Anzeige(1)

Keine Therapieplätze frei, was sind meine Möglichkeiten?

F

FlowerPowerMX

Gast
Ich habe die letzten Tage bei rund 20 Psychotherapeuten angerufen wegen einer Verhaltenstherapie und 19 Mal gesagt bekommen, keine Plätze sind mehr frei und die Warteliste ist auch voll. Nur eine hat geantwortet, man könne kurzfristig ein Erstgespräch vereinbaren, aber die eigentliche Therapie würde frühstens im August beginnen.

Nun weiß ich nicht weiter. Ich will auch nicht länger als 2 Stunden zu den Terminen fahren, aber alles in unmittelbarer Nähe habe ich schon durch. August ist ja noch eine Weile hin, soll ich stattdessen in eine Klinik gehen oder was würdet ihr mir raten?
 

Anzeige(7)

Shira

Mitglied
Du könntest die Situation bei der Krankenkasse schildern und fragen, ob du eine Therapie bei einem Therapeuten ohne Kassensitz im Kostenerstattungsverfahren machen kannst. Eigentlich müsste die Kasse dem zustimmern, denn mit 19 Absagen und einem Vertröster auf nächstes Jahr wären die Voraussetzungen erfüllt. Allerdings gibt es einige Krankenkassen, die sich generell querstellen.
 

Muir

Aktives Mitglied
Hallo,

du könntest zur Überbrückung bis August die Telefonische Seelsorge anrufen und ein paar Gespräche führen.

Der Sozial Psychiatrische Dienst bietet auch Gespräche an.
Ist in jeder größeren Stadt.

Viele Grüße und alles Gute,
Muir
 

trigital

Aktives Mitglied
Hallo FP.,

ich kenne das Problem auch irgendwie...
Vorallem ist die Schwierigkeit die, dass du jetzt einen Plan brauchst und die Optionen, die dir im Kopf herumschwirren liegen zu weit in der Zukunft.
Und dafür kannst du dich wohl nicht motivieren?!
Setzt dich trotzdem wo auf die Warteliste, wo es dir am sinnvollsten erscheint.
Behalte die Idee eines Klinikbesuchs im Auge. Kann man denke ich auch im Notfall hingehen?!
Aber ich würde auf jeden Fall einen Beratungstermin bei der PIA (psychatrische Institutsambulanz) machen. Die haben meist schneller mal einen Beratungstermin frei und machen bestimmt auch mehrere. Weil es ist gut, wenn du die Hoffnung hast, dass dir Verhaltenstherapie helfen würde und es zeigt auch deine Motivation. Aber ich glaube, dass es auch andere Methoden gibt, die auch ihre Wirkung haben und dich vielleicht besser auf die Therapie dann vorbereiten?! Außerdem weiß ich aus Erfahrung, dass es oft gut tut, wenn man mit "Gleichgesinnten" umgehen kann. Ich schätze mal, dass du nicht so viele soziale Kontakte hast? Vielleicht solltest du versuchen die Zeit mit einer Tagesklinik zu überbrücken?
Aber ich denke alles wird irgendwie Zeit kosten. Und wegen diesem tückischen Virus wahrscheinlich noch mehr. Du hast dir einen echt schlechten Zeitpunkt für deine Probleme ausgesucht!
Aber ich hoffe du kannst etwas Verständnis aus meinem Beitrag herauslesen.
Versuch dir die Zeit so einfach und unstressig wie möglich zu machen. Auch wenns nicht so viel Spaß macht ist eine ruhige Zeit oft hilfreich.
Alles gute!
 

Rose

Urgestein
Vielleicht hilft dir das weiter:

Vielleicht kannst du einen Therapeuten ja auch privat bezahlen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Keine Besserung? Therapie 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast mianbao hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben