Anzeige(1)

Keine Freunde & Klassenfahrt steht kurz bevor...RAT DRINGEND NÖTIG

Vivi1004

Neues Mitglied
Hey Leute, dieses Thema kam wahrscheinlich schon öfter vor & es wurden bestimmt schon viele solcher Probleme gelöst, aber ich hoffe trotzdem, dass mir jemand Rat geben kann:
Ich bin momentan kurz davor die 12.Klasse des beruflichen Gymnasiums zu beenden, bin also schon 2 Jahre an der Schule & muss danach nur noch die 13.Klasse überstehen. Nun zu dem Problem, ich habe es bisher nie geschafft Freunde auf dieser Schule zu finden. Ich bin von Natur aus sehr schüchtern und habe mich demnach immer unwohl gefühlt, wenn ich dann versucht habe ein Gespräch zu Klassenkameraden aufzubauen, die bereits in einer größeren Gruppe waren, weshalb ich's dann auch einfach sein gelassen habe. Zudem hat auch nie jemand aus meiner Klasse versucht sich irgendwie mit mir zu unterhalten... Ich habe zwar gelegentlich mit einigen geredet, konnte aber nicht wirklich eine haltende Bindung aufbauen (ich weiß, is komish formuliert)
Bisher war das zwar alles etwas unangenehm & bedrückend (besonders bei Partner-/Gruppenarbeit), aber man konnte es überstehen. Allerdings fahren wir nun am kommenden Montag (01.07) auf Klassenfahrt & ich mache mir einfach extrem viele Sorgen. wir fahren noch mit 3 Parallelklassen & die Zimmeraufteilung wird dementsprechend auch sehr gemischt erfolgen. Ich weiß momentan einfach nicht weiter, ich weiß nicht mit wem ich auf einem Zimmer kommen könnte, habe zu viel Angst auf andere zuzugehen, mit denen ich innerhalb der letzten 2 Schuljahre kaum ein Wort gewechselt habe & weiß auch einfach nicht, was ich tun soll. Auf der Klassenfahrt soll man immer in kleinen Gruppen unterwegs sein, was sich bei mir ebenfalls schwer gestalten könnte...
Tut mir Leid, falls dieser Eintrag etwas lang geworden ist, aber ich hoffe trotzdem, dass sich jemand die Zeit nimmt, sich diesen Eintrag durchzulesen & bedanke mich schonmal im Voraus an diejenigen, die mir dabei helfen können, bzw. es versuchen :)
 

Anzeige(7)

Sadie02

Aktives Mitglied
Hi!

Ich verstehe das richtig? Du bist Aueßnseiterin, ziemlich schüchtern, stehst also eher am Rand, wirst aber nicht gemobbt? Also da ist niemand, der es gezielt auf dich abgesehen hat?

In dem Fall, also mit Mobbing, würde ich an deiner Stelle nicht mit fahren. Das wäre Folter und musst du dir nicht geben.
Wenn es aber vor allem so ist, dass du keinen Anschluss hast, die anderen aber neutral zu dir sind...würde ich eher mit fahren. Denn eventuell wäre das sogar die Chance, etwas leichter Kontakte zu knüpfen? Weil es einfach eine andere Situation als Alltag in der Schule ist?

Solltest du gar nicht mit wollen, geht das wohl nur mit Attest, vermute ich, weil es ja eine schulische Veranstaltung ist. Du hast jedes Recht, dich in beide Richtungen zu entscheiden. Du bist da keinem was schuldig.

Alles Gute dir!
 

Vivi1004

Neues Mitglied
Du hast es schon richtig verstanden, werde nicht gemobbt, mir fällt es lediglich schwer Anschluss zu finden...
Nicht mitzufahren war eigentlich nie eine Option, bin mir allerdings nicht sicher, wie ich Anschluss zu denen kriegen kann... Ist mir irgendwie unangenehm & ich komme mir selbst etwas blöd vor/denke, dass es bei denen blöd rüber kommt, wenn ich nach 2 Jahren, in denen ich kaum mit denen geredet habe, versuche 'ne Freundschaft aufzubauen...

Danke übrigens für die Antwort :)
 

ßßx

Aktives Mitglied
Ich würde mich einfach versuchen auf Dinge zu konzentrieren, auf die du dich freuen kannst. Ihr geht ja bestimmt an einen schönen Ort, an dem du noch nicht warst. Das ist ja auch eine Chance.
Und Dinge, wie Zimmeraufteilung würde ich einfach auf mich zukommen lassen. Irgendwo wirst du ja so oder so ein Bett bekommen.
In einem entspannteren Umfeld, wo man den ganzen Tag zusammen ist, ergeben sich Kontakte von alleine: Du sitzt schon beim Frühstück neben jemand, beim Mittagessen, im Zug, im Bus, etc. Da ergeben sich schon irgendwie Gespräche oder gemeinsame Aktivitäten.
Gibt es etwas, was du gerne machst? Wenn ihr unterwegs seid und gemeinsam Tischtennis spielt, schwimmt, esst, dann ergeben sich aus dieser Gemeinsamkeit oft auch eine gemeinsame Verbindung ohne Worte.
 

~Lain~

Mitglied
Ich war mehrfach ohne Anschluss auf Klassenfahrt. Mal war es ok, mal ätzend. Nicht, weil die Leute einen schlecht behandelt hätten, sondern weil ich mich für ihre Interessen oder Ansichten auch nie begeistern konnte. Aber es gibt effektiv Schlimmeres. Je nach Alter kann man hypothetisch sich auch absetzen, da ich in der 12. bereits volljährig war, hatte ich es entsprechend leichter.
Persönlich habe ich mir eben Bücher mitgenommen oder nen Laptop oder was auch immer - aber es gibt natürlich Unterschiede ob man den Kontakt möchte oder ob er einem gleichgültig ist. Als eine von denen, die für Gruppenarbeiten und Sport immer bis zum Ende warten durfte, verstehe ich, dass das keine schöne Situation ist und ich wurde auch immer von anderen in irgendwelche Zimmer eingeteilt (meistens) - aber solange man nicht drangsaliert wird, kann man sich irgendwo unauffällig anhängen oder lässt die anderen entscheiden. Who cares.

Ich für mich habe viele Jahre benötigt, um diese Phase zu überwinden. Jetzt bin ich immer noch nicht gesellig, kann mich aber auf neutral netter Basis mit den meisten arrangieren. Das sind nicht meine Freunde, müssen sie auch nicht sein - denn es ist vollkommen in Ordnung so.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben