Anzeige(1)

Kinder und Jugendliche können ohne Wissen der Eltern einen Arzt aufsuchen

Anzeige(4)

Anzeige(7)

xenophob

Mitglied
Das ist bei uns auch so und ich finde das gut.
Unser Hausarzt nimmt meine Kinder z.B. auch dran, wenn sie allein kommen, er will mich eigentlich gar nicht immer dabei haben!
Gerade die Probleme meines Sohnes - "Das regeln wir unter Männern" - wenn ich frage, oder die Aufforderung, fragen sie ihren Sohn, wenn er es ihnen erzählen möchte ...
Ist nicht ganz ernst gemeint! Natürlich bekomme ich einen Rückruf, wenn es etwas Ernstes ist, oder wir machen Zettelwirtschaft.
Aber mein Sohn will mit seinen Problemchen lieber mit einem männlichen Vertreter sprechen, und unser HA ist ein sehr guter Zuhörer ...
Diese Methode hat auch viele Vorteile (und auch einige Nachteile, wenn die Kinder petzen, was die Mama macht - Nase rümpf))
 

Sori

Namhaftes Mitglied
ich finde das sehr fair, so lange damit verantwortlich umgegangen wird.
Sprich wenn die Ärzte wichtige Dinge dann an die Eltern weitergeben.
Mich hat das immer sehr belastet (privat versichert), dass meine Eltern alles erfahren haben, selbst dann noch als ich volljährig und im Studium war. Jeder Arztbesuch inklusive Diagnose (denn die steht auf der Rechnung) war meinen Eltern bekannt.
Teilweise sehr problematisch für mich :(
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
    Chat Bot: Lustikuss01 hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben