Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Katze hatte Katzenschnupfen - noch ansteckend?

J

Juliett Haillenharte

Gast
Hallo!

Ich hab vor etwa zwei Wochen eine ältere Katze aus dem Tierheim geholt. Sie ist als Zweitkatze für meinen Kater gedacht. Beide sind ca. gleich alt (11 Jahre).

Lt. Tierheim sollte sie komplett gesund sein, was sich als absolut unwahr herausgestellt hat.
Sie hatte Würmer, Milben (schon schlimme Entzündungen in den Ohren), Flöhe und schlimmen Durchfall, die ich jetzt für viel Geld hab behandeln lassen. Soweit so gut.

Jetzt ist mir allerdings aufgefallen, dass sie Geräusche beim Atmen macht.
So, wie wenn bei einem Menschen die Nase zu ist. Sie hustet auch manchmal und atmet zeitweise einfach schwer.

Also heute wieder zur Tierärztin. Die meinte, sie könnte mal einen Katzenschnupfen gehabt haben, der nicht richtig auskuriert ist.
Bei der Tierärztin hab ich nicht daran gedacht, aber ist Katzenschnupfen nicht diese hochansteckende Krankheit???
Sie ist zwar mittlerweile 2x gegen RCP geimpft worden, aber trotzdem. Ist sie jetzt nicht immer noch ansteckend?
Ich mache mir große Sorgen, dass mein Kater sich bei ihr anstecken könnte.
 

cucaracha

Urgestein
Bei Katzenschnupfen wird sie ein Antibiotikum..wie Citromax.. benötigen.
Katzenschnupfen kann für Katzen tödlich sein..wenn es nicht behandelt wird.

Die Leukose Impfung ist wichtig.

Ich habe sehr viele Katzen.
 

Weltkind

Aktives Mitglied
Das lässt sich wirklich leicht ergoogeln. Und ja, Du solltest das Risiko nicht unterschätzen.

Was sagt denn das Tierheim zur Abgabe einesverwurmten, verflohten, vermilbten und kranken Tieres? Anteilige Kostenübernahme der Tierarztrechnungen?
 

Paxit

Aktives Mitglied
Ich hatte bei meinen beiden Katern letztens erst Katzenschnupfen. Habe damit andauernd Probleme gehabt und glaube, dass es heute trotz erneuter Impfung noch immer nicht ganz weg ist und immer wieder kehrend ist, auch wenn abgeschwächter Form. Meine Kater haben hin und wieder Niesanfälle, die sie meine ich früher nicht hatten. Okay, so stark wie bei der akuten Erkrankung sind diese nicht, aber es ist schon auffällig.

Bin insgesamt fünf Mal beim Tierarzt gewesen. Erst hatte es der eine Kater, dann der Andere. Wurde auch bei mir mit Stärkungsmitteln und Antibiotika behandelt. An deiner Stelle würde ich die Katzen gut im Auge behalten und schauen das die Atemwege immer frei sind. Also die Nase sollte nicht verkrusten.
Und möglichst schnell bei den geringsten Anzeichen zum TA. So kannst du es am Besten in Schach halten. Ganz wichtig: Schaue auf die Ernährung deiner Kater, sollten sie nicht mehr Fressen muss gehandelt werden. Das ist der kritische Punkte. Meine hatten damit zum Glück keine Probleme. Die Katzen meiner Eltern allerdings schon...2 kg abgenommen jeweils in der Zeit. Daher ist es so wichtig speziell die Nase frei zu halten, damit sie das Futter riechen können! Sonst fressen sie halt nicht.
 
J

Juliett Haillenharte

Gast
Ich hatte bei meinen beiden Katern letztens erst Katzenschnupfen. Habe damit andauernd Probleme gehabt und glaube, dass es heute trotz erneuter Impfung noch immer nicht ganz weg ist und immer wieder kehrend ist, auch wenn abgeschwächter Form. Meine Kater haben hin und wieder Niesanfälle, die sie meine ich früher nicht hatten. Okay, so stark wie bei der akuten Erkrankung sind diese nicht, aber es ist schon auffällig.

Bin insgesamt fünf Mal beim Tierarzt gewesen. Erst hatte es der eine Kater, dann der Andere. Wurde auch bei mir mit Stärkungsmitteln und Antibiotika behandelt. An deiner Stelle würde ich die Katzen gut im Auge behalten und schauen das die Atemwege immer frei sind. Also die Nase sollte nicht verkrusten.
Und möglichst schnell bei den geringsten Anzeichen zum TA. So kannst du es am Besten in Schach halten. Ganz wichtig: Schaue auf die Ernährung deiner Kater, sollten sie nicht mehr Fressen muss gehandelt werden. Das ist der kritische Punkte. Meine hatten damit zum Glück keine Probleme. Die Katzen meiner Eltern allerdings schon...2 kg abgenommen jeweils in der Zeit. Daher ist es so wichtig speziell die Nase frei zu halten, damit sie das Futter riechen können! Sonst fressen sie halt nicht.
Danke für den Hinweis!
Fressen tun beide sehr brav, die Näschen sind auch frei.
Ich werde das aber genau beobachten. Habe auch gerade nachgeschaut und gesehen, dass mein Kater die Grundimmunisierung erhalten hat und die Impfung einige Jahre lang immer wieder aufgefrischt wurde. Aber ich werde trotzdem auf etwaige Anzeichen achten. Ist auf jeden Fall interessant, dass trotz Impfung immer wieder Schnupfen auftreten kann.
 
G

Gelöscht 120853

Gast
Ist auf jeden Fall interessant, dass trotz Impfung immer wieder Schnupfen auftreten kann.
Naja, ist ja bei manchen Impfungen > Krankheiten > Symptomen bei uns Menschen genauso.

-----

"Der Impfstoff trägt dazu bei, die Symptome der Krankheiten zu mildern. Er kann auch den Tod des
Tieres infolge einer Panleukopenie verhindern. (...) Findet zu einem späteren Zeitpunkt im Leben der Katze eine Exposition gegenüber einem dieser Viren statt, so wird das Tier entweder nicht infiziert oder die Infektion verläuft erheblich milder."

PUREVAX RCP (europa.eu)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Regeln Hilfe Benutzer

Du bist keinem Raum beigetreten.

    Anzeige (2)

    Oben