Anzeige(1)

Kind ständig von Schule abholen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Renasia

Aktives Mitglied
Ständig ruft die Schule an, wenn das Kind einen Pups quer sitzen hat (angeblich Bauchweh, Kopfwrh, Etc).Also wenn man keine Lust auf Schule hat, hat man im der Schule eben dieses oder jenes.
In der 5 Klasse wurde ich bereits öfters angerufen, als in 4 Jahren Grundschule.

Wäre ja alles kein Problem , wenn ich nicht im Service, allein auf einer Station ,arbeiten würde.
D.h. ich kann nicht ständig aufs Handy gucken, (Schule hat auch die Nr des Ag, darauf wird aber nicht angerufen).
Des weiteren kann ich nicht mal eben weg ( ausser Notfall)demnach sie auch nicht mal eben ab holen,.Und allein heim darf das Kind mit 12/ fast 13 Jahren( von der Schule aus) auch nicht.
Auch versucht man eher mich 5 mal zu erreichen, als andere angegebene Personen.
Als ich den Anruf sah, hies es während det Arbeit ( eigentlicv Handyverbot)Schule anrufen,
Dann Vater des Kindes, auch auf Arbeit.Dann meine Mutter die aus 50km Entfernung kam, um das Kind abzuholen. ( ich bin auf öpnv angewiesen, bis Kollegin erreicht, Kollegin da, Fahrt wären auch mind. 45-60min vergangen.)

Das Gespräch mit den Lehrern das man nicht wegen jeder Kleinigkeit ( bei Fieber, erbrechen etc bleibt sie klar daheim) anrufen muss, habe ich bereits erfolglos gesucht.
Vielleicht jemand noch ne andere Ideee?
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

Daoga

Sehr aktives Mitglied
AW: Kind ständig von Schule abhoöem

Ist Dein Kind tatsächlich so oft krank, oder fakt es nur, vielleicht wegen Mobbing in der Schule oder weil die Lehrer zu lasch sind und alles durchgehen lassen?
Ich würde an Deiner Stelle das Gespräch mit den zuständigen Lehrern suchen und nachfragen, ob ein Kind bei einer akuten Sponanerkrankung wie z. B. einem Brechanfall (denn wenn es bereits in der Frühe krank ist, wirst Du es wohl nicht in die Schule schicken, oder?) nicht in der Schule selbst betreut werden kann, bis die Stunden auf normale Zeit um sind und der Bus fährt, oder wie es sonst normal nach Hause kommt.

Ansonsten solltest Du ab sofort konsequent bleiben und klar sagen, daß nur Schulunlustigkeit kein Grund ist, ständig das Kind abzuholen, wenn es also nicht gerade mit dem Kopf unterm Arm dasteht, kommst Du nicht mehr.

Wenn jetzt auf einmal im neuen Schuljahr sich die "Krankheiten" häufen, vermute ich aber, daß entweder das Kind sich mit dem Schulstoff überlastet fühlt, oder aber Mobbing oder etwas ähnliches durch neue Klassenkameraden im Spiel ist. Sprich mit den Lehrern und verlange Auskunft was los ist!
 

Renasia

Aktives Mitglied
AW: Kind ständig von Schule abhoöem

Das Kind ist bereits in der 7 u bei uns hat die Schule vor 2Wochen erst begonnen. Also d.h Schulstoff wurde bisher kaum gemacht ( sprechen auch ihre Noten gegen)
Ich denke es ist Unlust ( bei Übergeben etc hätte ich ja Verständnis, übertrieben gesagt ist es eher der abgebrochene Fingernagel)
Mobbing wird es nicht sein, sie hat recht viele Freunde, auch aus höheren Klassen, wenn würde sie sich einem der großen Mädels oder der Theaterpädagogin ( sie spielt Theater) anvertrauen .Und es gab keine Veränderungen in der Klasse.
Nur ich sag mal so , wenn ich als Teeni raus bekomme, wenn ich sag hier zwi ckts und ich darf immer heim.Dann zwickts bei der nächsten Unlust halt woanders.
Gespräche waren bisher leider erfolglos.
Häufig wenn ich sie abhole , sind auch komischerweise ihre ältetrn Freundinnen, diejenigen die dann Sani-dienst haben mit ihr im.Erste-Hilfe-Raum.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Angua

Gast
AW: Kind ständig von Schule abhoöem

In meiner Schulzeit wurde man nicht so einfach abgeholt. Das wäre auch gar nicht so durchführbar gewesen.
Nur ich sag mal so , wenn ich als Teeni raus bekomme, wenn ich sag hier zwi ckts und ich darf immer heim.Dann zwickts bei der nächsten Unlust halt woanders.
Gespräche waren bisher leider erfolglos.
Häufig wenn ich sie abhole , sind auch komischerweise ihre ältetrn Freundinnen, diejenigen die dann Sani-dienst haben mit ihr im.Erste-Hilfe-Raum.
Auf diese Idee ist mein eigener Welpe auch gekommen. Das hat er 2x versucht und dann nicht mehr. Beim zweiten Mal habe ich ihn in der Schule gelassen.
 

Renasia

Aktives Mitglied
AW: Kind ständig von Schule abhoöem

Einfach war es heute auch nicht, wie gesagt oma ist hin u zurück 100km gegahren und wenn ich 1-2 mal im Mon weg muss, darf icg bald ganz gehen.
Hier werden sie bei den kleinsten Wrhwechen ins erste Hilfe Zimmer gesetzt , ist ja auch schöner da mit den Mädels zu plaudern als Unterricht
 

Farnmausi

Aktives Mitglied
AW: Kind ständig von Schule abhoöem

Hallo,
das klingt wirklich nach der sehr ernsten Erkrankung "Unlust" :).

Die kann aber wirklich zu einem schlimmen Problem werden, denn noch sind die Noten gut aber setzt sich das Verhalten fort, verpasst sie zuviel. Den Rest möchten wir uns nicht vorstellen.

Es gibt nur die Möglichkeit, deiner Tochter diese Erkrankung so unbequem und unschön wie möglich zu machen. Also muss die Mama jetzt mal ihren Ärger runter schlucken;) und das arme kranke Kind auch entsprechend behandeln...lassen. Es erfordert erstmal mehr Zeit und Nerven aber ist sicherlich der einfachere Weg.

Soll das Kind wegen Erbrechen oder Bauchschmerzen abgeholt werden, soll die Schule bitte den Notarzt rufen, da du zu lange brauchst um vor Ort zu sein und du bist kein Arzt ....könnte ja der Blinddarm sein, weiß man ja nie.

Kopfschmerzen ... gebe der Klassenlehrerin (mit der würde ich persönlich über die Problematik und meine Taktik sprechen) eine Packung Tabletten gegen Kopfschmerzen (vielleicht kann der Hausarzt Placebos verschreiben) gibt es extra leichte für Kinder.

Ist es unumgänglich, das du deine Tochter abholen musst, organisiere es so .... das sie mit wem auch immer...möglichst stundenlang im ärztlichen Wartezimmer oder aber auch immer sehr zeitaufwendig ...in der Notaufnahme des Krankenhauses sitzt.

Natürlich bist du als Mama besorgt und das muss unbedingt geklärt werden, was deinem Kind fehlt. :)

Geht es einem Kind nicht gut, bitte kein smartphone, tablet oder ähnliches ....da hilft nur RUHE und TEE und vielleicht WÄRMFLASCHE:D

Mit der nötigen Konsequenz ist die Krankheit heilbar, also bitte nicht schimpfen wenn es dem Kind schlecht geht.;)

Gute Besserung, Farnmausi

Ps. ...klasse das die Oma einspringt ...vielleicht ist sie ja bereit dich zu unterstützen...also ich habe das stricken damals angefangen, denn stundenlang im Wartezimmer sitzen macht keinen Spaß und ich war sehr gemein (schäm) immer wenn wir eigentlich dran waren sagte ich der Sprechstundenhilfe...nehmen sie die Notfälle doch bitte vorher:daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

dr.superman

Aktives Mitglied
AW: Kind ständig von Schule abhoöem

1. Gib´ eine Nachbarin/Freundi nvor Ort an in der Schule, dass die das Kind abholen darf.
2. Sag´ Kind, Ihr geht jetzt mal zum Dok zum Rundumcheck,
bzw. jedes Mal, wenn Du ihn abholst, ab zum Dok.
3. Kind in der Schule im Krankenzimmer lassen, ab Schulabschluss darf es dann alleine nach Hause.
 

Renasia

Aktives Mitglied
AW: Kind ständig von Schule abhoöem

Hallo,
das klingt wirklich nach der sehr ernsten Erkrankung "Unlust" :).

Die kann aber wirklich zu einem schlimmen Problem werden, denn noch sind die Noten gut aber setzt sich das Verhalten fort, verpasst sie zuviel. Den Rest möchten wir uns nicht vorstellen.

Es gibt nur die Möglichkeit, deiner Tochter diese Erkrankung so unbequem und unschön wie möglich zu machen. Also muss die Mama jetzt mal ihren Ärger runter schlucken;) und das arme kranke Kind auch entsprechend behandeln...lassen. Es erfordert erstmal mehr Zeit und Nerven aber ist sicherlich der einfachere Weg.

Soll das Kind wegen Erbrechen oder Bauchschmerzen abgeholt werden, soll die Schule bitte den Notarzt rufen, da du zu lange brauchst um vor Ort zu sein und du bist kein Arzt ....könnte ja der Blinddarm sein, weiß man ja nie.

Kopfschmerzen ... gebe der Klassenlehrerin (mit der würde ich persönlich über die Problematik und meine Taktik sprechen) eine Packung Tabletten gegen Kopfschmerzen (vielleicht kann der Hausarzt Placebos verschreiben) gibt es extra leichte für Kinder.

Ist es unumgänglich, das du deine Tochter abholen musst, organisiere es so .... das sie mit wem auch immer...möglichst stundenlang im ärztlichen Wartezimmer oder aber auch immer sehr zeitaufwendig ...in der Notaufnahme des Krankenhauses sitzt.

Natürlich bist du als Mama besorgt und das muss unbedingt geklärt werden, was deinem Kind fehlt. :)

Geht es einem Kind nicht gut, bitte kein smartphone, tablet oder ähnliches ....da hilft nur RUHE und TEE und vielleicht WÄRMFLASCHE:D

Mit der nötigen Konsequenz ist die Krankheit heilbar, also bitte nicht schimpfen wenn es dem Kind schlecht geht.;)

Gute Besserung, Farnmausi

Ps. ...klasse das die Oma einspringt ...vielleicht ist sie ja bereit dich zu unterstützen...also ich habe das stricken damals angefangen, denn stundenlang im Wartezimmer sitzen macht keinen Spaß und ich war sehr gemein (schäm) immer wenn wir eigentlich dran waren sagte ich der Sprechstundenhilfe...nehmen sie die Notfälle doch bitte vorher:daumen:

Danke ( grins)

Heute scheint sie wirklich etwas krank ( leider nimmt man dies dann wenn es ernst ist von der Schule auch nicht wirklich ernst)

Das stört sie ja nicht, es gab bei „ Bauchweh „ schon nur Haferflocken und Zwieback, wenn man Handy, Tablett etc wegnimmt wird haltbgemal o geschlafen.Und Tee den trinkt sie ja sogar noch gerne.
Leider ist das mit dem zeitaufwendig ( zumindest im Mom )nicht möglich Tz-Stelle und Minijob und mein Bruder um den ich mich im Mom auch noch kümmere zur Zeit in der Psychatrie.
Die Oma kann mich wenig unterstützen, da sie die meiste Zet in 70 km Entfernung auf einem Campingplatz ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben