Anzeige(1)

Kaum Freunde, Leben läuft nicht gut, keine Ausbildung, noch nie eine Freundin gehabt..

Anonym2002

Neues Mitglied
Brauche einfach mal einen Rat. Mein Leben läuft relativ supobtimal. Ich bin 18 Jahre alt. Freunde? Kann ich von einer Hand abzählen.. brauche dabei nichtmal die ganze Hand. Schule? Mittelmäßiger Realschulabschluss, nix besonderes keine Noten womit ich nen gut bezahlten Job bekomme. Arbeit? Erste Ausbildung musste ich beenden man wollte mich dort nicht haben wurde mies behandelt und man hat mich quasi rausgeekelt und ich habe nachgegeben. Feundin? Nein. Jungfrau noch keine Beziehung bisher. Fühle mich einfach als wäre ich nicht gut genug für die Mädchen ich habe nichts zu bieten außer meine Gefühle. Mit den Mädchen mit denen ich was mache scheitert es meistens. Habe jemanden kennengelernt aber auch da fühle ich mich minderwertig. Sie: Gut gekleidet, macht Abitur, super Noten, guter Lebensstandard. Wirkt halt so "Perfekt". Kann bei all dem nicht mithalten. Habe auch da das Gefühl Chancenlos zu sein bei ihr. Anschluss bei sozialen Kontakten ist sehr schwierig. Habe Fehler gemacht früher. Kann ich nicht mehr ändern aber habe sehr viel draus gelernt aber die Menschen geben mir keine Chance. Jeder beurteilt mich so wie ich früher war oder ziehen mich runter für frühere Fehler. Teilweise auch Leute mit denen ich NIX zutun hatt die man einfach nur von anderen Freunden kannte. Ich bekomme nie die Chance zu beweisen dass ich mich verändert habe und ganz anders bin. Ich weiß momentan einfach nicht ganz wohin meine Reise gehen soll und wie ich all dies ändern kann. Fühle mich dazu einfach mega einsam und wertlos.
 

Anzeige(7)

tonytomate

Aktives Mitglied
Ich muss dir ganz ehrlich sagen, ich würde einen Termin beim Kreiswehrersatzamt machen und eine Karriere bei der Bundeswehr anstreben. Z.B. duale Ausbildung bei der Marine. Dort bist du gut versorgt, hast viele Kollegen und Kameraden, und der Rest regelt sich von alleine.

Wenn du jetzt schon keinen richtigen Plan im Leben hast und alles auch noch schief läuft, dann bist Du nachher der typische Sozialfall.

Wenn du handwerklich begabt bist, kannst du natürlich auch eine Ausbildung im Handwerk anstreben. Da wirst du eigentlich nie arbeitslos. Oder bei der Bahn als Lokführer. Da bist du auch gut aufgehoben. Ich würde es jetzt erstmal beim Bund versuchen. Damit du mir Selbstbewusstsein bekommst.
 

Uri

Aktives Mitglied
Du bist 18 nicht 68!

Übe Dich in Geduld, ansonsten stehst Du Dir selber im Weg.
Alles (!) ist noch offen.

Solltest Du tatsächlich -wie Du schriebst- bei Freunden einen irreversiblen Fehler gemacht haben, dann ziehe in eine andere Stadt bzw. gehe auf Weltreise.
Niemand kennt dich dann und Du wirst Freunde bekommen sowie enorme Erfahrung gewinnen.
 
N

Naema

Gast
Hey du,
also wie Uri bereits geschrieben hat: Du bist 18. Du hast wirklich noch alle Zeit der Welt - du wirst nämlich eh bis Mitte/Ende 60 arbeiten und ob du dann mit 18, 20 oder 25 angefangen hast, spielt echt keine Rolle. Und du wirst natürlich nicht wie - tonytomate schreibt - als Sozialfall enden.
Ich habe relativ viel mit jungen Menschen in deinem Alter zu tun und kann dir aus Erfahrung sagen, dass die meisten zwischen 16 und 25 irgendwann eine Phase haben, wo sie nicht wissen, wie es weitergehen soll. Also nur die Ruhe (soweit das geht ;)).

Wichtig ist deine Baustellen zu ordnen:
1. Unsicherheit bezüglich deiner beruflichen Zukunft
2. Schwierigkeiten mit deinen Freunden
3. Probleme mit deinem Selbstwertgefühl, die deine Beziehung zu Frauen beeinträchtigen.

Jetzt macht es Sinn, wenn du dir jeden Punkt einzeln anschaust:
Am wichtigsten scheint mir, dass du das Berufliche angehst, weil darunter dein Selbstbewusstsein leidet.

1. Was würdest du denn gerne beruflich machen?
Wenn du das nicht weißt, ist es gar nicht schlimm. Frag dich einfach, was dich interessiert, du gerne machst oder gut kannst. Wenn dir nichts einfällt, kannst du auch in deiner Familie fragen - Außenstehende haben da oft einen wesentlich klareren Blick als man selbst :)
Wenn du das für dich geklärt hast, such dir Berufe heraus, die zu deinen Interessen/Talenten passen und such dir eine Ausbildungstelle. Wenn du dir das alleine nicht zutraust, kannst du nach Stellen der Jugendberatung googeln - da kannst du kostenlos hingehen und Infos bekommen, wo dir geholfen werden kann.

2. Die Probleme mit deinem Freundeskreis würde ich als nächstes angehen. Ich weiß nicht, was da schiefgelaufen ist, aber du scheinst ja schon ein Interesse am Fortbestand der Freundschaft zu haben. Vielleicht hilft es dir, wenn du deine Freunde einzeln um ein Gespräch bittest und dir da im Vorhinein überlegst, was du eigentlich sagen willst. Du kannst das auch aufschreiben und ins Gespräch mitnehmen, damit du alles sagst, was du sagen willst.
Vielleicht klappt die Freundschaft mit einigen dennoch nicht mehr - dann fang' eben klein an: Besser ein guter Freund als fünf, bei denen du dich nicht gut aufgehoben fühlst. Und vielleicht hast du Hobbies, über die du neue Freunde finden kannst.
Bei den Menschen, die dir nicht nahe stehen und nur Negatives beitragen, würde ich dazu raten, dass du sie meidest. Alles andere wäre (erstmal) verschwendete Liebesmüh. Wichtig ist, dass du nicht vergisst, was du wert bist: Du siehst ein, dass du etwas falsch gemacht hast und hast offenbar das Bestreben, dich in Zukunft besser zu verhalten. Das kann dir kein Mensch nehmen.

Den letzten Punkt würde ich erst einmal ausklammern, weil ich eh schon so viel geschrieben habe - bei Bedarf kann ich ja noch was anfügen ;)
Zum täglichen Erinnern: Auch wenn du dich in deinem Leben gerade nicht zurecht findest, bist du wertvoll.

Liebe Grüße,
Naema
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben