Anzeige(1)

Komm mit meiner Mutter nicht mehr klar

VampirRomance

Neues Mitglied
hallo,
ich habe ein riesiges problem mit meiner mutter.
seit mein vater vor einem jahr gestorben ist kann ich nicht mehr mit ihr reden...
früher waren meine mutter und ich ein team heute streiten wir uns wegen jeder kleinigkeit...
meine mutter ist sehr deppresiv und trinkt fast täglich alkohol...
da sie jetzt noch arbeitslos ist wird es immer schilmmer
gestern dann konnte ich nicht mehr weil ich mich durch sie wieder einmal (so wie immer eigentlich, da sie ständig an mir rummeckert) angegriffen gefühlt habe...
ich habe wild um mich geschrien und sie angebrüllt (ich weiß ist nicht okay aber ich konnte nicht mehr)
sie hat mir vor mehreren wochen versprochen das sie eine therapie macht, aber sie hat mein vetrauen schon wieder gebrochen...
sie sagt auch immer wieder zu mir ich soll sie in den arm nehmen und zu ihr was nettes sagen, aber ich kann einfach nicht
wie kann ich zeigen das ich sie gern habe, wenn sie aber immer wieder mein vertrauen missbraucht...
heute reden wir fast garnicht miteinander...und das schreckliche ist ich habe heute geburtstag und ich wünsche mir nur noch zu schlafen und nicht aufzuwachen
ich komme mir wie in einem schrecklichen traum vor der nicht mehr aufhört....
kann mir jemand sagen wie ich mit meiner mutter umgehen soll??
 

Anzeige(7)

T

Tramnovi

Gast
Hallo!

Erstmal alles Gute zu Deinem Geburtstag.
Wohnst Du noch bei deiner Mutter? wenn ja, ist es sicher ziemlich schwierig euch aus dem Weg zu gehen. Wenn nein, dann würde ich mich erstmal eine Weile nicht bei ihr melden. Die Einsicht zur therapie muss von deiner Mutter selbst kommen, sie muss es für sich machen und nicht für Dich. Erst wenn sie das einsieht, kannst Du ihr beistehen und ihr klar machen, das Du immer für sie da bist.
Ich kenn' das von meiner Mutter, wenn man immer bevormundet wird. Ich bin jetzt 35 und sie tut es immer noch. Nun, bei mir hilft da nur eins, Kontakt abbrechen. Irgendwann kommt sie meist von selbst wieder an.

LG, Ivonne
 

Senora

Aktives Mitglied
Erstmal alles Gute zum Geburtstag, lass dich drücken! Tut mir leid, dass dein Tag heute nicht so schön verläuft.
Es ist verständlich, dass deine Mutter nach dem Tod deines Vaters leidet, aber Alkohol ist keine Lösung. Eine Therapie wäre da sicherlich keine schlechte Idee. Hast du schon mal in Ruhe mit ihr darüber geredet, dass es dir auch schlecht geht, aber nicht unbedingt wegen deinem Vater sondern wegen ihr?
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Wie geht man mit Ablehnung vom Vater um? Familie 1
B Begleitender Umgang Kindesmutter mit dabei Familie 75
S Umgang mit Gefühlen in der Familie Familie 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Der Gast Ramon hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben