Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kindische Eifersucht unter reiferen Semestern...

Youri

Mitglied
Hallo zusammen!

Der Neue meiner Ex-Frau ist eifersüchtig auf mich, an sich nichts Ungewöhnliches.

Aber: Wir gehören der etwas reiferen Generation an (50+) und ich bin seit vielen Jahren von meiner Ex-Frau geschieden. Wir verstehen uns schon seit einiger Zeit wieder besser, auf rein freundschaftlicher Ebene.

In letzter Zeit hat uns die Sorge um unseren Sohn (28) etwas mehr zusammengeschweißt, der unlängst einen schweren Autounfall hatte und auch jetzt noch mit den Folgen zu kämpfen hat. Naturgemäß treffen wir jetzt auch des öfteren aufeinander, im Krankenhaus, oder auch so mal zwischendruch, z.B. als wir zu Weihnachten eine Überraschung für ihn organisieren wollten. Es ist doch normal, dass wir im Sinne unseres Sohnes an einem Strang ziehen, oder nicht?

Es ist doch nicht normal, dass er sich deswegen aufführt, oder? Vielleicht sollte ich ihm zuliebe mit meiner Ex-Frau 12 Jahre nach der Scheidung einen Rosenkrieg führen?!

Einerseits kann ich irgendwo verstehen, dass er sich zur Zeit womöglich etwas "vernachlässigt" oder ausgeschlossen fühlt, aber andererseits finde ich es unmöglich, dass er meiner Ex-Frau mit seinen Vorwürfen das Leben noch schwerer macht.

Und ich finde, auch wenn man sich in so einer Situation etwas überflüssig fühlt, kann man sich doch solche Gefühle auch mal verkneifen und sich damit trösten, dass es ja nicht immer so ist, oder?

Nun würde mich interessieren was ihr dazu meint. Bin ich zu wenig verständnisvoll?

Danke schon mal für das Lesen:)

Viele Grüße, Youri
 

Anzeige(7)

Zitronengelb

Aktives Mitglied
Hallo Youri,
ich bin deiner Meinung und finde es vorbildhaft, wie ihr euch - trotz Scheidung - versteht und miteinander umgeht. Das hat leider Seltenheitswert.
Aber wenn du von der Angst des 'Neuen' weist, dann sprich ihn darauf an. Verständnisvoll. Nimm ihm die Angst.

Herzlich,
Zitrönchen
 

Youri

Mitglied
Hallo Zitronengelb,

danke für das Kompliment:) Im Moment will ich mich lieber nicht einmischen, ich warte einfach ab wie es in Zukunft läuft. Aber wenn er meiner Ex-Frau weiterhin Vorhaltungen macht sollte ich vielleicht schon mal mit ihm reden!

Viele Grüße,
Youri
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben