Anzeige(1)

Kann mir jemand das Verhalten erklären?

G

Gast

Gast
Liebes Forum,

ich jobbe nebenher als Aushilfe. Der Job macht mir auch Spaß und ich bin insoweit zufrieden. Meine Kolleginnen find ich auch ganz nett, habe also kein Problem. Ich habe aber zunehmend das Gefühl, dass sie ein Problem mit mir haben oder ich bilde mir da was ein. Ich würde mich selber als eine sehr freundliche und nette Person beschreiben. Diese Beschreibung beruht nicht auf meiner subjektiven Einschätzung, sondern das höre sehr oft von Kunden. Es geht um folgendes. Ich laufe in herein und entweder werde ich ignoriert oder ich werde gegrüßt und dabei angestarrt. Ich meine wirklich angestarrt und von oben bis unten mehrmals betrachtet. Das stört mich wirklich, zumal es jetzt nicht ein oder zweimal vorkam. Das ist jedesmal dasselbe und das macht auch nicht nur eine Person, sondern einige. In letzter Zeit steh ich kurz davor mal während dieser Betrachtungsprozedur zu Fragen " Ist was oder hab ich den A...offen und merks nicht?" Sorry für diese unhöfliche Ausdrucksweise, aber irgendwie fühle ich mich wie ein ein Tier im Zoo. Es passiert auch nicht nur "vor" mir, sondern auch werde ich von "hinten" mal schön betrachtet. Da hab ich mir schnell umgedreht und da stand eine wieder und hat dann weggeblickt. Ich fühle mich dort immer weniger wohl und schaue mich schon um nach was anderem.

Ich verdränge das jedesmal und nehme es nicht so ernst, aber es geht jedesmal aufs neue los und mich stört das sehr. Könnt ihr mir dieses Verhalten erklären? Das sind übrigens alles Frauen. Es handelt sich also nicht um Männer. Nur Frauen die dort arbeiten. Ich weiß nicht wie ich mich Verhalten soll.
 

Anzeige(7)

bird on the wire

Aktives Mitglied
Bist Du sehr hübsch? Dann schauen sie Dich vielleicht deswegen an.

Bei uns arbeitet gerade eine sehr hübsche Studentin als Praktikantin. Jedes Mal, wenn ich ihr auf dem Flur begegne, denke ich "mein Gott, wie hübsch sie ist. Wie jung und wie aufrecht und grazil. Einfach ein schöner Mensch".

Ich bin auch eine Frau und es hat keine sexuelle Komponente, aber ich bin einfach immer wieder baff, wie jemand so hübsch und natürlich ist und so schöne Bewegungen hat.

Das Verhalten Deiner Kolleginnen kann also ähnlich positiv gemeint sein.

Kann auch sein, daß sie irgendwas an Dir stört. Oder sie eifersüchtig sind, weil die Kundschaft Dich mag. Und sie wollen Dich durch ihr Verhalten provozieren und ärgern.

Ich würde einfach nachfragen. Nicht so unverschämt wie Du es beschrieben hast, sondern freundlich interessiert.

Und wenn Du keine befriedigende Antwort bekommst eben ignorieren.
 

Ondina

Sehr aktives Mitglied
[...]
In letzter Zeit steh ich kurz davor mal während dieser Betrachtungsprozedur zu Fragen " Ist was oder hab ich den A...offen und merks nicht?" Sorry für diese unhöfliche Ausdrucksweise, aber irgendwie fühle ich mich wie ein ein Tier im Zoo. Es passiert auch nicht nur "vor" mir, sondern auch werde ich von "hinten" mal schön betrachtet. Da hab ich mir schnell umgedreht und da stand eine wieder und hat dann weggeblickt. Ich fühle mich dort immer weniger wohl und schaue mich schon um nach was anderem. [...]
Das mit dem Reden ist schon eine ganz Gute Idee, nur die Wortwahl würde ich noch einmal überdenken. Sag ihnen das es dir auffällt und sage ihnen das dich das stört. Auch kannst nachfragen ob du etwas an dir hast was sie stört. Ich glaube jetzt zwar nicht, das sie dir die Wahrheit sagen werden was immer es auch ist, aber sie merken dadurch, das sie sich dir Gegenüber nicht ganz Korrekt verhalten.

Edit:@ bird... das ist was dran, ich hatte auch mal eine Kollegin welche ich als außerordentlich hübsch befand und ich glaube nicht nur ich, auch die Anderen Frauen.
Ich habe sie auch sehr sehr oft angeschaut, was mir ziemlich oft ziemlich Peinlich war.
 

Kaim Argonar

Mitglied
Hi Gast, Mach dir nichts draus, die Mustern dich nur weil sie wohl selber neidisch auf dich sind. Im schlimmsten fall ist es mobbing, sprich die Damen haben sich hinter deinen rücken entschieden dich mit gezieltem "anstarren" loszuwerden, da du durch dein schönes aussehen eine zu starke konkurenz darstellst. Sprich das Thema mal an oder bring einen Spruch wie: "Gefällt dir was du siehst?" Einfach mal schauen wie sie drauf reagieren. Wenn es dich auch weiterhin stört such dir was anderes , Aushilfjobs gibt es wie Sand am Meer. ;)
 
G

Gast

Gast
Ich verstehe nicht, was daran so schlimm ist. Menschen gucken sich nun mal an. Bist du ein sehr unsicherer Mensch?
 

Kaim Argonar

Mitglied
Hi Spoony, ich geh davon aus das der TE eine SIE ist und als Kellnerin im Gastgewerbe arbeitet, einfach weil das am wahrscheinlichsten ist. Auch bekommen weniger gut aussehnde Personen keine oder wenig komplimente im alltag. Sind aber nur alles annamhen meinerseits da mir hier viele anhaltspunkte fehlen.
 
G

Gast

Gast
Da irrst du.
Ich mache z.Bsp. bewusst weniger attraktiven Menschen Komplimente.
Weil es sie aufbaut.
Man sollte vielleicht nicht so wüst rumspekulieren, wenn man helfen will.
Vom Kellnerjob hab ich auch nichts gelesen.
 
G

Gast

Gast
Ich verstehe nicht, was daran so schlimm ist. Menschen gucken sich nun mal an.
Jemand anGUCKEN ist aber schon was anderes, als ihn anzuSTARREN.


Frauen unter sich sind sowieso manchmal echt die Hölle. Vielleicht kannst Du mit einer Kollegin mal in einem vertraulicheren Rahmen darüber sprechen, liebe TE?
 
B

Bohemia

Gast
Es gibt doch Unterschiede wie andere einen angucken und man merkt doch, ob das ein freundlicher Blick ist oder ein von oben bis unten mustern.

Ich war früher wohl auch sehr hübsch, hab mich selber aber nie so gesehen. Ich war freundlich und arbeitsam im Büro. Die anderen Kolleginnen, die ca. 20 bis 30 Jahre älter waren als ich standen oft herum und quatschten, während ich eigentlich gerne und lieber meine Arbeit gemacht habe. Kommt plötzlich die Bürovorsteherin mit Kolleginnen zu mir, ich war in meine Arbeit vertieft, hörte, wie sie sagte, wollen Sie auch mal? Ich drehte den Kopf zur Seite um sie anzusehen, da kam auch schon eine Sprühladung Parfüm mitten in mein Gesicht und in die Augen.

Diese alten Frauen damals ließen auch gern mal den Spruch los: Wer schön sein will, muss leiden.

Ich wollte aber nie schön sein, aber scheinbar war ich es immer in den Augen anderer. Und deshalb sollte man vor dem Wort "Neid" nicht das Wort "nur" davor setzen. Eines Tages wurde mir gesagt aber nicht begründet, dass man mich der Geschäftsleitung melden wollte, weil ich untragbar wäre. Warum? Weil ich meine Arbeit gut gemacht habe und lieber nicht rum tratschen wollte? Eines Tages kam dort noch eine junge Frau dazu, die erzählte, sie wäre eine Zigeunerin, so hat sie sich selber genannt, weil sie eben aus diesem Kulturkreis kam. Sie verstand es aber mit den alten Frauen im Büro sich einzuschmeicheln, also auch gegen mich war. Merkwürdigerweise wurde sie krank, war im Krankenhaus und als ich sie danach noch mal sah, meinte sie, man hätte ihr die Kündigung ins Krankenhaus gebracht.

Ich selber wurde dort das erste Mal psychisch instabil und habe Therapie gemacht, danach gekündigt. Einmal war ich so erschöpft von Allem, dass ich der Vorgesetzten und den Kolleginnen anvertraute, dass es mir nicht gut ginge. Der einzige Kommentar dazu war, oh.... dann müssen wir einen Krankenwagen rufen. Na toll, ich war aber nicht krank im Sinne von Krankenwagen gebrauchen zu können. Nur komplett erschöpft von den vielen Anfeindungen, hab ich natürlich nicht gesagt. Wie auch immer, sich zu beschweren ging nicht, weil ich weder in der Familie noch am Arbeitsplatz oder im Freundeskreis auf Verständnis hätte hoffen können und mir eh alle immer die alleinige Schuld gaben, wenn etwas nicht so gut war. Und so etwas fängt oft an mit anstarren oder irgendwelchen komischen Blicken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben