Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kann nichts mit meinem Leben anfangen

Blättchen

Mitglied
Ich habe keine Lebenslust. Immer wieder kommen mir Gedanken mein Leben zu beenden. Schon als Kind hatte ich oft Gedanken an den Tod. Seit langem immer wieder Phasen mit lebensmüden Gedanken. Es hat sich nicht gelohnt weiterzumachen.
 

Anzeige(7)

Sadie02

Aktives Mitglied
Hi!

Um mehr zu schreiben, müsste man mehr wissen. Wie war deine Kindheit in der Familie, wie bist du aufgewachsen? Hat es da eher gepasst oder war es schlimm? Gab es Gründe für dich, warum du schon ganz früh sehr viel an den Tod gedacht hast?

Hast du irgendwelche Träume und Wünsche im Leben?
 
G

Gelöscht 114884

Gast
Der Gedanke, das Leben zu beenden, ist ein schwieriger Schritt. Man weiß nicht was einem währendessen und danach passieren wird. Es ist ein Schritt in etwas Neues aber Unbekanntes. Nach was du dich sehnst ist nicht das Ende, sondern das Neue gegenüber dein jetziges Leben. Der Tod ist leider die bekannteste 180Grad-Drehung. Doch wenn man schon bereit dafür wäre, dann solltest du vorher was ganz anderes Neues probieren. Anstatt den Mut für den endgültigen Schritt zu überwinden, überwinde Mut für neue Schritte, die auch im schlimmsten Fall wieder rückgängig gemacht werden können. Versuch so viel Neues wie möglich zu machen, vor allem was du gerne bisher immer getan hättest aber dich nicht getraut hast. Dein anderer Ausweg läuft dir nicht davon. Widme deine Konzentration, Energie und Mut auf Sachen, und mache verrückte Dinge, die du vorher nie getan hättest. Ich empfehle die Botschaft von dem Film der-Ja-Sager.
 

Blättchen

Mitglied
Ich weiß nicht was mir helfen könnte. Vermutlich nichts. Habe das schon lange und war schon immer unglücklich.
Da ich nicht gläubig bin, denke ich, dass eben nichts nach dem Tod passiert und es deswegen auch nichts ungewisses ist. Ich habe nur Angst vor Schmerzen. Wenn ich einfach nur einen Knopf drücken könnte, würde ich es sofort tun.
 
G

Gelöscht 114884

Gast
Wenn ich einfach nur einen Knopf drücken könnte, würde ich es sofort tun.
Das würden viele. Vermutlich würde diese Welt dann gar nicht mehr existieren, weil jeder bei seinem ersten geglaubten unüberwindbaren Problem den Knopf drücken würde. Wenn dein mangelender Lebenswille nicht an physischen, sondern eher an psychischen Problemen geknüpft sein sollte... dann bringe dich auf eine andere Weise um. Lösche alle virtuellen Plattformen, die vermitteln, dass du der Mensch wärst, den du dort abbildest. Lösche auch im realen Leben der Menschen gegenüber die bisherige Sicht über dich und werde zu einem neuen Menschen. Mache mit Absicht nicht mehr deine bisherige Gewohnheiten.. selbst was du bisher gerne getan hast, mache dies eine zeitlang nicht mehr. Bringe dich damit einmal um dein Leben, so dass du wirklich für alle anderen auf einmal Tod bist. Man muss nicht unbedingt physchisch sterben, um nicht mehr der zu sein, der man heute ist.

Bei physischen Problemen... unaufhaltbaren Schmerzen und Sonstiges, wobei nicht mal die Medizin hilft, hätte ich dagegen auch keinen Rat und würde es als die beste Alternative sehen, wenn man dann nicht mehr kann. :/
 
G

Gelöscht 114884

Gast
Selbst wenn ich frei wählen könnte, wüsste ich nicht wie mein Leben sein müsste, dass ich es mag.
Ich mag außerdem die Menschen nicht.
Leider ist das oft genau das Problem unserer Freiheit. Denn rein theoretisch stehen uns fast alle Türen offen.. auch wenn manche Wege jetzt Jahre in anspruch nehmen würden. Wenn man einem Kind alles an Spielzeug kauft, welches es gibt, dann kann sich das Kind am Ende nicht mehr entscheiden, mit welches es zuerst spielen soll und lässt das Spielen am Ende ganz sein.

Änhlich ist es bei dir. Mit Überlegungen kommst du nicht weit. Mit vorher ansehen, bevor man ausprobiert, und dann entscheiden... kommen einfach viele neue Probleme. Daher musst du einfach machen, selbst Dinge dir die jetzt in Gedanken nicht mal etwas geben würden, könnten auf einmal deine Leidenschaft werden, wenn du erstmal in irgendeiner Form gezwungen bist dies zu tun.

Gib einfach mal die Kontrolle von deinem Leben ab, entscheide nicht selbst, was du machen möchtest oder nicht, sondern lass in einer gewissen Grenze über dich und dein Leben von außen entscheiden. Ich empfehle dir dazu nochmals die Botschaft von dem Film der-Ja-Sager. Schaue ihn dir nochmals an, falls du ihn kennen solltest, nicht um sich unterhalten zu lassen oder Sonstiges, sondern gezielt du schauen, ob bei der Botschaft selbst mit einem anderen Blickwinkel etwas klick machen könnte.
 
G

Gelöscht 114884

Gast
Das Leben als Mensch ist sinnlos
Sinnlos, ja unterschreibe ich. Selbst wenn man auf dieser Welt etwas erreicht, wird es spätestens dann sinnlos, wenn die Welt mal untergeht. Aber sinnlos bedeutet nicht wertlos, und verbietet nicht trotzdem das beste daraus zu machen und auf seine Kosten kommen zu können.

Was du aber meiner Meinung mit Sinnlos meinst... ist das Wort Langweilig. Dein Leben ist wahrscheinlich einfach nur Langweilig, weil du leider zu denen gehörst, die in der Überforderung der Ernsthaftigkeit das Spielen verlernt haben. Und spielen an sich ist auch sinnlos, aber es macht Kinder glücklicher. Man muss nicht stets an morgen dabei denken.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • @ Otter:
    Die TS ist 24/7 besetzt ja, je nach Problem nur leider nicht ausgebildet. Da es Ehrenamtliche sind. Viele erwarten zu viel und werden dann enttäuscht.
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Darf ich fragen worum es dir genau geht? Nein, du musst darauf nicht antworten
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Ich habe angst raus zu gehen. Weil ich verfolgt und beobachtet wurde zweimal. Es ist schwer zu beschreiben. Ich lebe ehrlich gesagt seit 2018 wie im Gefängnis deswegen.
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ist das für dich ok, wenn ich dir eine private Nachricht schreibe? Hätte da die ein oder andere Idee.
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Das beeinflusst sehr meine Lebens Qualität und meinen Alltag. Eigentlich fühle ich das ich eine Therapie, Unterstützung brauche. Jemandem zum reden. Aber es ist durch Corona sehr schwierig irgendwo einen Termin zu bekommen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Noch länger halte ich es so nicht durch.
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Ja
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    sehe ich das dann bei Post?
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ja genau
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    ok
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Luciegirl12 hat den Raum betreten.
  • @ Otter:
    Hey Lucie
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    ich will niemandem die Laune verderben. Mir wird nur in letzter zeit alles zu viel.
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Das ist absolut okay :) Dafür ist dieses Forum da. Wir sind hier um einander zu helfen und unter die Arme zu greifen.
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Hey unnamed also ich kann dir empfehlen dich selbst evtl in einer Klinik einzuweisen .. mir persönlich hat das sehr geholfen und es ging von jetzt auf gleich ohne zu warten
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Ich musste dann zwar auf die geschlossene Abteilung aber durfte alles in der offenen machen
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Warst du in einer privat Klinik oder einer öffentlichen Einrichtung?
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Ich war in einer öffentlich .. allerdings war die Klinik nicht für mich zuständig und daher nicht gezwungen mich aufzunehmen .. haben sie aber trotzdem .. man muss halt ehrlich sein .. aber im Grunde wenn die Klinik in deinem Wohnort gut ist kannst du sagen du möchtest dahin und dann müssen die dich aufnehmen .. ansonsten gibt es auch außerhalb sehr schöne
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Danke für die nachrichten
    Zitat Link
  • @ Otter:
    Ja gut, was heißt zuständig, das muss man sich immer Fragen. I.d.R. ist jede Klinik für jeden Zuständig, es gibt nur welche die sind Spezialisiert.
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Bitte ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Ansonsten denke ich dass du hier eine gute Anlauf Stelle hast .. und Gib nicht auf .. ich hatte Glück und habe einen Psychiater gefunden wo ich keine 6 Monate oder länger warten musste .. ich musste nur lang genug suchen
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Aber ich wohne an einem Ort, wo es von Verwandten und Familie lümmelt die mich nicht ,mögen und unterstützen. Ich könnte es mir nicht leisten an meinem Wohnort mich in eine Klinik einzuweisen. Ich Brauche Therapie Sitzungen. Oder einfach Leute mit denen ich reden kann. damit ich nicht Alles rein fresse. Privat möchte ich mit niemandem mehr darüber reden denn am ende hauen sie eh alle ab.
    Zitat Link
  • @ Luciegirl12:
    Aber im Grunde würde deiner Verwandten oder Familie das ja niemand mitbekommen außer sie sind selber dadrin .. aber wie gesagt du bist nicht gezwungen in deinem Wohnort in Klinik zu gehen .. informiere dich über Kliniken außerhalb du findest bestimmt etwas und nicht falsch verstehen aber ich hatte zum Beispiel Probleme mit sehr sehr schlimmen Gedanken die ich aber nicht ausführen würde oder könnte und die haben mich gerade deswegen aufgenommen
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Das tut mir sehr leid für dich. Bei mir ist das so, ich will trotz allem leben, könnt ihr das verstehen? aber ich kann eben nicht leben. Ich habe keinen richtigen Alltag, ich mich kaum mit Leuten treffen ich habe angst auf der Strasse zu gehen und muss ständig nach hinten schauen weil ich immer das Gefühl habe ich werde wieder verfolgt. Ich halte seit 2018 gezielt Menschen von mir fern weil ich angst habe die mögen mich dann und ich die, dann passiert wieder so ein Vorfall die bekommen es mit. Das ist mir sehr peinlich und die würden eh nicht bei mir bleiben sondern nichts mehr mit mir zu tun haben wollen.
    Zitat Link
  • @ unnamed95:
    Ich bin seit 2018 wie eingesperrt es gibt so viele orte und sagen die ich so vermisse aber nicht machen kann. Ich drehe noch durch weil ich ständig in meinem Zimmer bin und das war bei mir schon wie gesagt vor Corona so. Bei mir ist das also nichts neues.
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben