Paarberatung aufzusuchen, damit sich ein Dritter mal eure Kommunikation anschaut und gezielte Tipps geben kann.
Wie gesagt, alles eine Frage des Wollens. Bringt nix, wenn du dir alleine Fusseln an den Mund redest.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • S (Gast) stefs
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben