Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Klassenwechsel dringende Hilfe!!!!

G

Gast005

Gast
Hallo!
Ich habe ein problem und zwar:

Ich gehe momentan in die 10. klasse und möchte in die 9. klasse zurückgehen, weil ich in der 9. klasse sogut wie nich da war,da ich im 2. Halbjahr einen doppelten bandscheibenvorfall hatte. Dementsprechend reden die anderen aus meiner klasse hinter meinem rücken schlecht über mich(mobbing), was mich seelisch sehr belastet, dass ich schon gar nicht mehr zur schule will.(Kopfschmerzen, Übelkeit)
Dazu kommt auch noch, dass ich vor 2 jahren eine gesichtsrose hatte, wegen dem stress und dem druck, was mich damals schon belastet hat. Diese kann immer wieder auftreten, wovor ich sehr viel angst habe, was ich meinem körper aber momentan aber nicht verübeln könnte, so wie ich momentan in der Schule leide,...

In der 10. klasse stehen die prüfungen an und ich habe zu viel unterrichtsstoff verpasst, dass ich im unterricht nicht mitkomme(was ich auch an den noten sehe), also möchte ich gerne in die 9. klasse meiner besten freundin, da ich in den anderen klassen niemanden kenne.
Heute habe ich aber erfahren, dass es ein könnte und ich mich drauf einstellen muss, dass ich nicht in diese klasse komme, da sie angeblich zu voll wäre. Zudem hat meine schulleiterin auch noch erwähnt, dass andere darüber auch noch nachdenken, jetzt wieder in die 9. zu gehen - dies hörte sich so an, als dürften die sich das aussuchen und ich nicht.
Jetzt bin ich soweit, dass ich sage, dass wenn ich nciht in diese klasse komme, setzte ich mich den rest des jahres, dem weiteren gemobbe aus, verhaue mein abschluss und mache ihn nach(was mir nicht gerade passt)...

Ich bin total verzweifelt, kann mir bitte irgendwer helfen,
dass ich in die klasse komme, in die meine beste freundin geht??Ich wäre euch endlos dankbar, da ich wirklich nicht mehr weiß, was ich machen soll...

Schonmal vielen dank im Vorraus!!
 

Anzeige(7)

S

schulfairsuch

Gast
Ich nehme an, dass Du der Schulleiterin das alles so geschildert hast, wie hier in Deinem Beitrag (und nicht nur: ,,ich möchte in die neunte Klasse zurück und zwar in eine bestimmte"). Ist sie eine gute Schulleiterin, wird sie Verständnis haben und Dich zu Deiner Freundin versetzen. Aber -- aus eigener Erfahrung weiß ich das -- kann man bei SchulleiterInnen nie wissen ...
In eine Klasse zu kommen, in der Du niemanden kennst, könnte auch Chancen haben. So kannst Du vollkommen offen den anderen gegenüber sein und bist nicht direkt auf eine Person fixiert. Mein Sohn hat im Sommer nach der 10. die Schule gewechselt und kannte niemanden auf der neuen. Schon nach zwei Tagen hat er über seine neuen KurskameradeInnen gesprudelt. Und er ist eher ein Einzelgänger und stiller Typ.

Ich denke, Du solltest den Wechsel auf Dich zukommen lassen, in welcher Klasse auch immer; schon allein die Entscheidung, dass Du Dich zurücksetzen lässt, ehrt Dich. Neue Gruppen und neue Situationen können neue Chancen und neue Möglichkeiten aufzeigen, vorausgesetzt, Du gehst optimistisch ran und lässt den Kopf nicht hängen in der Meinung, es klappt ja doch nicht. Zeig Dich positiv in Deiner neuen Klasse, dann wirst Du auch neue FreundInnen finden.
(Wenn Du Dich durch die 10te beißt und am Ende sitzenbleibst, hast Du im Sommer wieder das gleiche Problem; gehe es jetzt an!)

Noch eine persönliche Frage, die mich beschäftigt: Wo bekommst Du als junger Mensch einen doppelten Bandscheibenvorfall her?
 
G

Gast005

Gast
(Wenn Du Dich durch die 10te beißt und am Ende sitzenbleibst, hast Du im Sommer wieder das gleiche Problem; gehe es jetzt an!)
Ich würde mich dann so anstrengen, dass ich meinen Realschulabschluss bekomme und auf einer anderen schule meinen erweiterten mache.


Noch eine persönliche Frage, die mich beschäftigt: Wo bekommst Du als junger Mensch einen doppelten Bandscheibenvorfall her?[/QUOTE]

In der Familie meines vaters und meiner mutter ist bindegewebsschwäche (die verrerbt wird).
Vor 19 jahren hatte mein vater auch einen doppelten Bandscheibenvorfall, trotz operativen Eingriffs war er 7 jahre zu hause. Es ist alles erblich bedingt.


Es ist ja das Problem, dass in den anderen 9. klassen Leute sind mit denen ich mich zerstritten habe, dementsprechend können wir uns einfach nicht mehr leiden, in den Klassen wäre es wieder das gleiche. In der klasse meiner Freundin kenne ich nicht nur sie sondern auch noch den Großteil der anderen Mädchen, da wir zusammen getanzt haben. Mit denen habe ich mich immer gut verstanden. In dieser klasse würde ich akzeptiert werden.
Meine Lehrerin hat das Thema totgeschwiegen, sodass die Leute aus meiner klasse es nicht nachvollziehen konnten, wie das passieren kann und dass sich mein leben von einen auf den anderen Tag vollkommen geändert hat.

Gibt es nicht irgendeine möglichkeit meinen Wunsch durchzusetzten?? Ich fühle mich von der Schule total im Stich gelassen, da mir keiner helfen will.
 
M

MilhouseVanHouten

Gast
Hallo,

Dementsprechend reden die anderen aus meiner klasse hinter meinem rücken schlecht über mich(mobbing), was mich seelisch sehr belastet, dass ich schon gar nicht mehr zur schule will.(Kopfschmerzen, Übelkeit)
Dazu kommt auch noch, dass ich vor 2 jahren eine gesichtsrose hatte, wegen dem stress und dem druck, was mich damals schon belastet hat. Diese kann immer wieder auftreten, wovor ich sehr viel angst habe, was ich meinem körper aber momentan aber nicht verübeln könnte, so wie ich momentan in der Schule leide,...
Es ist in der Tat eine unangenehme Situation, wenn die anderen hinter Deinem Rücken über Dich reden. Bist Du denn sicher, dass sie schlecht über Dich reden? Ich frage es nur deshalb, weil es ja für Deine Mitschüler auch "natürlich" wäre, wenn sie über die Situation sprechen, da eine Mitschülerin den Klassenverbund verlässt. Vielleicht verstehen sie Deine Entscheidung nicht oder spechen über die Ursache?

also möchte ich gerne in die 9. klasse meiner besten freundin, da ich in den anderen klassen niemanden kenne.
Auf der einen Seite ist es nachvollziehbar, dass Du in die Klasse Deiner Freundin möchtest. Ich würde Dich aber auch ermuntern darüber nachzudenken, wie es wäre in eine der anderen Klassen zu kommen, in denen Du niemanden kennst. Du würdest die anderen Mitschüler kennenlernen und vielleicht neue Freundschaften schließen. Ich will damit nur sagen, dass es neben den von Dir genannten Möglichkeiten noch andere Möglichkeiten gibt, mit der Situation umzugehen. Warst Du einmal bei einem Vertrauenslehrer?
Könnte ein Gespräch Dir helfen, die Situation noch einmal zu analysieren und Wege zu entdecken, abzuwägen und dann erst zu entscheiden?

Heute habe ich aber erfahren, dass es ein könnte und ich mich drauf einstellen muss, dass ich nicht in diese klasse komme, da sie angeblich zu voll wäre. Zudem hat meine schulleiterin auch noch erwähnt, dass andere darüber auch noch nachdenken, jetzt wieder in die 9. zu gehen - dies hörte sich so an, als dürften die sich das aussuchen und ich nicht.
Woraus hast Du denn geschlossen, dass die anderen wählen könnten und Du nicht? Meiner Erfahrung mit Schule, Lehrern und Rektoren nach sind diese Menschen oft viel damit beschäftigt, Schülerzahlen stimmig in Klassen aufzuteilen. Ich vermute, die Gefahr einer Ungleichbehandlung ist eher unwahrscheinlich, es kann nur sein, dass Deine besondere Situation nicht so wahrgenommen wird. Daher wäre es vielleicht schon hilfreich, mit einem Vertrauenslehrer und eventuell anschließend mit der Rektorin zu sprechen und Deine Wahrnehmung noch einmal deutlich zu schildern. Auf so ein Gespräch würde ich Dir aber empfehlen Dich vorzubereiten.

Jetzt bin ich soweit, dass ich sage, dass wenn ich nciht in diese klasse komme, setzte ich mich den rest des jahres, dem weiteren gemobbe aus, verhaue mein abschluss und mache ihn nach(was mir nicht gerade passt)...
Hmmm, vielleicht verlieren die anderen auch mit der Zeit die Lust am Gerede? Wenn Du einen Weg findest, gelassen mit deren Reaktion umzugehen wäre es sicher für Dich kein Nachteil, wenn Du den Unterricht wieder besuchen könntest. Aber Deine Gesundheit geht vor. Ein Gedanke, der mir in solchen Situationen manchmal hilft, ist der, dass ich anderen nicht eine solche Macht über mein Leben geben will...

Ich bin total verzweifelt, kann mir bitte irgendwer helfen,
dass ich in die klasse komme, in die meine beste freundin geht??Ich wäre euch endlos dankbar, da ich wirklich nicht mehr weiß, was ich machen soll...
Ich hoffe, Du findest einen Weg, die Situation für Dich zu einem positiven Ausgang zu bringen.

Alles Gute!

mvh
 
M

MilhouseVanHouten

Gast
Es ist ja das Problem, dass in den anderen 9. klassen Leute sind mit denen ich mich zerstritten habe, dementsprechend können wir uns einfach nicht mehr leiden, in den Klassen wäre es wieder das gleiche. In der klasse meiner Freundin kenne ich nicht nur sie sondern auch noch den Großteil der anderen Mädchen, da wir zusammen getanzt haben. Mit denen habe ich mich immer gut verstanden. In dieser klasse würde ich akzeptiert werden.
Wie gesagt, es ist verständlich, wenn Du den Wunsch hast, in diese Klasse zu kommen. Wäre es denn wirklich so katastrophal, in eine der anderen Klassen zu kommen?
Wenn Du dafür wichtige Gründe nennen kannst, würde ich Dir raten, noch einen Versuch zu starten, wie gesagt, wenn es Dir sinnvoll erscheint mit Verstärkung durch einen Vertrauenslehrer.
Ich denke nur, allein der (verständliche) Wunsch nach einer Klasse, in denen Du schon jemanden kennst, wird die Rektorin nicht überzeugen.

Gibt es nicht irgendeine möglichkeit meinen Wunsch durchzusetzten?? Ich fühle mich von der Schule total im Stich gelassen, da mir keiner helfen will.
Natürlich ist Deine Sicht völlig nachvollziehbar. Wenn Du den Nerv dazu hast, versuche Dich mal in die Rolle der Schule zu versetzen.
Wie viele Schüler sind an Eurer Schule? 500? 1000?
Wenn nun jeder der Schüler einen Klassenwunsch äußert, wie lange bräuchte die Schulleitung für die Klassenaufteilung, die Stundenplanung, die Deputatsverteilung?
Bitte nicht falsch verstehen, ich würde Dir gerne helfen. Daher auch der Rat, einen Vertrauenslehrer aufzusuchen, Deine gesundheitlichen Probleme in den Vordergrund zu stellen und als Lösungsvorschlag die Klasse Deiner Freundin mit ihm zu erarbeiten. Wenn Du den Vertrauenslehrer hinter Dir hast, vermute ich, dass Deine Chancen steigen werden und Du die Rektorin doch noch überzeugen kannst, dass es in Deinem Fall wichtig ist, bei der Klassenzuteilung Deine Gesundheit zu beachten. Ich will Dir aber auch keine falsche Hoffnung machen. Ich kenne ja die Leute an Deiner Schule und die genauen Umstände nicht.
Es sind eben nur meine Gedanken beim Lesen Deiner Zeilen.

Ich wünsche Dir alles Gute.

mvh

PS: Ich hatte auch oft Angst in meinem Leben. Ich hatte auch nach einem Schulwechsel plötzlich neue Mitschüler. Manchmal spielt einem die Phantasie einen Streich, weil man sich die schlimmsten Dinge ausmalt. Wenn es dann soweit ist, stellt man manchmal fest, dass alles nicht so schlimm ist, wie man zuvor gedacht hat. Warum sollten andere denn etwas gegen Dich haben, wenn Du freundlich zu ihnen bist? Vielleicht sind einige in der neuen Klasse auch froh, endlich jemanden wie Dich in der Klasse zu haben? Ich will aber auch nicht alles schön malen, es kann auch sein, dass es schwierig wird. Aber ein Stück weit kannst Du mitbestimmen, wie es wird. Ich hoffe Du glaubst an Dich und an Deine Möglichkeiten.
 
G

Gast

Gast
Ich habe schon öfters mit meinem Vertrauenslehrer geredet, doch der hält ganz schön zu meiner Rektorin. Ich hatte eigendlich von ihm erwartet, dass er sich auch (versucht einzusetzen ) einsetzt, dass ich in die von mir gewünschte klasse komme. Aber er sagt immer so, das ist die entscheidung der rektorin,ich werd ganz schön im stich gelassen...das ist so geimein, letztes jahr durften sich die "sitzengeblienenen" auch eine klasse aussuchen...und ich nicht, wie nett...

Und ja, die reden schlecht über mich, das weiß ich, da es mir von einer mitschülerin(mit der ich mich sehr gut verstehe, die auch nicht über mich labert) erfahren. Da kommen dann sachen wie z.B. die soll sich nicht so anstellen, oder auch ein sehr gutes beispiel -> anfang des 10. schuljahres, war ich soweit, dass ich wieder in die schule durfte und dann in chemie war die diskussion mit den schulbüchern, ob die jeder mitbringen muss oder einer für 2 (weil es sonst eine 6 gibt für vergessenes unterrichtsmaterial) also wurde sich geeinigt auf ein buch für 2 leute. Ich hatte mich gemeldet und gesagt, dass ich das buch nicht mitnehmen darf wegen meinen rücken, da fing es in der klasse an mit den "nebenrufen", das war ein ganz schön mieses gefühl, das hat ganz schön wehgetan...
Das einzigste buch was ich zur schule mitnehme ist mein mathebuch, da ich nicht so schwer tragen darf und das wird auch noch seine zeit dauern, bis ich mehr bücher mitnehmen darf.
 
M

MilhouseVanHouten

Gast
Hallo,

Ich habe schon öfters mit meinem Vertrauenslehrer geredet, doch der hält ganz schön zu meiner Rektorin. Ich hatte eigendlich von ihm erwartet, dass er sich auch (versucht einzusetzen ) einsetzt, dass ich in die von mir gewünschte klasse komme. Aber er sagt immer so, das ist die entscheidung der rektorin,ich werd ganz schön im stich gelassen...das ist so geimein, letztes jahr durften sich die "sitzengeblienenen" auch eine klasse aussuchen...und ich nicht, wie nett...
Es überrascht mich schon und es tut mir leid, dass der Vertrauenslehrer Dir keine Hilfe ist. Einen direkten Einsatz für Dich bei der Rektorin hätte ich vielleicht nicht mal erwartet (wäre aber schön gewesen). Ich hätte erwartet, dass er Dir zuhört, die Situation mit Dir bespricht und Alternativen und Lösungswege findet. Ich kenne Vertrauenslehrer, die mit Dir oder für Dich auch zur Rektorin gegangen wären. Aber Vertrauenslehrer sind nun mal auch verschieden. Ich denke, mit der Argumentation zu den anderen Schülern, die wählen durften (woher weißt Du das? Durften Sie einen Wunsch äußern oder wählen? Geben Sie damit nur an oder war es wirklich so?) vermute ich wirst Du nicht weit kommen. Ich fürchte, Du brauchst - so wie ich es aus Deinen Beschreibungen verstehe - stichhaltigere Gründe. Eine Freundin oder die Schüler vom letzten Jahr werden wahrscheinlich nicht reichen. Ich weiß nun ja nicht, wie die bisherigen Gespräche verlaufen sind, da ist es schwer zu raten. Überlege Dir, ob Du einen weiteren Versuch machen möchtest, um in einem Gespräch mit der Rektorin noch einmal Deine Sicht darzulegen. Du kennst die Frau ja auch ein bisschen und kannst besser einschätzen, ob es Sinn macht, noch einmal auf sie zuzugehen. Falls Du das tust, bereite Dich gut vor. Je nach dem wie oft Du schon vorgesprochen hast, ist die Bereitschaft zuzuhören vielleicht begrenzt.
Eine weitere Alternative wäre ein Brief an die Rektorin. Vorteil wäre, dass Du etwas ausführlicher und in aller Ruhe Deine Argumente vortragen kannst. Nachteil ist, dass Du kein direktes Feedback erhältst und nicht weißt, wie so etwas bei der Rektorin ankommt. Und was, wenn sie gar nicht reagiert...? Wie wäre das für Dich?

Ich hatte mich gemeldet und gesagt, dass ich das buch nicht mitnehmen darf wegen meinen rücken, da fing es in der klasse an mit den "nebenrufen", das war ein ganz schön mieses gefühl, das hat ganz schön wehgetan...
Das kann ich verstehen. Ist mir unbegreiflich. Wenn Deine Mitschüler so wenig einfühlsam, so wenig hilfsbereit und schlichtweg unhöflich sind, wünsche ich Dir, dass Du deren Äußerungen künftig vielleicht einfach überhören kannst und dass Du Dir ein dickes Fell zulegen kannst.

Ich wünsche Dir in jedem Fall nettere Mitschüler und ein bisschen Glück, damit Du doch noch in Deine Wunschklasse kommst.

mvh

PS: Bitte vergiss nicht, dass die Welt auch nicht untergeht, wenn Du in eine andere Klasse kommst. Was bedeutet das denn? Im Unterricht bleibt in der Regel eh keine Zeit für Freundschaften und Pausen und Freizeit kannst Du ja mit Deiner Freundin verbringen. Vielleicht sind ja nicht alle in der neuen Klasse unfreundlich...
Ich vermute, im Augenblick empfindest Du anders, aber wenn Du die ersten Wochen in der neuen Klasse überstanden hast - ganz gleich welche - dann seit ihr hoffentlich zur Normalität übergegangen ...
 
G

Gast005

Gast
Meine mutter und ich werden uns nochmal mit der Rektorin auseinandersetzen.

Ich hätte es von meiner klasse auch nie erwartet, das die so unmöglich sind,...
Hätte ich das alles vorher gewusst, wie es mir ergeht, wäre ich nach der 9. klasse von der schule gegangen mit einem Hauptschulabschluss und dann auf eine weiterführende schule den realschulabschluss machen,...

Aber trozdem vielen dank, für die Hilfe!!!
Ich hoffe, dass sich alles noch zum Guten richtet...
 
G

Gast

Gast
Haaay!!!

ich bin überglücklich!!!
Ich bin jetzt in der Klasse, wo ich rein wollte, wir haben es geschafft!!!!

Vielen dank für euer aller Hilfe!!!

Ich bin so glücklich!!!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Politik Hausaufgabe HILFE Schule 15
Z Zukunftsangst, Lebensunlust, Hilfe? Schule 2

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Peter1968 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben