Anzeige(1)

Kein Geld für Umzug - Muss ich auf der Straße bleiben?

Anzeige(7)

J

john-2

Gast
Hallo,

ohne Geld macht das Leben keinen Spaß. Kannst Du nach der Ausbildung für ein oder zwei Monate im Ausbildungsbetrieb arbeiten? Nebenjob in den Ferien? Frag auch mal die Schule, ob es dort einen Förderverein gibt, der Dich unterstützen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

spamburger

Sehr aktives Mitglied
So hart wie das jetzt klingen mag: Ich möchte auch gern weg. Aber wenn ich keine Knete habe, kann ich das nicht. So ist das nun mal. Umzüge kosten Geld. Wenn du schon ausziehst, dann würde ich erstmal in der Region bleiben, bis du zu Geld kommst. Dann wird der Umzug nicht so teuer und kann notfalls auch mit nem Miettransporter und ein paar Freunden (so vorhanden) gemacht werden. Du kannst, wenn zwischen Ausbildungsende und schulischer Ausbildung ne Lücke ist, sicher ALGII beantragen. Nur werden die bei U25 eh sagen, dass du nicht ausziehen darfst. Und da du schon eine Berufsausbildung abgeschlossen hast, dürfte es auch mit Barunterhalt seitens der Eltern schlecht aussehen, es sei denn, sie tuns freiwillig. Ich bin aber kein Experte auf dem Gebiet des Unterhaltes, ich denke hierzu kann dir jemand eine bessere Antwort geben.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben