Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Keine Ausbildung, und jetzt?

420

Mitglied
Hallo,
weiß im Moment nicht so richtig was ich machen soll und ob ich hier richtig bin, da das eigentlich eine Frage ist, die wohl nur ich wirklich beantworten kann, aber vielleicht kann hier ja wer dabei helfen. Habe vor 'nem halben Jahr (12. Klasse) die Schule abgebrochen und verfüge nun über den theoretischen Teil der Fachhohschulreife. Keine Bewerbung auf diverse Ausbildungsstellen war bisher erfolgreich, wobei ich auch erst recht spät damit angefangen habe die zu verschicken. Machen weitere Bewerbungen für 2015 noch Sinn? Könnte sonst auch versuchen die vollständige Fachhochschulreife zu erlangen(1-jähriges Praktikum oder FSJ) und dann zu studieren, nur hat das mit der Schule ja schon beim 1. Versuch nicht so gut geklappt(was auch die Meinung des Arbeitsamts war, mit dem ich Anfang des Jahres ein beratendes Gespräch hatte). Meine Mutter, mit der ich mir eine Wohnung teile, "rät" zu einem FSJ (mit anschließendem Studium an einer FH), dem ich aufgrund von schlechten Erfahrung im sozialen Bereich bisher strikt ablehnend gegenüberstand. Nur hab' ich wohl keine Wahl. Was noch zu erwähnen ist: Meine Noten sind gerade im Bezug auf den gewünschten Ausbildungsberuf(eine andere Fachrichtung kommt nicht in Frage) sehr ungünstig ausgefallen und bin nun schon 20Jahre alt. Daher meine Frage: Was soll ich jetzt machen? Irgendwelche Optionen, die ich noch nicht bedacht habe?
 

Anzeige(7)

D

Dr. Rock

Gast
Warum hat es denn mit der Schule nicht geklappt?

Lag es an der Schulform, am Stoff, an den Umständen...?

Sofern Schule an sich nicht vollkommen ausgeschlossen ist bzw. eine akzeptable Option für dich sein könnte, könntest du vielleicht auf die Handelsschule gehen, soweit ich erinnere hat die 2-jährige keine Fachhochschulvoraussetzung.

Außerdem gibt es immer noch so etwas wie eine Lehrstellenbörse, sicher auch in deiner Region, bei der du dich umschauen und informieren könntest.
 
G

Gast

Gast
Kurz vorm Abschluß abbrechen und im Grunde "gar nix" haben sieht natürlich echt nicht gut aus. Ich kann mir vorstellen, daß damit die Suche nach einem Ausbildungsplatz schwierig wird.

Die guten Ratschläge vom Arbeitsamt kann man sich getrost irgendwo hinstecken, die sind nicht wirklich hilfreich, meiner Erfahrung nach.

Ich schließe mich der Frage an, was genau denn an der Schule nicht geklappt hat. Vielleicht läßt sich der Abschluß ja auf anderem Wege erwerben?

Und ansonsten könntest Du Dich bei der Handelskammer nach noch freien Lehrstellen erkundigen, vielleicht ist irgendwo noch etwas frei, und Du kannst "nachrücken".

Viel Glück!
 

420

Mitglied
Danke für die Antworten.
War aufgrund von persönlichen Problemen kaum noch in der Schule, viel verpasst und selten Arbeiten mitgeschrieben. Hätte das Jahr also wiederholen können. Wäre dann aber bereits das 2. mal(8. Klasse) gewesen und in Anbetracht meines fortgeschrittenen Alters und einer sowieso schon negativen Einstellung zu Schule entschied ich mich dagegen. Bin generell schlecht darin zu erledigendes rechtzeitig zu erledigen, d.h. nie für irgendwas gelernt. Noch mal Schule kann ich mir sehr schlecht vorstellen.

Und na ja, hab' ja schon 'nen Abschluss, nur halt kein Abitur.

Werde also mal weiterbewerben.
 

Nohara

Aktives Mitglied
Mahlzeit

Ich kenne eine gute Ausbildungsbörse.
Ausbildung Chemie-Branche: Berufe, freie Ausbildungsplätze

Dort sind noch für 2015 Ausbildungsstellen frei. Vielleicht findest du in deiner Gegend etwas.

www.aubi-plus.de ist auch brauchbar.
Kopf hoch! Ich hab trotz gutem Fachabi lange gebraucht um etwas zu finden. Viele Unternehmen übertreiben es dermaßen mit den Einstellungstest. Ich hab schon alles durch.
Mal ein ganzer Aufgaben und Fragen Katalog (80seiten) zu: Poltik, Wirtschaft, Geschichte, Chemie, Physik, Mathe, Erdkunde, Deutsch und Englisch.
Mal ein psychologischer Test, wo man aus einer ganzen Reihe Eigenschaften, die Eigenschaft heraussuchen musst, die auf einen am ehsten zutrifft. Da hatte man folgende Reihe:
Aggressiv, Vorlaut, Grobmotoriker, Hinterhältig, unmotiviert
Laut dem Unternehmen würde man eine Kurve herausbekommen, an der man ablesen kann, welcher Bewerber am Ehesten zutrifft.
Mal ein 9stündiges Assessment Center.
Und der ganze Aufwand für eine popelige Ausbildung.
Am Ende hatte ich einige Zusagen und es tat gut, den Unternehmen abzusagen, statt selber Absagen zu kassieren.
Viel Erfolg! :)
 
P

Püppi83

Gast
Hallo,
weiß im Moment nicht so richtig was ich machen soll und ob ich hier richtig bin, da das eigentlich eine Frage ist, die wohl nur ich wirklich beantworten kann, aber vielleicht kann hier ja wer dabei helfen. Habe vor 'nem halben Jahr (12. Klasse) die Schule abgebrochen und verfüge nun über den theoretischen Teil der Fachhohschulreife. Keine Bewerbung auf diverse Ausbildungsstellen war bisher erfolgreich, wobei ich auch erst recht spät damit angefangen habe die zu verschicken. Machen weitere Bewerbungen für 2015 noch Sinn? Könnte sonst auch versuchen die vollständige Fachhochschulreife zu erlangen(1-jähriges Praktikum oder FSJ) und dann zu studieren, nur hat das mit der Schule ja schon beim 1. Versuch nicht so gut geklappt(was auch die Meinung des Arbeitsamts war, mit dem ich Anfang des Jahres ein beratendes Gespräch hatte). Meine Mutter, mit der ich mir eine Wohnung teile, "rät" zu einem FSJ (mit anschließendem Studium an einer FH), dem ich aufgrund von schlechten Erfahrung im sozialen Bereich bisher strikt ablehnend gegenüberstand. Nur hab' ich wohl keine Wahl. Was noch zu erwähnen ist: Meine Noten sind gerade im Bezug auf den gewünschten Ausbildungsberuf(eine andere Fachrichtung kommt nicht in Frage) sehr ungünstig ausgefallen und bin nun schon 20Jahre alt. Daher meine Frage: Was soll ich jetzt machen? Irgendwelche Optionen, die ich noch nicht bedacht habe?
Unabhängig davon, dass man sowohl beim Studium als auch bei einer Ausbildung die Schulbank drücken muss, bin ich der Meinung, dass Bewerbungen für das Ausbildungsjahr 2015 noch Sinn machen. Oftmals sind viele Ausbildungsstellen noch nicht besetzt. Dies gilt vor allem für Handwerkerberufe und die Gastronomie. Google einfach nach Ausbildungsplätzen.
 

420

Mitglied
Wenn Du studieren willst, musst Du aber auch die Schulbank drücken. Ebenso bei einer normalen Berufaausbildung.
Schon, aber in beiden Fällen ja nur Fächer, die mir zusagen. Hört sich zumindest ansprechender an.

Weisst Du was Du mal beruflich machen willst? Also realistisch. Du schreibst ja selbst, das die Noten welche Du für ein bestimmtes Studium haben müsstest, nicht ausreichend sind.
(Fach-)Informatik, beim Arbeitsamt empfahl man mir 'was Anspruchsloseres, kann mir aber sonst nich' wirklich was vorstellen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben