Anzeige(1)

Könnt ihr euch das vorstellen?

Lilalaunefee

Aktives Mitglied
Vor Jahren war mal bei Bekannten eine Ägypterin zu Besuch. Sie war Mitte 40, war Geschäftsfrau, hatte ein kleines Lädchen....
Ihr Mann hatte ausser ihr noch 3 Frauen. Sie war die 'erste' Frau und durfte als solche über Frau Nr. 2, 3 und 4 mitbestimmen. Jede der Frauen hatte einen kleinen Bungalow. Der Mann wohnte jede Woche bei einer Frau, dann bei der nächsten usw. Um Rivalitäten auszuschließen wohnten die Kinder bei ihm (konnten aber wie sie wollten zu ihren Müttern). Jede Frau hat etwas Taschengeld bekommen, sofern sie nicht selbst was verdient haben.
Diese Dame konnte partout nicht verstehen, worüber wir uns hier dauernd so aufregen: Ehe, Treue, Monogamie... Sie fand ihr Leben einfach toll! Sie war relativ frei und selbständig in ihrem Handeln, konnte ihren Laden führen, hatte die Erziehung der Kinder nicht alleine auf dem Hals.
Nun haben wir uns ja schon damals gefragt, bei wem da was schief läuft: bei denen oder bei uns?
Warum haben wir eine ganz andere Sicht auf die Dinge? Warum hecheln wir die meiste Zeit unseres Lebens Problemen hinterher anstatt Ruhe in uns selbst zu finden?
Warum wollen wir einen anderen Menschen besitzen?
Hat das was mit über 2000 Jahren religiösem Einfluss zu tun? Liegt es daran dass wir weniger Sonnentage haben?
Warum erwarten wir - anstatt etwas für Andere zu tun - dass jemand kommt und uns glücklich macht??
 

Anzeige(7)

Meryl

Mitglied
Unabhängig davon ob wir die Religion, die Tradition usw., die das ermöglicht, verstehen, es scheint jedenfalls auf den ersten Blick nicht so konfliktreich zu sein wie eine monogame Ehe, die viele als Grundbedingung für ein glückliches Leben wollen.

Ich möchte jetzt nicht damit sagen, dass ich es akzeptieren würde, wenn mein Partner fremd geht - aber bei dem geschilderten Fall sind es ja wirklich andere Wertevorstellungen, die diese Frage gar nicht aufkommen lassen.

Mal sehen, was andere dazu sagen - das wäre jedenfalls meine erste Einstellung dazu - aber man muss wahrscheinlich viele Dinge beleuchten, die in anderen Antworten noch zum Vorschein kommen.
 
B

Benjamin-29

Gast
Ich halte das für eine gute Richtung. Meine einzige Kritik an der Ägyptischen Kultur ist, dass es dort für Frauen keine Möglichkeit gibt mit mehreren Männern zusammen zu leben - wenn sie wollten. Wenn man das noch ergänzen würde, fänd ichs ideal.

Glücklicherweise darf man das in unserem Land ja schon umsetzen - wenn man will. Zwar noch nicht mit offziellem Segen, wie Trauschein, Steuerbegünstigung, etc. - aber wenigstens ist es nicht mehr verboten.
Ist es nicht auch so, dass Harald Schmidt auch mit zwei Frauen zusammen lebt? In einem Haus, aber auf verschiedenen Etagen?

Mir persönlich gefallen deine Gedanken, Lilalaunefee. Ich glaube auch, es würde weniger zwischenmenschliche Probleme geben, wenn mehr Menschen so denken würden wie du.
 

LunasVater

Mitglied
Auf der anderen Seite... könnte man es wirklich ertragen, wenn man weiß, der Partner liebt, begehrt (was auch immer) eine andere Person mehr als mich?
Diese Multigamie hat in erster Linie wirtschaftliche Hintergründe, eben wegen der sozialen Absicherung, im Falle eines Falles. Mit Gefühl und Liebe hat das wenig zu tun. Außerdem darf man dabei ja nicht vergessen, dass eigentlich nur die Männer mehrere Frauen haben (besitzen) dürfen. Für Frauen gilt dies leider nicht!
Ich halte es eher für emotionale Ausbeutung, denn ich glaube auf die Gefühle der Frauen, wird bekanntlich in Staaten mit Zwangsheirat kaum Rücksicht genommen.
Andererseits hat sich die Monogamie in Zeiten wie diesen auch nicht gerade als Stein der Weisen erwiesen.
Der Mensch ist ein Herdentier und die Natur scheint es so eingerichtet zu haben, dass es ohne moralischen Zwang, wohl keine dauerhafte Liebe gibt.
Leider!
Ich will nicht besitzen! Ich möchte eine gleichberechtigte Beziehung, mit der Möglichkeit der Erfüllung für beide Partner.
 

LunasVater

Mitglied
Das ist genau der Punkt!
Es gibt Leute die Liebe mit Besitz verwechseln!
Wenn ich meinem Partner die Freiheiten lasse, die er braucht und er mir, dann haben wir eine gleichberechtigte Beziehung, von den Verpflichtungen mal abgesehen.
Will mir jemand weiß machen, dass in der islamischen Welt die Frau nicht als Besitz begriffen wird? Wenn in Staaten wie dem Iran, lt. Sharia, sogar gesteinigt wird, wenn die Frau sich z.B. das Recht heraus nimmt, was sich ihr Herr herausnehmen mag.
Bei Liebe geht es mir um Gefühl. Nicht um Besitz!
Was hat denn bitteschön eine Beziehung mit Besitz zu tun?
Mir würde es eben weh tun. Vorallem, wenn ich derjenige wäre, der sich mehrere Frauen halten würde. Ich fände das nicht fair, da ich niemandem wehtun will. Und eine Gewissheit, dass dem nicht so wäre, die gibt es leider nicht. Ansonsten wären wir nichts weiter als Tiere auf dem Bauernhof.
 
B

Benjamin-29

Gast
Mir würde es eben weh tun. Vorallem, wenn ich derjenige wäre, der sich mehrere Frauen halten würde. Ich fände das nicht fair, da ich niemandem wehtun will. Und eine Gewissheit, dass dem nicht so wäre, die gibt es leider nicht.
Man soll sich ja auch keine Frauen "halten" dürfen - sondern so mit ihnen zusammen leben können, wie alle Beteiligten möchten.:)

Ich hab aber noch nicht verstanden, wo das Problem ist: Wenn du sie nicht besitzen willst - warum verletzt dich dann das, was sie für jemand anderen empfindet?
 

LunasVater

Mitglied
ähm! mich muss das nicht unbedingt verletzen, aber vielleicht sie??
Es gehören immer min. zwei zu dem Thema, und wer sagt mir, dass ich mit einem solchen Modell, nicht doch irgendwann die Gefühle der Partnerinnen verletze?

Sorry, aber solche Beziehungsmodelle sind einseitig egoman!
Die Frauen (Partner), die sich einer solchen Beziehung unterordnen (und nichts anderes wäre das), können emotional gar nicht gefestigt sein, da sie in eine Abhängigkeit getrieben werden (wurden).

Besser und ehrlicher wäre es, überhaupt keine Beziehungsbindung einzugehen.
Und diese Möglichkeit besteht ja durchaus.

Auch wenn sich einige (viele) Männer ein solches Modell wünschen würden... ich wünsche mir das nicht! Wenn's um reinen Sex geht, gibts auch andere Möglichkeiten und wirtschaftlich gesehen, haben wir das in unserer Welt zum Glück nicht nötig.

Aber das ist nur meine Meinung ;)
 

mikenull

Urgestein
Genau da liegt ja auch Dein irrtum. In der islamischen Welt wird das auch wegen der Absicherung gemacht.
In unseren Breiten wäre es vermutlich nicht möglich. Da müsste man schon arg umdenken.....
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben