Anzeige(1)

kann mir bitte jemand helfen

victoriassi

Mitglied
ich weiss nicht wie ich mein leben sinnvoll gestalten soll, bin nur im internet, zuhause, tatenlos, im bett, bewegungsmangel...meistens habe ich meinen schlafrhythmus verloren, weil ich nachts im internet war, sodass ich tags schlief u nachts wach war.. das versuch ich jetzt wieder zu beheben.. aber auch wenn das problem weg ist, vergehen tage bei mir nur so, es geschieht nix.. bin an der uni seit letztem jahr, aber ich geh nie hin.. in 2 wochen sind 2 pruefungen und heute bin ich dran gescheitert mal anzufangen zu lernen von den unterlagen,die ich online habe und mitschriftrn von andern und buecher.. ich vertroedel meine zeit, ich schlafe nie vor od bis 12, ich ess erst um 3 oder 4 mein mittagessen, sitz nur rum... vorlesungen haett ich nur sehr wenige 4mal in der woche meist je eine am tag um 5-6.. es ist alles so sinnlos und ich weiss nicht wie ich mich raffen soll.. ich sollt auch mal ganz weg vom internet.. irgendwie scheint mir alles freudlos und ich kann mir nicht vorstellen ohne internet.. bitte hilfe
 

Anzeige(7)

Torben1302

Neues Mitglied
hey viktoriassi,

ich weiß nicht ob ich dir helfen kann, aber ich kann dir sagen, dass ich den Großteil deiner Probleme nachvollziehen kann. Bin selbst gerade im Studium und in vielen Punketen geht es mir manchmal genau so wie dir (darum hab ich mich auch hier angemeldet).
Ich denke,du solltest dich fragen, warum du nur nie an die Uni gehst. Wenn du denkst, dass du nicht an die Uni gehst, weil es eh nicht das richtige für dich ist, dann solltest du vielleicht darüber nachdenken, den Studiengang zu wechseln oder was ganz anderes zu machen. Wenn du das Studium aber unbedingt durchziehen willst, dann kann ich nur echt für dich hoffen, dass du irgendwie die Motivation findest mal in die Veranstaltungen zu gehn. Das hilft wirklich ungemein, weil du dich dann Automatisch mit den Themen beschäftigst. Glaub mir, so banal es klingt, geh einfach mal hin. Je öfters du hingehst, desto klarer wird dir auch werden, was du eigentlich willst....
Und mach dir bloß kein schlechtes gewissen, weil du zu oft im Internet rumsurfst und zu spät ins Bett gehst... ich denke, das ist bei Studenten ganz normal. (So seh ich das bei mir jedenfalls)
Grüße
Torben
 
P

Pinochio

Gast
ich weiss nicht wie ich mein leben sinnvoll gestalten soll, bin nur im internet, zuhause, tatenlos, im bett, bewegungsmangel...meistens habe ich meinen schlafrhythmus verloren, weil ich nachts im internet war, sodass ich tags schlief u nachts wach war.. das versuch ich jetzt wieder zu beheben.. aber auch wenn das problem weg ist, vergehen tage bei mir nur so, es geschieht nix.. bin an der uni seit letztem jahr, aber ich geh nie hin.. in 2 wochen sind 2 pruefungen und heute bin ich dran gescheitert mal anzufangen zu lernen von den unterlagen,die ich online habe und mitschriftrn von andern und buecher.. ich vertroedel meine zeit, ich schlafe nie vor od bis 12, ich ess erst um 3 oder 4 mein mittagessen, sitz nur rum... vorlesungen haett ich nur sehr wenige 4mal in der woche meist je eine am tag um 5-6.. es ist alles so sinnlos und ich weiss nicht wie ich mich raffen soll.. ich sollt auch mal ganz weg vom internet.. irgendwie scheint mir alles freudlos und ich kann mir nicht vorstellen ohne internet.. bitte hilfe
das internet is ne sucht, kenn das selber,...
aber wie du dich selbst dazu bringen kannst dich hoch zu
rappeln, weiß ich leider nicht.
versuch mal an das zu denken was du irgenwann erreichen willst, vielleicht hilft dir das,
wenn dir erst mal klar wird das du es nicht schaffst *und dir die frage stellst was dann?*
 
H

Haubenmeise

Gast
ich weiss nicht wie ich mein leben sinnvoll gestalten soll, bin nur im internet, zuhause, tatenlos, im bett, bewegungsmangel...meistens habe ich meinen schlafrhythmus verloren, weil ich nachts im internet war, sodass ich tags schlief u nachts wach war.. das versuch ich jetzt wieder zu beheben.. aber auch wenn das problem weg ist, vergehen tage bei mir nur so, es geschieht nix.. bin an der uni seit letztem jahr, aber ich geh nie hin.. in 2 wochen sind 2 pruefungen und heute bin ich dran gescheitert mal anzufangen zu lernen von den unterlagen,die ich online habe und mitschriftrn von andern und buecher.. ich vertroedel meine zeit, ich schlafe nie vor od bis 12, ich ess erst um 3 oder 4 mein mittagessen, sitz nur rum... vorlesungen haett ich nur sehr wenige 4mal in der woche meist je eine am tag um 5-6.. es ist alles so sinnlos und ich weiss nicht wie ich mich raffen soll.. ich sollt auch mal ganz weg vom internet.. irgendwie scheint mir alles freudlos und ich kann mir nicht vorstellen ohne internet.. bitte hilfe
Das mit dem Tag - Nachtryhthmus ist so eine Gewohnheitssache. Kann man also wieder anders machen :cool: wenn überhaupt Bedarf besteht, daran etwas zu ändern.

Ich konnte erst was dran ändern, als die Unzufriedenheit und der Druck nicht mehr auszuhalten waren.

Beobachte dich selbst und versuche zu erspüren, wann der Punkt kommt, dass du etwas ändern möchtest und ob es Momente gibt, wo du spürst "so, jetzt möchte ich es anders machen"

Wenns derweil nicht anders geht ( kein Zustand ist für immer! - behalte das im Hinterkopf und versuch mal, dich nicht auch noch runterzuziehen) dann nutze das Internet, um auch für die Uni und die Verschiedenen Lernthemen zu recherchieren. Mir hilft es, wenn ich zb die Forumseite offen habe und mir erlaube, immer mal wieder reinzuschauen und gleichzeitig auf Lernplattformen bin. Da hättest du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

@ Bewegung: einfach rausgehen, ohne lang drüber nachzudenken. Sobald du zu hirnen anfängst, gehts nicht mehr. Also, Schuhe an und hopp....ein Spaziergang belebt die Lebensgeister.
 
A

atlas

Gast
Du bist an dem Punkt an dem ich noch vor einem Monat war. Vielleicht hilft es dir wenn ich sage wie ich Sache entschärft habe.
Als erstes habe ich mir mal klar gemacht wie das früher bei mir aussah. Wann ich ins Bett gegangen war als alles noch funktionierte.
Ich versuche jetzt eigentlich immer vor 12 ins Bett zu gehen und maximal 9Stunden zu schlafen. Komischer weise waren letzte Woche 2 Tage Dabei an denen es nur 4 waren :p
Naja, dann das mit dem Internet.... geht mir eigentlich auch genauso.

Mir hat es sehr geholfen hier Probleme zu beantworten, da man mir mit meinen nicht so helfen konnte wie ich es gern gehabt hätte.

Dann die Prüfungen.... blöderweise hab ich am Sonntag auch realisiert das man sich nur selbst Stress macht. Würde man mal einen Monat vorher anfangen und sich einfach nur mal alles durchlesen, jeden Tag ein klein wenig, so wäre es viel einfacher. Ohne Stress erstmal wissen was gespielt wird. Statt dann 2 Tage vorher zu merken "Oh, nee. Das ist zu viel." und dann zum Arzt zu gehen und im nächsten Semester statt zwei vier Prüfungen zu haben... das Problem wächst damit nur unnötig.

Ich hatte auch oft den Wunsch das mir jemand zur Seite steht, oder vielleicht selbst jemanden zur Seite stehen zu können. Damit einfach wieder Sinn in alles kommt. ICh denke du brauchst Motivation...

wie du sie finden sollst kann ich dir aber nicht sagen. Ein Anfang ist aber auf jeden Fall, wie das schon gesagt wurde, raus zu gehen und erstmal den Kopf frei zu bekommen.
 

Tourette

Aktives Mitglied
Das wichtige beim Lernen ist, dass du den Stoff aufteilst. Je besser dein Überblick über den Stoff, desto leichter fällt dir das Lernen.

Und der Beginn ist immer schwer. Nicht zuviel nachdenken. Hinsetzen und machen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben