Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Knubbel im Genick

babapapa

Aktives Mitglied
Hallo zusammen
Habe gestern bei mir so in der Hals/Genick gegend einen etwas harten kunbbel unter der haut bemerkt, da an der Oberfläche in der nähe ein ziemlich mieser Pickel war, der entzündet war und geschmerzt hat. Dies beunruhigt mich wieder ziemlich und meine Frage wäre was das sein könnte? Auf Druck reagiert es ein wenig Schmerzhaft. das ding ist ungefähr 2 cm durchmesser genau weis ich es aber nicht. Könnte das theoretisch ein Lympfknoten sein? oder etwas schlimmeres?
 

Anzeige(7)

Micky

Sehr aktives Mitglied
Ab zum Arzt! Bloß nicht selbst dran rummanipulieren!!!

Kann sein: Entzündung einer Talgdrüse,Lymphknoten (Reaktion auf entzündeten Pickel z.B.),Abszess...
Mit Bluttests ,Antikörperbestimmungen oder Feinnadelbiopsie (Gewebeentnahme mit superdünner Nadel) sollte sich das Problem auflösen lassen.

Interessehalber: sag mal,was es schlußendlich ist.

Gruß und gute Besserung!
Micky
 
Zuletzt bearbeitet:

babapapa

Aktives Mitglied
Danke für die antworten, ich hab nur schiess das der Arzt denkt ich bin ein hypochonta, da ich letztes Jahr viele male bei ihm war, aber ich sollte eh mal gehen wegen den ständige schlafenden Armen und Händen.
 

Artemisia

Aktives Mitglied
Jetzt vergiß das mal ganz schnell mit der Tuberkulose und dem bösartigen Zeugs!!! Wenn du todkrank wärst, hättest du noch andere bedenkliche Symptome.
Im Nacken sitzen sehr viele Lymhknoten, die mitreagieren, wenn nebenan eine Entzündung sitzt. Und die können ganz schön dick werden.
Der Arzt kann dich halten für was er will: lass mal drauf gucken, bevor du dich verrückt machst. Auch Harmlose Sachen können schon fies unangenehm sein. Oder frag den Apotheker nach Zugsalbe, damit sich der Pickel nach außen entleert.
 

Micky

Sehr aktives Mitglied
Muß ich mal widersprechen: wenns so einfach wäre ,könnten wir uns selbst diagnostizieren.
.......

Wenn hier stünde: entzündeter PICKEL ,dann wäre das klar.

99% sind sicher harmlos. Doch zum Apotheker und Zugsalbe drauf...nene...

Okay...kann ja jeder halten wie er will ...

Gute Besserung!
Micky
 
Zuletzt bearbeitet:

Artemisia

Aktives Mitglied
Hier hat bis jetzt jeder geraten einen Arzt zu konsultieren und nicht selbst zu diagnostizieren. Auch ein Apotheker ist ein besserer Ratgeber, als jeder hier im Forum, der den Patient weder kennt noch die Dinge in Augenschein nehmen kann.
Man sollte aber immer vom Naheliegenden ausgehen und sich dann zu den exotischen Fällen vorarbeiten.
Hier scheint sich sowieso jemand arg selbst zu beobachten und unter Ängsten zu leiden. Die muss man nicht noch mit Untergangsszenarien verschärfen.

@babapapa:
glaubst du, dass der Arzt dich für einen Hypochonder hält oder hat er unwirsch reagiert? Waren die Probleme wegen denen du den Arzt aufgesucht hast harmloser Natur oder gab es keine Diagnose?
Du brauchst wirklich keine Angst zu haben, zum Arzt zu gehen. Wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlst, wechsle doch einfach. Und geh doch einfach offen mit deinen Ängsten um und sag ihm, wie es dir geht.
Übrigens ist auch die Hypochondrie ein ernsthaftes Krankheitsbild, das behandelbar ist. Viele bekommen das auch, wenn sie mal eine sehr dramatische Erkrankung hatten und sich dann immer sehr genau beobachten, weil sie Angst haben, so etwas könnte noch mal passieren! Jeder Arzt wird dafür Verständnis haben. Die Gefahr ist halt groß, wenn du immer hier im Forum nachfragst, dass du dich unnötig ängstigst, denn wir können ja schlecht eine Kristallkugel zu Rate ziehen. Du brauchst vor Ort einen kompetenten Ansprechpartner, dann sind die Fragen direkt geklärt.
 

babapapa

Aktives Mitglied
Also einmal war ich beim Arzt wegen Schlafproblemen, wegen der Verdauung, da hat er einen leichten Reizdarm diagnostiziert, dann wegen einer Zyste oberhalb des Hoden, die fast selbst so groß war wie der Hoden selbst, dann hab ich mal ein 24 Stunden Messgerät bekommen wegen dem Blutdruck, da er beim Arzt immer zu hoch war, war jedoch nur wegen der aufregung zu hoch und wegen einem Abszess im Gesicht. Zu guter letzt noch weil meine Bilirubin Werte zu hoch waren, was auf Morbus Meulengracht zurückzuführen ist. Das wars so ziemlich. Das Problem bei mir ist wohl das ich aus langweile mein Körper zu arg beobachte in den Ferien ist das meisten so. Das war alles innerhalb kurzer Zeit deshalb glaube ich ,er könnte denken ich bin einer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben