Anzeige(1)

keine Lust mehr aufs eigene Leben

G

Gast

Gast
Hallo ihr,
ich (bald 22,w)habe gerade so viele Probleme, ich muss das hier mal los werden.
In meinem Leben geht alles schief was nur schief laufen kann, und allein dieser Gedanke macht mich unendlich traurig und wütend.
Ich habe eine teure private Ausbildung abgeschlossen (meine Eltern sind wohlhabend), meine Wunschausbildung. Allerdings ist Jobsituation mehr als miserabel, worüber ich mir vorher nicht im klaren war(und mal zugegeben, bin ich nicht gerade gut, was mir von lehrern mehrmals indirekt bestätigt wurde). Also, sitze ich nun auf einem Berg Schulden, die ich bei Papa abbezahlen muss (und natürlich auch will). Ohne Aufsicht auf einen Job. Stattdessen, arbeite ich grad mehr oder weniger unfreiwillig in einem Job den ich eigentlich nie vorhatte zu machen, auch wenn er mich gerade von meinem verkorksten leben abhält.
Freunde habe ich gerade auch keine. Zwei wenige, die nie Zeit haben.
Dadurch komme ich nicht weg, sitze nur zu Hause, mache wenn dann was mit meiner Mama (da ja niemand anderes da)
Einen Freund hatte ich auch noch nie. Ich bin immer nur unglücklich verliebt und werde ignoriert usw. Alle meine Freundinnen haben schon Beziehungen gehabt, ziehen jetzt mit ihrem Freund zusammen..und ich bin total zurückgeblieben und hatte bis aufs Küssen, keinerlei sexuelle Erfahrungen.
Außerdem will ich unbedingt ausziehen, am Besten mal weg von allem-> aber ich kann nicht, da kein richtiger Job und kein gutes Geld.
Ich sage mir jetzt seit vierJahren, irgendwann wirds besser werden, aber seit vier Jahren erlebe ich das Gegenteil. Ich verliere solangsam die Geduld und Hoffung das es je bergauf geht mir meinem Leben. Ich weiß nicht, wie lange ich das noch so durchhalte alles:(
Wäre schön, wenn einer die Zeit findet, sich das durchzulesen!
LG, Lena
 

Anzeige(7)

Gilren

Mitglied
Hallo Du,

ein Megafehler, den wir alle irgendwie machen, ist, immer nur die Negativliste zu führen.
So kann das Leben nur schrecklich aussehen.

Spätestens mit Schulbeginn werden wir mit dem konfrontiert, was nicht so gut läuft. Wenn unsere Eltern und Umgebung da auch mitmachen und nicht so gut sind im Ermutigen, muß man das irgendwann alleine lernen und sowieso immer selbst übernehmen.
Warte nicht auf andere, die das für Dich machen - Du bist jetzt Dein Coach und Deine größte Liebesbeziehung.
Wenn ihr ein starkes Team werdet, dann glauben Dir das bald auch die Anderen, wirst sehen. ;) )

Liebe Grüße,
 

maryanne

Aktives Mitglied
Mach dich doch bitte frei! Eine tolle Ausbildung - wunderbar. Aber nicht jeder findet einen Job. Oder ist so belastbar wie erwartet. Das ist doch menschlich.

22 also in der Blüte....geniesse es, du bist jung Herzchen!

Geh raus und tanze, hab Spass! Das kommt nie wieder!
 
Z

Zargabas

Gast
Grüß dich Lena,

was hindert dich daran mit einer gescheiten Ausbildung dich nach einem geeigneten Job umzuschauen? Selbstverständlich wird dir kein wahnsinnig schöner Job, mit den richtigen Leuten und einer guten Bezahlung auf einem Silbertablett geboten. Es ist leider eine Menge an Selbstdisziplin und Selbstbewusstsein nötig, um aktiv zu bleiben und dich umzuschauen, dich zu informieren und Initiative zu ergreifen. Die Frage ist, willst du es ändern? Willst du dich und dein Leben ändern? Wenn Ja, dann gibt es genug Möglichkeiten, um dir Anregungen zu holen, wie du mit deinem Leben weiter verfahren kannst. Hast du vielleicht mal einen Berufsberater aufgesucht? Mal mit einem Therapeuten gesprochen? (Dazu muss man nicht krank sein, es hilft manchmal, wenn man gerade sonst niemanden verständnissvollen hat, um sich einfach jemandem zu öffnen) Dir wird auch mit Sicherheit nicht auf Anhieb geholfen, allerdings findet man oft durch Gespräche mit anderen Menschen kleine Hinweise oder auch Inspirationen, die für dich neue Erkenntnisse erbringen könnten.
Wie schaut es mit deinen Leidenschaften aus? Verfolgst du gerade etwas, was du gern hast? Eine Identität als Mensch ist sicherlich ein wichtiger Teil in deiner momentanen Entwicklung(Selbstreflektion ebenfalls- Was erwartest du von deinem Leben, wolltest du mal was erreichen und hast es aus den Augen verloren? Wer bin ''ich'' und was soll ich hier überhaupt? etc.)

Es würde dir sicherlich helfen dich einer offenen und verständnisvollen Person anzuvertrauen und zu erleben was andere ''gleichgesinnte'' Menschen für einen Ratschlag für dich haben.(Leichter gesagt als getan, ich weiß..) Scheiß Clichês werden dir natürlich nicht helfen..Kopf hoch! Mach doch einfach! Alles wird gut! Nichts wird passieren, wenn du es nicht willst und dir Mühe gibts etwas an deiner Situation zu ändern. Deine Eltern sind ebenfalls bestimmt für dich da, wenn du sinnvolle Ideen hast und Unterstützung brauchst(außerhalb des Geldes).

Falls du mal Lust hast einfach zu quatschen, ich bin in einer ähnlichen Situation und habe immer ein offenes Ohr auch außerhalb des Forums. (Skype: phantommonger)
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben