Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Klinsmann als Jesus (Karikatur) - Die Bayern wollen klagen

B

BlueScreen

Gast
FC Bayern empört über taz-Titelbild

Auf Seite eins der taz war am Samstag eine Fotomontage mit Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann als Jesus am Kreuz zu sehen. Der Verein hält das für eine Entgleisung und will gegen die taz gerichtlich vorgehen.

Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat rechtliche Schritte gegen die taz angekündigt, weil diese am Samstag eine Fotomontage mit dem viel kritisierten Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann als Jesus am Kreuz veröffentlicht hatte.
"Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass wir gegen die vielleicht schlimmste Entgleisung, die es je in den deutschen Medien gegeben hat, rechtlich vorgehen werden", sagte der Mediendirektor des FC Bayern, Markus Hörwick, zu Zeit Online während eines Interviews mit Jürgen Klinsmann.
Weitere Medien wie die Süddeutsche.de, die Münchner tz und Tagesspiegel.de haben mittlerweile den Ärger der Bayern über die taz-Titelseite zum Thema gemacht. "Wir wollten weder den Trainer noch die religiösen Gefühle der Leser verletzen", erklärte Klaus Hillenbrand, Chef vom Dienst der taz. "Wir stellen nur satirisch da, wie Klinsmann in der Öffentlichkeit vom Heilsbringer zum Buhmann und Nichtskönner degradiert wurde." Er wies darauf hin, dass neben der Montage Monty Pythons Zeile "Always Look on the Bright Side of Life" aus dem Satirefilm "Das Leben des Brian" abgedruckt wurde.
Berichterstattung zu Klinsmann: FC Bayern empört über taz-Titelbild - taz.de

taz-Satire: Klinsmann ist nicht Jesus | Sport | Nachrichten auf ZEIT ONLINE

Was meint ihr?
Ist die Aufregung gerechtfertigt?
Findet ihr das geht zu weit?
Oder sollte man sich wegen einer
Karikatur nicht so aufregen?
 

Anzeige(7)

M

Miro

Gast
AW: Klinsmann ist nicht Jesus - Die Bayern wollen klagen.

Zunächst mal finde ich es bemerkenswert, wie du als eingefleischter Bayern-Fan so ruhig und besonnen bleibst.;)

Nein, deswegen sollte man sich nicht aufregen, denk ich, da sollte man drüber stehen als F.C. Bayern München, dem Verein in the hole world:D
 
M

Miro

Gast
AW: Klinsmann ist nicht Jesus - Die Bayern wollen klagen.

Na ja, ich finde die Klinsmann-raus-Rufe beschissen, ehrlich gesagt;)
 
B

BlueScreen

Gast
AW: Klinsmann ist nicht Jesus - Die Bayern wollen klagen.

Zunächst mal finde ich es bemerkenswert, wie du als eingefleischter Bayern-Fan so ruhig und besonnen bleibst.;)
Bayern-Fan???
Das ist ne Beleidigung, dafür müsste ich dich eigentlich melden!;):D

Zum Thema:
Also wenn mich jemand als Jesus am Kreuz malen würde, würde ich mich auch aufregen.
Ansonsten stelle ich mich bei sowas nicht so an, aber das würde mir zu weit gehen.
(Auch wenn es nur ne nachgestellte Filmszene sein soll)
 
M

Miro

Gast
AW: Klinsmann ist nicht Jesus - Die Bayern wollen klagen.

Bayern-Fan???
Das ist ne Beleidigung, dafür müsste ich dich eigentlich melden
So ein Outing tut immer weh:D:p

Zum Thema: Ich finde schon ein bisschen, dass die Karrikatur der Realität entspricht: vom Heilsbringer zum Buhmann. Drastisch, aber durchaus der ungeduldigen Bayern-Fußballseele entsprechend: wenig weitsichtig und mir san mir.

Schnauze voll, ich such mir nen anderen Verein:D
 
B

BlueScreen

Gast
AW: Klinsmann ist nicht Jesus - Die Bayern wollen klagen.

Miro es soll ja nicht direkt um den (FC) Flaschenclub gehen...:D

Stell dir vor dich stellt jemand als Jesus am Kreuz dar ... würde dich das nicht jucken?
 
M

Miro

Gast
AW: Klinsmann ist nicht Jesus - Die Bayern wollen klagen.

Miro es soll ja nicht direkt um den FC Flaschenclub gehen...:D

Stell dir vor dich stellt jemand als Jesus am Kreuz dar ... würde dich das nicht jucken?
Die Rolle meines Lebens - nein:D

Wenns so sarkastisch gemeint ist, wie im "Fall Klinsmann", na ja, wird er sich schon in A**** beißen.:), aber Hauptsache, am Ende Meister, Karikatur vergessen.;)
 
H

hablo

Gast
"Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass wir gegen die vielleicht schlimmste Entgleisung, die es je in den deutschen Medien gegeben hat, rechtlich vorgehen werden"
, sagte der Mediendirektor des FC Bayern, Markus Hörwick, zu Zeit Online während eines Interviews mit Jürgen Klinsmann.
dieser 'mediendirektor' sollte besser kein magazin wie titanic oder eulenspiegel in die hand nehmen - sonst trifft ihn noch der schlag :D:D

satire ist halt manchmal derbe. durchaus auch schon mal geschmacklos (kommt auch auf die subjektive wahrnehmung an). hier aber von der "vielleicht schlimmsten entgleisung, die es je gegeben hat" zu reden, ist lachhaft.
 
C

Catherine

Gast
Männer und ihr Fußball - ihr seid ja schon echt süß, gelle :D;)

Auf alle Fälle ist es mir tausendmal lieber als die Aufregung wegen dieser Mohamedkarikatur.
 
Q

*quasi*

Gast
Im Grunde hatten wir das ja bereits im Islam schon einmal mit gewaltigem Aufruhr, als es um Mohammed ging - und ich finde es gut, dass endlich auch mal die Christen nicht immer nur alles schlucken, sondern nun auch aufschreien.
Ich habe das Bild nicht gesehen, aber allein der Gedanke dreht mir den Magen um, denn das ist Gotteslästerung. Mich würd interessieren, was Klinsmann selbst dazu sagt. Weißt du was darüber?
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben