Anzeige(1)

Kommunikationsschwäche und Augenkrankheit - welcher Beruf/Tätigke kommt noch in Frage

G

Gast - Frederik01

Gast
Hallöchen,

ich habe keine Lust zu Hause herumzusitzen und würde gern wissen, was ich arbeiten könnte. Aber nun ausführlicher:

ich wurde jetzt (vor ein paar Wochen) schon zum 6. Mal in der Probezeit gekündigt (meist nach 1 Woche). Die Gründe liegen darin, dass ich recht zurückhaltend bin und nicht so kommunikativ, wie gewünscht bin.


Nun, ich mache allerdings schon eine Therapie diesbezüglich. Die spielerische Therapie mit Rollenspiel und Theater hat mir (laut Therapeut) nicht wirklich vorangebracht.

Bei meinen kurzen Arbeitsversuchen habe ich leichte Fortschritte gemacht, allerdings wieder einen kleinen Rückschritt nach jeder Kündigung.

Leider kommt für mich auch nicht jeder Beruf in Frage: Handwerklich habe bin ich sehr, sehr ungeschickt, ebenfalls sehr geruchsempfindlich und Allergie gegen bestimmte Chemikalien. Weiterhin darf ich aufgrund einer AugenKrankheit auch maximal 2-3 Stunden vorm PC sitzen, so dass ein entsprechender Büro-Job nicht in Frage kommt. Ebenfalls kann ich durch die Augenkrankheit auch keinen Führerschein machen. (Auch beim Radfahren bin ich sehr wackelig auf den Rädern).

Laut Therapeut bräuchte ich eine sinnvolle Arbeit mit Kundenkontakt, um Fortschritte zu erzielen; es sollten jedoch möglichst unbekannte Kunden (und nicht immer wiederkehrende Schauspieler/Therapeuten-Kollegen, etc. sein). Trotz Kontaktaufnahme meines Therapeuten zu Betrieben, war nichts zu machen und wollte mich keine einstellen. Die Jobs (Handel, Empfang+Telefondienst) bei denen ich gekündigt wurden, waren welche, wo mein Therapeut keinen Einfluss genommen hat bzw. erst im Nachhinein, wo es dann jedoch schon zu spät war.

Weiß jemand, wo ich vielleicht die Chance habe, meine mündlichen Fähigkeiten auszubauen bzw. wer mir eine solche Chance geben könnte (ohne gleich nach 1 Woche gekündigt zu werden)?

(Das Arbeitsamt hatte mir ganz am Anfang - vor meine Therapie dann noch Koch und Gärtner vorgeschlagen. Bezüglich Pflanzen hab ich einfach kein Händchen für gehabt (und ist auch überhaupt nicht mein Interesse). Beim Koch hab ich mich dauernd geschnitten oder verbrannt, so dass das auch nicht für mich in Frage kommt.

Welche Berufe könnte ich noch machen? (Es ist doch sehr langweilig zu Hause rumzusitzen und auch bei ehrenamtlichen Tätigkeiten wurde ich wegen mangelnder Kommunikationsfähigkeit abgelehnt)

Gruß

Frederik
 

Anzeige(7)

Pandoralight

Mitglied
Hallo Frederik,

erstmal finde ich es toll, dass du trotz deiner gesundheitlichen Belastungen und deinen vielen Schwächen immer noch arbeiten gehen möchtest. Das zeigt mir, dass du nicht so leicht unterzukriegen bist und das zeugt von Mut und Charakterstärke. So genug des Lobes kommen wir zu deiner Frage:

Laut deinem Therapeuten sollst du mehr in Kontakt mit Menschen kommen, doch das was die "liebe" Arbeitsagentur dir da vorschlägt passt überhaupt nicht zu dem was du schilderst. Da sieht man wieder die sind mit deiner Situation überfordert und wollen dich loswerden. Das heißt auch Eigeninitiative zeigen.

Du kannst finde ich mal die berühmte Stärken/ Schwächen Liste aufstellen. Mach das wirklich ausgeglichen! Du denkst du kannst nicht viel doch vielleicht sehen das Verwandte ein paar Freunde alte Schulkollegen anders. Als nächstes empfehle ich dir aufzuschreiben, was dir am meisten Spaß macht und was überhaupt nicht. Du hast ja jetzt schon ein wenig in die Arbeitswelt geschnuppert und weißt wie es zugeht.

Meine Vorschläge sind: 1.Kaufmann im Einzelhandel, sprich ich sehe dich an der Kasse da kommst du mit unbekannten Leuten in kurz in Kontakt etc. Natürlich ist das kein leichter Job aber vielleicht geht es ja erstmal Teilzeit zu arbeiten, oder nicht gerade in der Rushhour am Schalter zu sitzen.

2. Arbeit mit behinderten/ kranken Menschen: Darunter fallen junge sowie alte Leute. Auch hier wieder kommt es drauf an wo du arbeitest. Aber da du ja selber betroffen bist kannst du dich besser in diese Menschen hineinversetzten. Wo du aufpassen musst sind Altenheime, die Arbeitsbedingungen sind derzeit noch grausam ich hoffe das ändert sich bald!

3. Erzieher: Ich weiß nicht ob du diesen Gedanken schonmal hattest, aber gerade dort müsstest du viel kommunizieren aber das kann auch viel Spaß machen. Hier selbe: Dieser Beruf ist nicht zu unterschätzen doch Kindergärten alg. sehen das mit Krankheit denke ich nicht so eng solange sie nicht ansteckend ist was ich bei dir ja nicht sehe.

4. Tierpflege: Magst du Tiere? Es gibt ja nicht nur den klassischen Tierpfleger sondern du kannst auch versuchen auf einem Bauernhof zu arbeiten, vielleicht mal ein Praktika zu machen kann ein gut sein muss nicht.

So das reicht erstmal, ich will dir auch nicht alles abnehmen und ich wünsche dir Alles Gute.

LG Pandoralight
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Bezüglich Pflanzen hab ich einfach kein Händchen für gehabt (und ist auch überhaupt nicht mein Interesse).
Vielleicht sollte man in deiner Position nicht allzu wählerisch sein? Ich habe in meiner täglichen Arbeit auch oft Dinge zu erledigen, die nicht direkt meinen Interessen entsprechen.

Gib der Gärtnerei doch noch eine Chance! Das Händchen für Pflanzen wird dir schon noch wachsen.
 
G

Gast - Frederik01

Gast
@Pandoralight: Danke für deine Antwort.

Kaufmann im Einzelhandel, wo ich ja gekündigt wurde. Mir selbst hat es viel Spaß gemacht (sowohl bei einem kleinen Zeitschriftenladen als auch im Supermarkt. Ich wäre nicht kommunikationsfähig genug, um dort weiterarbeiten zu können, hieß es. Bei Buchhändler/Gastronomiebetrieb (im Service/Kellnertätigkeit) dasselbe.

Arbeit mit behinderten Menschen bzw. Kindern: Hab ja schon geschrieben, dass ich ehrenamtlich tätig war. Das war im sozialen Bereich, war okay, auch wenn's nicht meine Lieblingsarbeit wäre. Bei Spielenachmittagen bzgl. Senioren als auch bei Kindergruppen wurde ich dort (bei verschiedenen Organisationen) als nicht fähig beurteilt (zu wenig Kontakt aufgebaut). Sollte das dann für eine richtige Arbeit anders aussehen?

Tierpfleger: Nicht uninteressant, allerdings dürfen keine Katzen oder Hunde in der Nähe sein (da ich auch eine Allergie gegen die Tierhaare von denen haben, leider *ätzend mit Allergien*). Allerdings falls Stall ausmisten oder so was vorkommt, wäre ich vielleicht nicht schnell genug (Ich hab ja schon Schwierigkeiten, gut einen Staubsauger zu halten).
(Ich habe auch schon mal ein Praktikum auf einem Pferdehof gemacht. Nur gibt es hier in der Gegend nur einen, der mit ÖPNV und 10 Minuten Fußweg erreichbar wäre. Der stellt jedoch keine Auszubildenden/Mitarbeiter ein. Die anderen Bauernhöfe, etc. sind wohl nicht erreichbar (ohne Auto).

Und eine Liste habe ich schon erstellt.


Nun, was mir Spaß macht bzw. Interessen:
- Bedienen, Verkaufen
- Arbeiten am PC finde ich auch okay (darf ich halt nur nicht mehr als 2-3 Stunden aufgrund Augenkrankheit). Ist aber den Betrieben zu wenig.
- Planen (Mein Bruder ist Lehrer und für die Stundenplanerstellung zuständig. Er hat bei uns zu Hause rumgestöhnt, dass er bestimmte Probleme nicht lösen kann. Ich habe dann auf seinem Ausdruck einen Plan gefunden und nach ca. 2,5 Stunden eine Problemlösung gefunden. Aber das sind ja auch eher Büroaufgaben, wo man heutzutagen vorm PC sitzt)
- Lesen/Schreiben/Rechnen (auch in anderen Zahlensystemen, wie Hexadezimal, etc.)
- andere Länder
- kann mir Zahlen/Wörter/Inhalte von Texten gut merken. (Allerdings keine Zeichnungen/Bilder, etc.)

Schwächen:
- Kommunikationsschwäche (würde sich laut Therapeut verbessern, wenn ich mal - jedoch nicht schauspielerisch) die Möglichkeit hätte, mich für mehrere Monate zu beweisen)
- Augenschwäche (PC maximal 2-3 Stunden, kein Führerschein möglich, auch beim Radfahren teilweise unsicher - beruht alles auf der Augenschwäche)
- Allergien (gegen bestimmte Chemikalien, Tierhaare von Katzen und Hunden)
- handwerklich ungeschickt (2 (oder eher mehr) linke Hände).
- kaum Merkfähigkeit bei Zeichnungen/Bildern (im Gegensatz zu Zahlen/Texten).


[Auch bei den IQ-Test bin ich bei den Aufgaben, wo es darum geht, herauszufinden, welches Symbol dazu gehört bzw. nicht passt, meist nur 1 richtig. Bei Ergänzung von Zahlenreihen oder Zuordnung von Wörtern dagegen alles richtig. ]

[Eine Schwerbehinderung wurde bereits 2-3 Jahren beantragt, allerdings gerade mal mit dem GdB von 15 bewertet und verschlechtert hat sich bei mir seitdem nichts, Abitur hab ich ja auch geschafft. Hab dazwischen ja auch schon ein Studium versucht, aber nicht bestanden, im wirtschaftlichen und mathematischen Bereich: Bin in beiden Studiengängen an den Zeichnungen von Diagrammen/Koordinatensystemen und derlei Dingen gescheitert. Die mussten teilweise auswendig gelernt werden. Und Grafiken auswendig wieder zu geben, war nicht mein Ding. Und da zweimal Studiengänge endgültig nicht bestanden, gibts auch keine weitere Förderung wie BAFÖG. ]

Ich habe ja auch schon so einen Berufe-Check gemacht. (Planet Beruf des Arbeitsamtes und ähnliches). Das sagt halt eher Kaufmännische Büroberufe bzw. im Handel vor sowie Chemikant vor. Letzteres kommt aufgrund der Allergie wohl nicht in Frage, zum anderen siehe oben bzgl. Computer/Kommunikationsfähigkeit).

Die Personalleiter/-verantwortlichen einiger Firmen meinten, dass meine Kontaktfähigkeit lediglich für einen Job als Fahrer ausreichen würde (was ja nicht geht, wenn man keinen Führerschein machen darf). Und dort wo Beifahrer/Helfer gebraucht werden, wie Möbeltransport, reicht meine Kraft nicht aus.
 
G

Gast - Frederik01

Gast
Ach ja, vergessen hinzuzufügen: Nun, ich hab mich ja auch bei den zwei vom Arbeitsamt vorgeschlagenen Gärtnereien beworben. Allerdings im Bewerbungsgespräch eine Ablehnung erhalten. Die erste Stelle wollte wissen, ob ich schon mal irgendwelche Pflanzen eingepflanzt hätte. Nun lediglich Küchenkräuter in der Wohnung. Das war denen zu wenig. Sie wollen wen, der schon richtig im Garten gearbeitet hat (und nicht nur auf dem Balkon oder der Küche). Beim zweiten Betrieb: Die haben mir Bilder von Pflanzen vorgelegt und sollte wissen, was das für welche sind. Und wie gesagt, bildlich was merken, ist für mich recht schwierig. (Ich kann auch die Namen von Personen nicht deren Gesichtern zuordnen). Das hätte wohl auch mit Vorbereitung nicht unbedingt geklappt, wenn ich mit einem solchen Test gerechnet hätte.
 
G

Gast

Gast
Hallo,

ich bin der Vater von Frederik (hier Gast - Frederik01).

Warum ist es manchmal so schwer, dass man einen Job bekommt, wenn man Krankheiten hat? Gibt es ggf. einen Betrieb, der nicht soviel Wert darauf legt, dass man gleich einen Kunden anspricht? Wenn jemand auf meinen Sohn zukommt, ist mein Sohn höflich, gibt eine passende Antwort und kassiert ggf. und hilft auch bei Fragen weiter. Wo könnte er trotz seiner Schwächen/Krankheiten eine Chance bekommen?

Wir (auch die Familie) ist schon recht verzweifelt ...

- Er darf nur 2-3 Stunden vorm Bildschirm sitzen und braucht danach mind. 8 Stunden Pause von PC/Bildschirm-Arbeiten. Dennoch ist er in dem Bereich sehr begabt. Auch Programmiersprachen beherrscht er sehr gut, jedoch schreibt er dies auf Papier und nicht direkt am Computer. (Außerdem fehlt es ihm an Ästhetik und hat auch kein Auge für schöne Gestaltung.) Nicht gerade die idealen Voraussetzungen eingestellt zu werden.

Er hat schon vieles Probiert (sowohl als Aushilfe als auch Ausbildungen bzw. teilweise lediglich Testtage bzgl. Ablehngründe direkt beim Vorstellungsgespräch bzw. auf Nachfrage). Ein paar Sachen fehlen aber:

- Büroberufe - hier Ablehnung aufgrund fehlender Computertauglichkeit für LÄNGERE Zeit.
- Handel - passt zu ihm, jedoch wird hier von den Betrieben meist enorme Kommunikationsfähigkeit gefordert.
- Helfertätigkeiten im Lager/Wareneinräumung: zu langsam gewesen oder nicht Karft genug, die Kartons zu tragen/schieben.
- Gastronomie/Kellner: siehe Handel, ähnliche Anforderungen
- Buchhandel: ebenfalls siehe Handel
- Archiv/Bücherei: Zuviel Arbeit am Computer (laut Auskunft der dortigen Personalentscheider), die Sachen müssen ja alle elektronisch erfasst werden. Und nur zum Bücher einräumen oder so, wird niemand gesucht, für Beratung zu wenig Kontaktfähigkeit. Oder kennt ihr noch eine Bücherei, die nur mit Karteikarten (ohne Computererfassung) arbeitet? (Mir ist hier im Umkreis nix bekannt).
- Arbeit bei Müllabfuhr (ärztlich untersagt, da hier ggf. auch Gefahr bzgl. Chemikalien bestehen könnte, man weiß ja nie was andere Menschen in die Mülltonnen kippen)
- Berufsförderungswerke, etc. bringen ihn nicht weiter (da er laut Therapeut eine ganz normale Arbeit, möglichst mit Kundenkontakt haben sollte).
- Gärtner (vom Arbeitsamt vorgeschlagen): hier wurde er nicht eingestellt (mangels Interesse bzw. Kenntnisse in dem Bereich)
- Bauernhof/Pferdehof/Tiere: nicht ohne PKW zu erreichen, ggf. noch das Problem der Tierhaarallergie.
- handwerkliche Berufe: sehr ungeschickt, Höhenangst.
- Sicherheitsdienst (vom Arbeitsamt vorgeschlagen): mangelnde Durchsetzungsfähigkeit - keine Einstellung.
- Schwimmmeister/Badeaufsicht (vom Arbeitsamt vorgeschlagen): Mein Sohn kann zwar schwimmen, aber nicht sehr gut, zudem traut er sich nicht ins Wasser zu springen. Das trau ich mich (ebenso wie meine Frau) auch nicht).

Alle Therapeuten (er hatte bereits mehrere) sehen ihn am ehesten für den Bereich Handel/Kassierertätigkeit geeignet.
Von der Intelligenz her, hätte er auch das Zeug für Disposition, hier wird jedoch meist ja ein anderer Beruf mit Fahrtätigkeit (LKW-Fahrer, Taxifahrer, Kurier) vorausgesetzt; zudem die fehlende Computertauglichkeit.

Bezüglich Erzieher/Pflegebereich: Da zweifeln sowohl Arbeitsamt und Therapeuten, ob der Bereich für ihn angemessen sei. Dieser Bereich ist ja zudem auch eine Art "schulische Ausbildung", was vom Arbeitsamt (bzw. Jobcenter) wohl finanziell nicht unterstützt würde.

Nun, was bleibt da noch übrig? Welcher Händler stellt auch Leute mit geringerer Kommunikationsfähigkeit ein? Mir ist da keiner bekannt, zudem er sich schon bei vielen solcher Unternehmen beworben hat.
 

Pandoralight

Mitglied
Hallo Vater von Frederik und Frederik,

dass ist bei euch wirklich eine Zwickmühle in die ihr euch da befindet denn: Für eine Arbeit in einer Behindertenwerkstatt ist Frederik noch nicht krank genug, was total verrückt klingt aber es ist so, und in einem kleinen bis mittelgroßen Unternehmen wird er kein Fuß fassen können, weil es genug andere gibt die gesünder sind und kranke Menschen ja im allgemeinen eher für Abschreckung sorgen.

Frederik hat ja beschrieben, dass er sich gut Texte und Zahlen merken kann und im Organisatorischen ist er auch ganz gut nur darf er eben nicht lange am Pc sitzen, wodurch jeder Bürojob rausfällt. Anhand eurer Beiträge sehe ich eure Verzweiflung und ich möchte euch helfen, weils die Arbeitsagentur mal wieder nicht auf die Reihe bekommt.

Meine nächsten Tipps wären folgende Berufe: 1.Fachkraft für Lagerlogistik, passt finde ich sehr gut auf deinen Charakter und je nachdem wo du die Ausbildung machst, Flughafen ist das geilste ;-), macht diese auch richtig viel Spaß! 2. Fremdsprachenführer/ Übersetzer: Da wir heute in einer globalisierten Welt leben und es soviele Sprachen gibt sind Übersetzer gefragter denje. Vor allem Direktübersetzer, also die z.B. Politikern helfen ihre Nachbarn zu verstehen. Oder auch Reiseführer würde mir in diesem Kontext einfallen.
3. Ein toller Punkt nämlich Reisen allgemein. Dort gibt es soviele Berufe, natürlich dürfen wir nicht vor lauter Schwärmerei und Übermut deine vielen Handicaps außer acht lassen.
4. Paketdienstbranche: Also vom LKW Fahrer bis hin zum einfachen Postangestellten der die Briefe sortiert. Da könntest du dich vielleicht auch wohl fühlen in diesem Organisationsbereich.

So ich hoffe das sind erstmal genug Berufstipps mit denen ihr etwas anfangen könnt. Ich werde diesen Theard weiter im Auge behalten und ich wenn noch weitere Fragen sind helfe ich gerne.

PS: Ich fand es sehr ungewöhnlich das sogar ein Elternteil von dem Betroffenen hier meldet doch ich finde das Klasse und habe großen Respekt davor.
LG Pandoralight
 
G

Gast

Gast
als reiseführer musst du aber auch kommunikativ sein und offen auf leute zugehen können. da kannst du auch nicht linkisch und stumm wie ein fisch deine reisegruppe durch die lande führen.
wie währs mit physiotherapeut/masseur - wenig computerarbeit - du kannst mit deinen patienten quasseln, oder auch rel. still arbeiten, ausser med. fragen beantworten. gebährdendolmetscher? konditor? bäcker? veranstaltungstechniker - ausgestalten von räumlichkeiten mit licht und tontechnik?
 
P

Panthi

Gast
Ich denke, du könntest genügend machen. Das klingt für mich alles nicht so schlimm, was du schreibst und deckt sich durchaus mit vielem von mir.
Augenprobleme habe ich auch, und ich glaube auch, dass das mit der HSP (= hypersensibles Persönlichkeitssyndrom) auch auf dich zutreffen könnte (Gerüche z.B.?)

Also ich bin ins Lehramt gegangen damit. Das war vielleicht erst mal jetzt nicht das Richtige für mich. Die haben mir da zwar zunächst stellenweise gesagt, dass ich zu "verhalten" bin, also nicht so richtig aus mir heraus kam, aber man gab mir die Chance der Weiterentwicklung. Heute kann ich den Job zwar an sich schon machen - und die Schüler finden mich auch ganz in Ordnung durch die Bank - aber wegen der HSP stoße ich an meine Grenzen.

Aber genau wie du, will ich arbeiten.

Pandoralight hat Recht mit den Vorschlägen.
- Behindertenbetreuung
- Erzieher
- Sachen im sozialen Bereich

Wie doll macht sich das mit deinen Augen bemerkbar? - was genau ist es?
Wir brauchen hier irgendwo mehr Hinweise, wenn du vernünftige Ratschläge haben willst?!

Was hast du für einen Schulabschluss?
Wie sieht das mit Ausbildung an sich aus?


Glaubt hier allen Ernstes jemand, dass man vom Job Center gescheite Jobs vermittelt bekommt? Da muss man eigen-initiativ werden.

Ich werde z.B. Nachhilfe/Lerntherapie anfangen - und evtl. noch was Anderes; aber das ist noch nicht komplett spruchreif.

------------------------------------------------------------------------------------------

Alles, was hier rigoros als Schwäche deklariert wird,
ist aber in meinen Augen trainierbar!
Ich konnte auch, als ich aus dem Elternhaus raus bin, so gut wie nichts im Haushalt. Das kann man lernen - auch in Bezug auf die Berufe.
Dann muss man eben viele Aspekte, die hier als Schwäche deklariert werden, erst mal über andere Bereiche: privat, Praktika, Therapeuten usw. lernen. Das machen andere durchaus auch!

Frederik ist ja offenbar nicht völlig 'minder-begabt'. Ich halte, solange eine normale Intelligenz vorliegt, niemanden für unfähig!
Vielleicht bringt ein Therapeutenwechsel noch mal was?
Liegt denn sonst noch irgendwas an Erkrankung vor? - laut dem Therapeuten?

Ich denke, dass man durchaus Arbeitgeber finden kann, die einem ne Chance geben und die vielleicht nicht so anspruchsvoll bei den Bewerbern sind.
Allerdings ist dann immer die Frage, wie gut die Sachen pro Stunde bezahlt werden.

Meiner Meinung nach muss man auch nicht in jedem Berufsbereich super viel Selbstbewusstsein haben oder jedem eine Bommel ans Bein labern können.

Frederik braucht was, wo er so richtig aufgeht, wo sich die Kommunikationsfähigkeit vielleicht fast von selbst ergibt, nämlich weil er dafür brennt?!

Überlegt noch mal weiter!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaim Argonar

Mitglied
Was du brauchst ist einen Arbeitgeber der dich einstellt weil du menschlich dort hin passt. Also ein kleiner Familärer Betrieb, am besten wo duch auch eigenständig arbeiten kannst. Die Kommunikation kommt mit der erfahrung, das ist dein geringstes Problem. Nimm deinen Vater zu bewerbungsgesprächen mit und lass ich deine positiven charakter eigenschaften hervorheben, manchmal hilft das schon. Das Körperliche kann man sich antrainieren wenn man will, ich hab eine Schilddrüsenüberfunktion und bin recht schmal gebaut trotzdem bin ich Koch geworden. Kreativität und Ästhetik kann man ebenfalls im lauf des Lebens erlernen oder man macht es wie der Kupferstecher und guckt sich alles ab (inspiration holen). Und bitte nicht von den Arbeitsämtern vorführen lassen, die haben meistens eh keinen plan was sie da wieder verzapfen. Es gibt auch Berufsberatungs Agenturen im Netz die individuelle Profile erstellen, kosten aber viel Geld (800~1200 euro).
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Welcher Job ist für mich geeignet (ADHS) Beruf 50
Hajooo Welcher Stundenlohn passt zu mir ? Beruf 13
K Welches Ziel und welcher Job? Beruf 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben