Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Körperlich "abreagieren" in Zeiten von Corona

Juke

Aktives Mitglied
Hallo zusammen!
Ich hab mal wieder festgestellt, dass ich nur dann halbwegs klar komme im Leben, wenn ich das bisschen Freizeit, was ich neben langweiligem Vollzeitjob und meiner Rolle als Familienvater zweier kleiner Kinder noch habe, möglichst (min. 2 Mal pro Woche) dazu nutzen kann, mich körperlich "abzureagieren" um dem ganzen Alltag zu entfliehen, mich zu erden und wieder neue Energie zu tanken. Na5ürlich muss das dann auch was sein, wo es Mal thematisch weder um Job, noch um Familie/Kinder geht. Das hab ich früher immer getan, indem ich Sport trieb (bervor die Kinder da waren, war ich noch zum Fussball Training, dannach irgendwann Badminton spielen und ab und zu laufen). Ansonsten war ich ab und zu zu Rockkonzerten gefahren oder auch mal wandern. Wegen Corona sieht es mit allem freizeitechnich ja wieder "mau" aus. Was bleibt, um mit ruhigem Gewissen und ohne viel Aufwand (Impfnachweis vorzeigen, Maske tragen usw.) sich noch körperlich "abreagieren" zu können, ist weiterhin Laufen zu gehen, vielleicht noch ins Schwimmbad zu gehen ( da muss man bei uns bisher nur im Eingang Maske tragen und den Impfnachweis vorzeigen). Hinzu kommt, dass ich über die letzten 2 Jahre kaum mehr was mit den ohnehin schon wenigen Freunden, die ich habe, unternehmen konnte (nicht nur wegen Corona, sondern auch, weil die selbst kleine Kinder haben und auch nicht gerade um die Ecke wohnen).

Wie handhabt ihr das denn, euch in diesen Zeiten noch "körperlich" abreagieren zu können? Welche Alternativen gibt's noch? Inbesonderte spreche ich natürlich auch die Familienväter kleiner Kinder an mit meiner Frage. Ich wohne übrigens ländlich, nächste Stadt ist rund 8 km weit weg, aber Fitnessstudio bzw. alles, was "Indoor" stattfindet, fällt für mich (außer vielleicht Schwimmbad) wegen Corona eh flach.
Gruß, Juke
 

carrot

Aktives Mitglied
Was geht:
Laufen, wandern, joggen, Fahrrad fahren.

Mit Kindern (kommt natürlich auf das Alter an):
Was mir spontan einfällt.
Schnitzeljagd im Wald. Bei Wind, Drachen fliegen lassen.
Fahrrad fahren ist auch eine Option.
Fußball spielen beibringen.
 

Postman

Sehr aktives Mitglied
Bin zwar kein Familienvater, aber merke das auch. Was bei mir geht ist dann halt draußen laufen/joggen oder daheim ein kleines Workout machen. Fitness-Studio ist aber natürlich schon besser und was anderes.
 

Tytos Lunare

Aktives Mitglied
Wie wär's mit Bodyweight-Übungen? Oder Hanteltraining? Oder Yoga (ja, kann man auch als Mann machen und man kann dabei prima abschalten, wenn man sich voll auf die Übungen konzentriert)? Im besten Fall gleich die Zwerge zum Mitmachen animieren, dann sind die auch gleich ausgepowert, bzw. ruhiger.
 

miasma

Aktives Mitglied
Kannst du dich vielleicht in der Nähe deiner Arbeit nach einem Sportverein umsehen?
Fußball geht auch während Corona oder Radsport... etc.
So ein Verein 2x die Woche hätte auch wieder so eine soziale Komponente.. da man mit der Zeit die Leute besser kennen lernt und dann eventuell auch andere Unternehmungen zusammen starten kann.
 

Juke

Aktives Mitglied
Ja, viele Dank für die Antworten.... Die fehlende soziale Komponente ist auch so ein Punkt, den ich in diesen Zeiten von Corona vermisse - gerade so jmd wie ich, der mittlerweile 2 Jahre durchgängig im Home-Office arbeitet.... Ich hab schon einen Badmintonclub angeschrieben, ob überhaupt was geht momentan. Mal sehen...
 

Weltkind

Aktives Mitglied
Mit Fahrrad und Anhänger einkaufen fahren, Garten umstechen, kleine Nacht- (Fackel)Wanderung mit Kids, zum Joggen verabreden, zur Radtour verabreden, Gruppe nach Wahl gründen, ThaiChi im Freien,
körperl. Nebenjob/Ehrenamt...
 

Lavendelgrau24

Aktives Mitglied
Aktuell kann man ja geimpft noch problemlos überall rein. Da wären zB 2x die Woche Fußball oder Fitness kein Problem.

Ansonsten: joggen. Wandern. Hiken. Bergsteigen. Letzteres natürlich wohl eher mit viel mehr Zeitrahmen :D
Ich habe eine Sportgruppe im Park gegenüber, die machen bei jedem Wetter im Freien Übungen, teils mit eigenem Körpergewicht, Hanteln, Wasserflaschen.... die sehen danach auch wirklich fertig aus ;)
Vlt gibts das auch bei dir in der Nähe, ich wohne auch sehr ländlich.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J An andere Zeiten anknüpfen Ich 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben