Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

keine Lebenslust....

anonymie

Neues Mitglied
hallo zusammen,

das erste mal das ich in einem forum etwas schreibe, vorallem etwas was mich selbst betrifft. momentan habe ich nur einfach das gefühl, dass es raus muss...die gedanken, welche mich schon morgens beim aufwachen quälen. desshalb nicht erschrecken, wenn mein text etwas länger werden könnte:D

Angefangen hat alles letztes jahr. ich bin aus meiner heimatstadt umgezogen um hier, in einem 200 km entfernten ort mein studium zu beginnen. zog mit zwei anderen in eine wg. ließ mein freund und meine familie alleine.hab mein auto verkauft. am anfang war auch noch alles toll....ich dachte, so komme ich weg von meinen essstörungen, meiner andauernt schlechten laune. fang einfach ein neues leben an. aber mein altes leben hat mich schon wieder eingeholt. ich schaffe es einfach nicht mich auf mein studium zu konzentrieren, kann nicht lernen, nicht schlafen. die stadt in der ich jetzt wohne ist so anders als meine heimatstadt. keine cafes, bars oder irgendetwas was man machen könnte. ein mitbewohner schmeißt schon alles hin, ihm gehts genauso und der andere sieht dieses studium als seine letzte chance und ist so hyper motiviert, dass es mich schon wieder abschreckt und mich noch mehr in meine schreckliche laune reißt. konnte hier noch keine andere person außer die beiden kennen lernen. sollte mich eigentlich auf mein studium konzentrieren und dem anderen keine beachtung schenken. aber wie soll ich lernen können, wenn doch alles andere so unendlich depremierend ist. jedes wochende kann ich auch nicht nach hause fahren, weil es mein monatliches budget nicht hergibt und so verbringe ich dann die wochenden mit planlosen spaziergängen durch die 34.000 Einwohnerstadt die ich jedes mal immer hässlicher finde. ich weiß einfach nicht mehr weiter. dachte schon, dass ich alles hinschmeiße meine sachen packe und nie wieder hier her fahre. aber das würde total gegen mein ego gehn...hab immer alles durchgezogen. aber hier fehlt mir irgendwie jeden tag die kraft. hat jemand vielleicht ein rat wie ich aus diesem tief wieder rauskomme? oder sowas schon mal erlebt? sitze schon einfach so den ganzen tag in meinem zimmer und starre an einen punkt,...bin total neben mir. :( keine lebenslust....

liebe grüße
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Du scheinst psychische Probleme zu haben, die dich überall begleiten. Du läufst weg und versuchst sie zu vergessen, aber sie folgen dir. Das erste weglaufen nützt nichts denn sie werden überall mit dir hingehen. Ich an deiner Stelle würde einen guten Psychater aufsuchen und dir einen Termin machen. Das ist der Anfang und ich weiß aus Erfahrung das es auch der Schwerste Schritt ist. Ihm alles erzählen das ist leicht, weil alles wahrscheinlich aus dir rausprudelt. Und der Rest kommt von alleine. Medikamente, evtl Therapie.

Und was ich dir noch raten würde ist versuche nicht alles schwarz zu sehen. Denn viele Menschen müssen in neuen Heimaten ob vorübergehend oder nicht Wurzeln schlagen. Je eher man sich damit abfindet desto besser.

Karma
 
R

Rennschnecke

Gast
Hallo anonymi

Wenn es in der Umgebung keine Cafes und Bars als Abwechslung gibt um mit anderen jungen Leuten mal ausspannen zu können würde ich auch vorschlagen so wie Zitronengelb etwas in Richtung Sport zu unternehmen.

Wie wäre es mit einer Aerobic Gruppe gleich mit Music und Bewegung das bringt sicherlich gute Laune und anschliessend kann man noch irgend etwas unternehmen sind ja nicht alle ohne Auto.

aber so würdest du neue Energie fürs lernen tanken können ;)

lg Schnecki
 

hilfe-schlumpf

Aktives Mitglied
Hallo anonymie,

also spazieren gehen ist ja an sich nicht schlimm. Du musst es aber doch nicht alleine machen. Von den 34 Tsd Einwohnern ist doch sicher ein Viertel Studenten ( mit ebenfalls knappen Budget ), vielleicht findet sich da jemand , der mitmacht.

Ist das Studium genau das was du wilst ? Oder wolltest du z.B. ein anderes Fach studieren, hast aber keinen Platz bekommen, oder studierst du nur, weil man eben was studieren musst, und würdest lieber eine Berufsausbildung machen ?

Grüßle

Schlumpf

schiebt noch seinen üblichen Hinweis nach : nicht Vorschnell zum Therapeuten rennen :)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Keine Lebenslust und Freude Ich 13
R Depressionen - Keine Hilfe von Angehörigen Ich 10
K keine ahnung wieso ich leben sollte? Ich 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben