Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kein Geld vom Arbeitsamt -> Termine verpasst

U

User22

Gast
hi
ich hab meine mitwirkungpflicht beim arbeitsamt nicht erfüllt und zwar bin ich 4 mal hintereinader ohne grund nicht zum termin erschienen
nun hab ich kein Geld mehr bekommen ohne das mir etwas mitgetelt wurde
ok damit hab ich gerechnet
das ganze ist jetzt 3 monate her
bis mich heute meine vermieterin angerufen hat und meinte das sie 3 monate keine miete bekommen hat
damit hab ich echt nicht gerrechnet
ich hab jetzt 5 tage zeit das geld für die miete aufzutreiben (800€) sonst bekomm ich eine räumungsklage und bin dann ich 3 Wochen obdachlos
was kann ich jetzt noch machen?
bekomm ich eventuell eine nachzahlung?
wie lange dauert so eine kürzung?
 

Anzeige(7)

C

chrismas

Gast
Solange bis du deinen Hintern bewegst und dich mal selbst beim Amt meldest, denn wenn du dich gar nicht auf die Termine gemeldet hast, gehen die davon aus, dass du dich nicht im Ortsnahenbereich aufhältst, einen Job gefunden hast, oder oder oder oder.

Die beim Amt sind keine Hellseher und daher bewege deinen Hintern dort hin und kläre das.

Das Amt wird im übrigen die Nachzahlung der Miete nur Darlehensweise übernehmen, wenn überhaupt, aber da bist du ja am Ende selber dran schuld.
 
T

Tztz...

Gast
Hi,

ich würde das differenzierter sehen: es gibt Viele, die sich aus lauter Angst nicht mehr aufs Arbeitsamt und die Jobcenter trauen, da sie dort nur fertig gemacht werden.

Was waren denn bei dir Gründe?
 

gflash

Aktives Mitglied
Hallo,

ich weiß es nicht genau, aber die Frist von 5 Tagen kommt mir komisch vor. Ich würde meinen, dass deine Vermieterin das Geld zunächst schriftlich anmahnen muss (mit einer Frist von mehr als 5 Tagen) bevor sie klagen kann.

Ansonsten kann ich mich meinen Vorschreibern nur anschließen, rede mit dem Amt wenn das deine einzige Geldquelle ist.
 
C

chrismas

Gast
@gflash

Nein, sie muss überhaupt nicht mahnen, sie könnte direkt zum Amtsgericht gehen und dort eine Räumungsklage einreichen, wegen nicht erfolgter Mietzahlung, denn das Rechtssystem hier in Deutschland geht davon aus, wenn man regelmäßig, also monatlich immer den gleichen Betrag zahlen muss, geht das in "Fleisch und Blut" über, so das eine Mahnung hier nicht mehr nötig ist.
 

Natascha74

Aktives Mitglied
lass dir keine Angst einjagen, eine Räumungsklage dauert Monate.
Wenn du oft genug Einspruch einlegst zieht sich das ewig hin.

Aber das ist nicht die Lösung.
Viel wichtiger wäre wenn du dich bei deinem Betreuer meldest.
Zumindest bekommst du dann ab diesem Tag wieder dein Geld.
Wie es mit den 3 Monaten aussieht weiß ich nicht, kenn eure deutschen Gesetze nicht.
Bei uns in Österreich hättest Pech, da du die Termine grundlos nicht eingehalten hast.
 
S

Schmetterlingsflattern

Gast
warum solten sie es erst nicht zahlen und dann nachzahlen? geht ja nur wenn du wichtige geründe hättest warum du dich nicht gekümmert hast. 4 mal hintereinander termine versäumen ist schon muwillig...finde ich. selbst schuld sage ich da krass.

musste die meite in raten zahlen. sprich mit der vermieterin und bewege dich so schnells geht zum amt,damit die sperre auch aufeghoben wird.

sich kümmern muss schon sein,wenn man auf etwas angewisen ist. selbstverantwortung nennt man das.
einmal einen termin verpassen verstehe ich ja noch,aber gleich sooft? würde ich dir auch kein geld mehr zahlen...;)
 
C

ChrisBW

Gast
Hi,

ich würde das differenzierter sehen: es gibt Viele, die sich aus lauter Angst nicht mehr aufs Arbeitsamt und die Jobcenter trauen, da sie dort nur fertig gemacht werden.

Was waren denn bei dir Gründe?
Trotzdem , wenn ich Geld haben will, egal von wem , dann muss ich eben die Termine einhalten.

Das ist nicht nur beim Amt so.

Wenn ich meinen Arbeitslohn haben will, dann muss ich auch pünktlich zur Arbeit.

Ansonsten gibts ausser der Kündigung nichts.

So gesehen hat das der TE selbst verschuldet und muss nun mit den Konsequenzen leben und am besten schnellstens beim Amt erscheinen.
 
G

Gast

Gast
sprich mal mit deinem arzt, ob er dich nicht krankschreiben kann. eventuell sogar rückwirkend. [(quote]
Für 3 Monate rückwirkend krankschreiben, so dass man glaubhaft machen kann, dass man nicht einmal mehr den Telefonhöhrer halten und Termine absagen kann??

deine mieterin hätte sich auch mal früher melden können.
Wie bitte ? Das ist nun wirklich nicht ihre Aufgabe. Bei s einer Aussage ist die Wahrnehmung ganz erheblich verschoben.
 

Tüdelkram

Aktives Mitglied
uuups..... Warum bist du denn nicht zum Termin erschienen? Wie meine Vorschreiberin schon erwähnte, muss man schon eine kleine Gegenleistung tun, um etwas (Geld) zu erhalten.

Die Miete hat wohl das Amt direkt an deine Vermieterin überwiesen, deshalb hast du von der ausbleibenden Mietzahlung nichts mitbekommen.
Du solltest aber am besten sofort ein Schreiben aufsetzen und an deine Vermieterin schicken, dass du gewillt bist, monatliche Raten zu bezahlen.
Ruf noch heute beim Amt an und lass dich beraten bzw. vereinbare einen Termin. Ich denke aber, dass du so schnell keinen Termin bekommst, denn die Agenturen sind überlastet.

Kopf in den Sand stecken hilft jetzt nicht.
Bitte nie vergessen....... auch in brenzligen Situationen ist eine Kommunikation immer vorteilhaft!

Toi toi toi
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben