Anzeige(1)

Keine Hilfe von Eltern...

Ascadia

Mitglied
... aber meine Schwester bekommt sie im Komplettpaket.

Es tut mir leid, dass ich euch schon wieder damit belästigen muss. Heute war ich mit meiner Schwester verabredet um ihr etwas zu geben und dann weiter zu fahren um noch was anderes abzuholen. Sie wollte mich dort hin fahren, bin auch mit gefahren.

Dann kam wieder das leidige Thema auf. Ich habe den Führerschein im Dezember 2018 erfolgreich abgeschlossen. Es ist allerdings ein AM Schein. Meine Familie scheint diesen Führerschein als Minderwertig zu betrachten. Für sie ist nur ein B Schein ein "echter" Schein. Meine Schwester (sie ist 18) hat genau den gemacht. Sie bekommt rundum Hilfe, Fahrstunden mit meiner Mutter, sie war am Übungsplatz etc. Ihren Führerschein kann ich mir schlichtweg nicht leisten, ich bin froh dass ich überhaupt einen machen konnte.

Also hab ich (damals schon) gefragt ob meine Mutter auch mal mit mir auf den Übungsplatz fahren könnte. Ich würde gern aus reiner Neugier lernen die Kupplung zu bedienen. Sie hat abgelehnt, offenbar traut sie es mir nicht zu. Was habe ich angestellt, dass sie mir nichts und absolut gar nichts zutraut? Ich kann ein Auto mit Automatik bedienen, mein Fahrlehrer hat mich für sauberes einparken gelobt und mir ist in der Fahrschule nur ein einziger grober Fehler passiert.
Im Moment besitze ich kein eigenes Fahrzeug (wenn man den E-Scooter mal weg rechnet).

Das Thema ist allerdings weder Auto noch Führerschein. Ich frage mich, warum ich keinerlei Hilfe bekomme? Von niemandem in der Familie. Ich fühle mich irgendwie wie unerwünschter Dreck, der halt so rumliegt in der Familie. Durch die Theorie musste ich mich ganz alleine durchquälen. Kein Lob, kein "hast du gut gemacht". Keine Hilfe beim lernen.

Mich beschleicht das Gefühl, dass es sowas wie ein Erstgeborenen-Syndrom ist. Das erste Kind wird vernachlässigt, sobald das zweite Hilfe braucht. Auf meine Frage hin, warum sie mich nicht unterstützt, kommt nur ewiges drumherum gerede mit allerlei ausreden.

Ich hab es wirklich satt mir sagen zu lassen: "aber du hast einen anderen Führerschein, das geht nicht" oder mich behandeln zu lassen als könnte ich eh alles alleine. Es macht mich wirklich wütend und super traurig, dass ich alles als Einzelkämpfer durchmachen muss. Aber was schreibe ich da... es war doch immer schon so. 😒
 

Anzeige(7)

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Aber was schreibe ich da... es war doch immer schon so.
Wenn es schon immer so war, wird es sich wohl auch nicht mehr so plötzlich ändern.
Ich würde dir raten, einfach hinzunehmen, dass deine Eltern nun mal so sind.
Wenn du weiter hoffst, dass sich da nochmal was ändert, wirst du nur immer wieder aufs Neue enttäuscht.

PS: Das mit dem einfach hinnehmen, ist nicht so lapidar gemeint, wie es vielleicht klingt. Das das schwer ist, sowas hinzunehmen, weiß ich aus eigener Erfahrung. Aber letzten Endes ist es das beste was man machen kann. Die Eltern, die du dir wünscht, wirst du leider niemals haben.
 

PsychoSeele

Urgestein
Kylar hat recht. Es ist wie es ist. Du kannst deine Eltern nicht ändern.
Wahrscheinlich würden sie es auch nicht nachvollziehen können wenn du das Thema ansprechen würdest.
Sie haben ihr eigenes Weltbild und werden daran festhalten.

Lass dich davon nicht entmutigen, sondern lebe dein eigenes Leben. Du bist nicht weniger Wert als deine Schwester. Du bist vielleicht sogar stärker als sie, wenn du dir alles selbst erarbeiten musst.

Liebe Grüße
PsychoSeele
 

Ascadia

Mitglied
Du bist vielleicht sogar stärker als sie, wenn du dir alles selbst erarbeiten musst.
Sie hätte den Fühererschein wahrschein gar nicht geschafft, ohne Privatfahrstunden unserer Mutter.

Und immer dieses gehässige "ich geh ja auch arbeiten". Als wäre ich freiwillig arbeitsunfähig. Ja, ich kann mir keinen B Schein leisten. Ich brauch den auch nicht, weil ich bereits einen völlig ausreichenden Führerschein habe. Für mich ist deren Benehmen so, als wollen sie sagen, dass man einen Lastwagen Führerschein benötigt um ein Go-Kart bewegen zu können.

Wie alt bist du denn TE? Und wenn deine Schwester schon den Führerschein hat, dann könnte sie mit dir üben?
Die Frage nach dem Alter beantworte ich nicht gerne. Ich musste die Erfahrung machen, dass besonders junge Erwachsene als naiv, unwissend oder dumm dargestellt werden. Anhand meines Eingangspostings kannst du dir ja vorstellen, wie die Lage ist. Ich werde regelmäßig nach dem Alter gefragt. Einige sind neugierig, andere wollen wissen ob sie mit ihren Fähigkeiten ihrem Alter gerecht werden (erst letztens gehabt).

Ich hab meine Schwester gestern erst gefragt ob sie mit mir auf den Übungsplatz fährt und mir dort ihr Auto leiht. Dann wurde es plötzlich völlig still... und danach kam "aber das ist rein versicherungstechnisch schon nicht möglich". Für mich war das eine unterstellung, dass ich sofort einen Unfall bauen werde, wenn ich es mir leihe.
Für die scheint mein Führerschein sowas wie eine Kinderwagen-Fahrgenehmigung zu sein.
 

Ascadia

Mitglied
Dann bist du ca. 20?
Ja, ca.

Bist du noch unter Betreuung?
Nicht mehr. Hab heute gekündigt.
Habe ja seit meinem Trauma eine schwere Krise und die Betreuer haben mir nicht geholfen. Ein Umzug in eine ruhigere Gegend würde mir sehr helfen, auch das wollen sie nicht. Bin dabei eine vollbetreuung zu beantragen. Meine Situation hat sich so sehr zugespitzt, dass ich mich oft nicht mal mehr traue außer Haus zu gehen.
 

Reibekuchenprinzessin

Aktives Mitglied
Die Frage nach dem Alter beantworte ich nicht gerne. Ich musste die Erfahrung machen, dass besonders junge Erwachsene als naiv, unwissend oder dumm dargestellt werden. Anhand meines Eingangspostings kannst du dir ja vorstellen, wie die Lage ist. Ich werde regelmäßig nach dem Alter gefragt. Einige sind neugierig, andere wollen wissen ob sie mit ihren Fähigkeiten ihrem Alter gerecht werden (erst letztens gehabt).

Ich hab meine Schwester gestern erst gefragt ob sie mit mir auf den Übungsplatz fährt und mir dort ihr Auto leiht. Dann wurde es plötzlich völlig still... und danach kam "aber das ist rein versicherungstechnisch schon nicht möglich". Für mich war das eine unterstellung, dass ich sofort einen Unfall bauen werde, wenn ich es mir leihe.
Für die scheint mein Führerschein sowas wie eine Kinderwagen-Fahrgenehmigung zu sein.
Musst die Frage ja nicht beantworten, hätte jetzt nur vermutet das zwischen dir und deiner Schwester ein sehr große Altersunterschied ist, aber ist ja nicht so ^^

Das mit der Versicherung versteht ich nicht kannst du das genaue erklären? Ich dachte immer das es genau deswegen diese Übungsplätze gibt, damit man a) den eig Straßenverkehr nicht gefährdet und b) wegen der Versicherung?
 

Ascadia

Mitglied
Musst die Frage ja nicht beantworten, hätte jetzt nur vermutet das zwischen dir und deiner Schwester ein sehr große Altersunterschied ist, aber ist ja nicht so ^^

Das mit der Versicherung versteht ich nicht kannst du das genaue erklären? Ich dachte immer das es genau deswegen diese Übungsplätze gibt, damit man a) den eig Straßenverkehr nicht gefährdet und b) wegen der Versicherung?
Das kann ich dir leider auch nicht genauer erklären. Hab es ja selbst nicht verstanden.
Aber ja, genau dafür ist der Übungsplatz da.
 

Reibekuchenprinzessin

Aktives Mitglied
Mein ich jetzt gar nicht böse, aber bist du so schusselig? Es gibt ja Menschen, die sollten am besten in Luftpolsterfolie rumrennen, dazu zähle ich mich auch :D

Irgendwo her müssen die Bedenken deiner Familie ja theoretisch kommen, sonst wäre das ja schon sehr...gemein.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast PilzkopfHut hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Der Gast PilzkopfHut hat dem Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben