Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kann so etwas als Diebstahl ausgelegt werden?

G

Gast

Gast
Ich (32 und weiblich) habe gerade das gefühl das ich mich in eine etwas prekäre lage gebracht habe.

Ich mache seit einem halben Jahr einen 1 Euro Job. Dort ist es Usus das jeder Mitarbeiter an seinem Geburtstag Kuchen ausgibt. Die 1 Euro Jobber werden dann auch in der Regel dazu aufgefordert sich etwas zu nehmen obwohl wir uns am Geldsammeln vorher nicht beteiligen brauchen.

Gestern bekam ich mit das eine Mitarbeiterin im Pausenraum ein Tablett mit Kuchen aus einer bekannten und teuren Konditorei abstellte. Es war aus der Anzahl der Kuchenstücke ersichtlich das sie nicht für alle mitarbeiter gedacht waren.

Da ein Mann und ich aber dieser Mitarbeiterin mit unserer Tätigkeit zugeordnet sind, sagte ich ihm Bescheid das im Pausenraum Kuchen steht und wir uns doch dann sicherlich bedienen dürfen.
Er sagte auch gleich, klar, dürfen wir wohl. Obwohl wir gar nicht dazu aufgefordert worden waren!
Wir waren gerade dabei jeder eines der edlen Tortenstücke zu verzehren, als die betreffende Mitarbeiterin in den Pausenraum kam. Als sie sah das wir uns da bedient hatten, guckte sie erst verdutzt, dann verärgert und ging wortlos raus.

Ich nachhinein denke ich wie blöd das von uns war!
Heute habe ich frei und ich denke mit Schrecken daran was sie morgen vielleicht zu uns sagen wird!

Kann es sein das das als Diebstahl ausgelegt wird und ich nicht mehr dahindarf?
Habe mal von einem fall gehört wo einer Frau gekündigt wurde, weil sie ein halbes Mettbrötchen "geklaut" hatte.
 

Anzeige(7)

Latüchte

Mitglied
Nein, nicht wirklich. Aber hast du schon mal überlegt, ob du diese Kollegin direkt ansprichst? Ob du ihr sagst, daß du etwas mißverstanden hast, daß es dir peinlich ist und daß du dich vielmals entschuldigst und dergleichen nie wieder vorkommt und du ihr als Entschädigung einen selbst gebackenen Kuchen mitbringst? Das würde ich jedenfalls tun! Es ist immer besser zwischen Kollegen, Mißverständnisse auch auszuräumen und auch zuzugeben, wenn man etwas falsch gemacht hat oder falsch verstanden hat. Mag sein, daß sie dich dann beschimpft, aber dann hat sie mal Luft abgelassen, du hast dich entschuldigt und ihr evtl. einen Kuchen als Schmerzensgeld mitgebracht. Wenn du jetzt nicht reagierst, brauchst du dich nicht wundern, wenn später hinter deinem Rücken getuschelt wird, wenn dir gegenüber plötzlich Vorbehalte entstehen, wenn du aus vielen Gesprächen von Kollegen untereinander ausgeschlossen wirst. Backe einen Kuchen, nimm den mit und entschuldige dich! Das ist echt das Beste, was du tun kannst!
 

Gelinda

Sehr aktives Mitglied
Ich würde ein Gespräch suchen und mich aufrichtig entschuldigen, unter anderem mit den Worten, daß dir euer falsches Verhalten erst zu spät bewußt wurde.

Der ältere Mann hätte auch richtig Verhalten müssen, dann wäre dir das nicht passiert.

Man bedient sich ja auch nicht selbständig, wenn man an einer Tafel sitzt, sondern auf ein Startsignal hin, darf man das, wird man aufgefodert ODER EBEN NICHT.

Diebstahl ist es wohl nicht, aber ein unmögliches Verhalten, m.E.n.

FG Gelinda
 
M

Manuel+

Gast
Sie haben nicht in der Absicht gehandelt, zu stehlen. Das war doch wohl eher ein Missverständnis, oder? Daher glaube ich auch nicht, dass Ihnen wirklich etwas passieren kann.

Dennoch haben Sie vielleicht etwas unüberlegt gehandelt. In der Tat kann es Ihnen wahrscheinlich nicht schaden, wenn Sie sich bei der Mitarbeiterin entschuldigen würden. Da die Mitarbeiterin ja ohnehin kürzlich Geburtstag hatte, könnten Sie Ihre Entschuldigung mit einem kleinen Geschenk verbinden.
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Hallo,

es wird wohl gar nichts passieren.
Sonst hätte sie gleich etwas gesagt.

Wo stand den der Kuchen ?
Mitten auf dem Tisch oder eher etwas Abseits an der Seite ?
War der Kuchen nicht verpackt ?
Haben schon Stücke gefehlt ?

Ich würde das nicht als Diebstahl auslegen, eher als schlechte Erziehung.

Frage die Mitarbeiterin für wen der Kuchen gedacht war.
Falls du nicht auserkoren warst, biete ihr an den Kuchen zu bezahlen.

Gruß Hajooo
 
G

Gast

Gast
ja ,aber eigentlich liebe TE kannste dir doch nie sicher genug sein,dass es nicht wirklich auch für dich bestimmt war
;-).Bezweifle das doch einfach , dann ist ruhe und frag die großzügige Spenderin einfach ob sie sich sicher ist ,dass sie dich mit einem Stück Torte gesehen hat.Schließlich wird von Hartz4empfängern doch auch ständig was angezweifelt.(QUalifikation,hilfsbedürftigkeit....)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben