Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kein Ausbildungsplatz

Pseudosmile

Mitglied
Hiho,

ich bin 18 Jahre und werde im März 2009 mein Abitur machen. Ich wollte eigentlich immer erst eine Lehre machen, selber Geld verdienen und unabhängiger sein, eine Absicherung haben. Ich hab viele Bewerbungen geschrieben, viele Einstellungstests und Vorstellungsgespräche gehabt - bei vielen bin ich in die "2. Runde" gekommen, doch nie weiter.

Ich bin gerade an dem Punkt, wo ich mich frage, warum meine Suche nach einem Ausbildungsplatz (z.B. Industriekauffrau) so erfolglos ist. Mein Zeugnis ist überhaupt nicht schlecht, in Vorstellungsgesprächen erscheine ich gepflegt, bin freundlich, lächle die Leute an und beantworte das Wieso, Weshalb, Warum immer so gut es geht.

Und jedesmal, wenn eine neue Absage auf dem Tisch liegt, steigt die Enttäuschung.

Dass jemand aus meiner Klasse, der vllt sogar dieses Jahr sitzen bleibt, schon eine Lehrstelle hat, macht die Sache nicht leichter für mich. Klar gönne ich ihm das sehr, aber wieso klappt es bei mir nicht.

Ach, ich weiß nicht. Irgendwie resigniere ich gerade, weiß auch nicht mehr, was ich tun kann/soll. Zusätzlich habe ich Angst davor, dass aus mir nichts wird, dass ich nie was finden werde und dass ich mich für meine Noten umsonst angestrengt habe ... *seufz*

Danke fürs Lesen, musste ich mal loswerden.
 

Anzeige(7)

D

Dr. Rock

Gast
Hi,

bei der Masse an Bewerbern haben die Unternehmen oft die Qual der Wahl...es bewerben sich ja oft hunderte junge Leute auf 2-3 Ausbildungsplätze.

Somit hat es nicht immer etwas damit zu tun, sich nicht gut genug verkauft zu haben, sondern einfach mit der statistischen Tatsache, dass es immer Bewerber gibt, die auf der Strecke bleiben.

Oder aber, andere Bewerber stellen gezieltere Fragen in den Vorstellungsgesprächen und somit zeigen sie großes Interesse an dem jeweiligen Unternehmen. Diese werden dann bevorzugt.

Ich hoffe dass du noch eine Lehrstelle findest (hab selbst Industriekaufmann gelernt), falls das nicht hinhauen sollte, kannst du z. Bsp. für 1 Jahr auf die Höhere Handelsschule gehen, und dort noch einen besseren Abschluß erreichen...kann´s nur empfehlen!;)

Wünsche dir viel Erfolg und lass den Kopf nicht hängen!

Viele Grüße,
Loner
 

paps1959

Aktives Mitglied
Aktuelles Beispiel aus 2008 in unserer Firma.

Auf 4 Azubistellen kommen gut 150 Bewerbungen.
Und ich mache den Personalbereich. -stöhn-

Wonach soll man (Frau) gehen?
Wichtig ist aus meiner Sicht, dass sich vor dem Gespräch bereits mit dem Unternehmen beschäftigt wird.
-Input-

Alle die, die nicht mal wissen, wie die Unternehmensform (hier Verein a.G.) ist und was das bedeutet, haben schon schlechtere Karten.

Ein zweiter wesentlicher Punkt bei uns ist das Erscheinungsbild.
Naja, wer würde schon einem "Penner" seine Finanzangelegenheiten anvertrauen?

Und nicht zuletzt, das Auftreten.
Auch ein ständiges freundliches Lächeln kann falsch gedeutet werden.
Z.B. wenn man gerade auf Fehler hingewiesen wird.
 
D

Dr. Rock

Gast
Danke für eure Antworten ;)

Ich weiß, es kann an vielen Faktoren liegen, die man wohl nie sicher herausfinden kann. Aber es frustriert einfach.
...wenn du schon mit einem dicken Hals, also mit Frust zum Vorstellungsgespräch gehst, spüren die deine Verzweiflung und du hast von vorneherein schlechtere Karten als Andere.

Bleib einfach locker und setz dich nicht unter Druck! ;)
 

qwert

Mitglied
Du wirst nicht unabhängiger werden. Es verschieben sich lediglich die Abhängigkeiten.



Wegen der Anzahl der Bewerbungen brauchst Du Dir nichts zu denken.
Das ist in der heutigen Zeit ganz normal.

Früher bist du mit dem Handtuch über der Schulter zur Bewerbung gegangen und hast nur noch den Termin ausgemacht, wann du anfangen möchtest.

Heute treffen bei einer ausgeschriebenen Stelle mehr als 100 Bewerbungen ein. Einmal waren es sogar mehr als 500.
Da ist es reines Glück eine Stelle zu bekommen, auch wenn andere Zeitgenossen immer behaupten man müsse sich nur genügend bemühen. Dummes Gerede!

Wichtig ist es folglich solche Rückschläge nicht persönlich zu nehmen (ist jetzt auch dummes Gerede).


Wegen Deines Abiturs hast Du aber auch die Option auf ein Studium, sollten wirklich alle Stricke reissen. Mach Dich auch mal in die Richtung schlau.
Mit diesem Wissen im Hinterkopf kannst Du auch in Bewerbungsgesprächen viel lockerer und direkter auftreten.


qwert
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Ich will kein Lohnsklave sein Beruf 171
S Kein Kraft mehr!! Beruf 19
N kein passender Beruf Beruf 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Frau Rossi hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben