Anzeige(1)

Können Männer wirklich keine Gefühle zeigen?

matroschka

Aktives Mitglied
Ist es wirklich so, dass Männer keine Gefühle zeigen können?

Ich hab mein Freund kennengelernt und schon gemerkt, dass er seine Gefühle sehr unter Kontrolle hat (Da man diese nämlich nicht zu Gesicht bekommt). Irgendwie versuche ich es zu akzeptieren, dass er so ist, aber es geht irgendwie nicht. Dazu kommt noch, dass wir eine Fernbeziehung führen und es dazu noch schwerer ist mit dieser Unsicherheit zu Leben da er nicht "griffbereit" ist.

Vor ein Paar Tagen kam mein Freund am Telefon sehr genervt und komisch rüber, ich hab ihn dann gefragt was los ist aber immer bekomm ich nur ein einfaches "Nichts". Und so wie ich bin hacke ich immer nach, ich merke ja, dass etwas nicht stimmt, und frage immer wieder, ob wirklich nichts los ist. Darauf hin er ganz genervt "Wenn ich sage es ist nichts dann ist auch nichts." Es kam aber garnicht so rüber!! Und die letzen Tage verhält er sich jetzt einfach komisch, wir telefonieren garnicht und in Skype schreibt er auch fast nichts mehr, und dass, obwohl er merkt das mir das sehr zu schaffen macht. Ich habe einfach nicht das Gefühl, dass ich ihm etwas bedeute. Aber das war schon immer so, er zeigt nie Gefühle und redet auch nicht über diese. Ab und zu sagt er "Gute Nacht, hab dich lieb mein Schatz" aber ich hab das Gefühl, dass er das nur sagt um mich damit zu beruhigen. Anfangs hat er mir auch noch öfter gesagt, dass er mich vermisst, aber jetzt tut er es garnicht mehr. Und während ich mir immer total viele Sorgen mache lebt er seelenruhig vor sich hin, er weiß, dass ich mich in den Schlaf weine, aber es kümmert ihn überhaupt nichts. Er merkt, dass es mir schlecht geht, fragt aber nicht mal nach....Was hat das alles zu bedeuten?
 

Anzeige(7)

G

gazelle

Gast
Hallo Matroschka,

das muß total blöd für dich sein. Ich würd dir jetzt gerne was positives sagen, aber meine ehrliche Meinung: Entweder du gehst ihm auf die Nerven oder er hat einfach kein Interesse mehr an dir. Melde dich einfach mal eine Zeit lang nicht mehr oder versuche es zumindest. Dann siehst du ja wie er reagiert. Wenn er dich mag denkt er sich irgendwann:"hoppla, die meldet sich nicht mehr. Jetzt muß ich mich vielleicht doch mal etwas bemühen!" Wenn nicht dann weißt du wenigsten dass mit ihm kein Hauptpreis zu gewinnen ist.
 
L

Lena7

Gast
Ich glaube von natur aus ist da kaum oder sogar gar kein Unterschied zwischen Mann und Frau.
Die Männer bekommen es nur oftmals anerzogen,das ein Mann seine Gefühle nicht so zeigen darf.
Ich glaube schon Kleinigkeiten in der Kindheit können dann so etwas auslösen das da beim Mann dann eine "Hemmschelle" ist Gefühle zu zeigen.
Ich kenne solche und solche Männer,genauso wie auch Frauen.Ein guter Freund von mir postet ständig Liebesgedichte oder ähnliches bei Facebook.Er ist in der Richtung weit extremer als viele Frauen.Es gibt also solche und solche Männer.
Das Problem mit Deinem Freund liegt wohl kaum daran das er ein Mann ist.
Es ist für einen Außenstehenden etwas schwierig das ein zu schätzen ob er dich liebt oder ob da irgend etwas nicht in Ordnung ist bei ihm und deine Angst begründet ist.

Versuch doch mal von Deiner Seite auch etwas kühler,vielleicht geheimnissvoller zu wirken. Mal mit einer Freundin zu telefonieren und wenn er fragt wer das war eine ausweichende Antwort zu geben.Mal alleine weg zu gehen,ich meine jetzt nicht dauerhaft nur um seine Reaktion mal zu beobachten.
Wenn ihm etwas an Dir liegt müßte er sich nämlich spätestens dann Gedanken machen ob Du vielleicht einen anderen hast oder ob Du ihn nicht mehr so liebst.




Liebe Grüsse
Lena
 
S

Serpin

Gast
Ich hatte auch so einen Prototyp von Gefühlskälte, was sich sogar später als abgebrüht heraus stellte, er fühlte sich dadurch sehr männlich, was ich natürlich erst fest stellte, als ich selbst so weit unsere Beziehung einmal emotionslos zu überdenken.
Zwar nicht Fehler suchend, aber auf ein Blatt Papier notierend alle Vor- und Nachteile dieser Beziehung aufschreibend, viel das Ergebnis katastrophal aus.
Der Hauptpunkt, mich erst klein gefühlt zu haben, dann erdrückend durch seine angebliche Selbstsicherheit, seelische Schmerzen weil mehr erhofft ,mehr hineininterpretiert als vorhanden ist,musste ich mir eingestehen, das Gefühl war einseitig, kam nur von mir aus!.
Diese Erkenntnis tat wirklich weh, ging tief und dennoch, um das eigene Selbstwertgefühl nicht ganz zu verlieren, machte beendete ich das Ganze.!
Schlecht ging es mir daraufhin, alle Wünsche, Träume , Hoffnungen freiwillig aufzugeben, es war wahnsinnig schwer, ich litt, ob mit, oder ohne ihn!
Das ," Ohne ihn", war aber die einzige Chance wieder in der Normalität ankommen zu können, denn allmählich ließen die Schmerzen nach, ich besann mich wieder auf mich, suchte nicht nur noch nach Fehlern, die ich gemacht haben könnte, sondern lebte objektiv, bis mir ein Freund meines Ex einmal erklärte , wie er gestrickt war.
Ich staunte nicht schlecht, Selbstwertgefühl gleich Null, egozentrisch, aufschneidend weil Unsicherheiten an der Tagesordnung waren, seine pers Komplexe überspielend und zwar auf meine Kosten!
Er stärkte, bzw baute sich damit auf, indem er sicher sein konnte das ich ihn liebe und somit verletzbar wurde, das kostete er aus und noch heute frage ich mich, wieso hatte ich es nicht bemerkt, wieso übersah ich , dass er einmal lächelte als ich weinend am Tisch saß? Heute weiß ich es, er ist und war ein Ekel, dass von der Erziehung her gefühlsmässig nichts mit bekommen hatte.Doch ich werde nicht die Fehler seiner Eltern ausbügeln können, nicht wollen, das war seine Aufgabe, denn schließlich hat er einen Kopf mit bekommen!!
Deshalb kann die Frage nur lauten!
Würde man mit jemanden so umgehen, wie es der Partner mit einem tut? Nein!
Warum geht man dann mit sich selbst so schlecht um, und lässt sich das gefallen, bzw schützt sich selbst nicht durch Konsequenz, denn man kann nicht andere lieben, wenn man sich selbst nicht liebt!!
 

digitus

Aktives Mitglied
Ist es wirklich so, dass Männer keine Gefühle zeigen können?
Nein, aber fast alle Männer haben ein massives Problem damit, das auf Abruf, womöglich mehrmals täglich, über elektronische Medien zu tun.

Vor ein Paar Tagen kam mein Freund am Telefon sehr genervt und komisch rüber,
Das hat per se überhaupt nichts zu bedeuten. Wenn Du jemanden anrufst dann kannst Du ihn in allen Möglichen Lagen erwischen. Vermutlich hast Du ihn bei was gestört oder er war wegen irgendwas anderem genervt.

ich hab ihn dann gefragt was los ist aber immer bekomm ich nur ein einfaches "Nichts".
Und dabei solltest Du es auch belassen! Akzeptiere dass er jetzt nicht drüber "reden" will. Er muss sich nicht rechtfertigen dass er grad schlechte Laune hat - schon gar nicht am Telephon.

Und so wie ich bin hacke ich immer nach, ich merke ja, dass etwas nicht stimmt, und frage immer wieder, ob wirklich nichts los ist. Darauf hin er ganz genervt "Wenn ich sage es ist nichts dann ist auch nichts." Es kam aber garnicht so rüber!!
Lass das! Mit sowas kannst Du einen Mann komplett in den Wahnsinn treiben.

Und die letzen Tage verhält er sich jetzt einfach komisch, wir telefonieren garnicht und in Skype schreibt er auch fast nichts mehr, und dass, obwohl er merkt das mir das sehr zu schaffen macht. Ich habe einfach nicht das Gefühl, dass ich ihm etwas bedeute.
Über sms, Telephon oder Skype wirst Du nie rausfinden, ob Du einem Mann was bedeutest. Und wenn Du ihn damit täglich mehrmals bedrängst, dann wird es ihn irgendwann nur mehr nerven, ganz egal ob er Dich liebt oder nicht.

Das einzige was zählt, ist die miteinander verbrachte Zeit. Solange da alles in Ordnung ist, hast Du keinen Grund Dir Sorgen zu machen.

Aber das war schon immer so, er zeigt nie Gefühle und redet auch nicht über diese.
Wenn er auch wenn ihr zusammen seid, keine Gefühle zeigt, dann kann es entweder daran liegen, dass er ein sehr verschlossener Mensch ist oder eben, dass Da auch keine herzeigbaren Gefühle da sind. Ihn zu bedrängen wird Dir leider nicht helfen, den Unterschied herauszufinden, eher im Gegenteil.

Was Du tun kannst, ist ihm Deine Gefühle zu zeigen wenn ihr zusammenseid, nicht nur verbal sondern vor allem mit Zärtlichkeiten und liebevollen Gesten. Wenn da nie was zurückkommt (und zwar ohne dass Du ihn bedrängst oder ansonsten "böse" wirst), dann ist es schon sehr wahrscheinlich, dass Du mit Deinen Gefühlen allein dastehst.

Ihn eifersüchtig zu machen, so wie von Lena7 vorgeschlagen, davon würd ich gerade bei einer Fernbeziehung dringenst abraten, denn wenn da einmal die Vertrauensbasis weg ist, hast Du kaum mehr Möglichkeiten sie wieder zu kitten.

digitus
 
S

Serpin

Gast
Gefühle zeigen um welche bei ihn herauf zu beschwören, kann nur eine gewisse Zeit von Nutzen sein, ansonsten verletzt Du Dich selbst, durch Hoffnung, Verzweiflung, weil eben nichts kommt.
Das gilt es heraus zu finden, nur ein Dauerzustand darf das nicht werden, sonst gehst du daran kaputt!
 
C

ChrisBW

Gast
Manche Männer sagen es halt nicht gerne 10 x am Tag , sondern zeigen es mit Taten, indem sie z. B. den Schrank für einen aufbauen, die Kisten für einen schleppen oder sowas in der Art.


Wobei ich das auch wertvoller finde.
 

digitus

Aktives Mitglied
Gefühle zeigen um welche bei ihn herauf zu beschwören, kann nur eine gewisse Zeit von Nutzen sein, ansonsten verletzt Du Dich selbst, durch Hoffnung, Verzweiflung, weil eben nichts kommt.
Heraufbeschwören was nicht schon vorher da ist wird man damit wohl eh nicht.

Das gilt es heraus zu finden, nur ein Dauerzustand darf das nicht werden, sonst gehst du daran kaputt!
Selbstverständlich - so hab ichs auch gemeint. Und man muss dann auch wirklich die Konsequenz haben Schluss zu machen wenn nichts zurückkommt.

digitus
 
S

Serpin

Gast
Manche Männer sagen es halt nicht gerne 10 x am Tag , sondern zeigen es mit Taten, indem sie z. B. den Schrank für einen aufbauen, die Kisten für einen schleppen oder sowas in der Art.


Wobei ich das auch wertvoller finde.

Wenn die Frau das nicht bemerkt, dann hat sie ein Problem!
Ganz allgemein sollte man mehr darauf achten was Menschen tun, nicht darauf was sie sagen, denn das steht oft im Widerspruch!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nordfalke

Aktives Mitglied
Also das Männer keine Gefühle zeigen können ist quatsch. Du solltest nur nicht vergessen das Gefühle nicht nur positiv sondern auch negativ sein können. Wer genervt ist zeigt nämlich auch Gefühle nur nicht Die die Du gerne hören würdest. Worum es Dir geht ist die permanente Bestätigung das er Dich liebt und wenn Du dies ständig einforderst und dich wie ein Klette verhältst kann das schon nerven. Männer leben nämlich nicht dauernd auf Wolke 17. Das heißt aber nicht das sie keine Gefühle haben und sie nicht zeigen können.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben