Anzeige(1)

Kann mich nicht entscheiden und habe keine Lust auf Arbeit

draw

Neues Mitglied
Ich wollte dieses Jahr (Wintersemester) anfangen zu studieren. Leider bin ich in erster Linie von allem überfordert (weiß deswegen nicht, ob das in der Unterkategorie "Ich" vielleicht besser aufgehoben wäre?)

Es gibt so etwa fünf Studiengänge, die mich interessieren. Leider ist keins davon so wirklich mein Favorit, es sind einfach nur die fünf, die theoretisch in Frage kämen. Nun kann ich mich eben nicht entscheiden, da sie vom Inhalt/Berufsfeld, Zukunftsaussichten und vielen anderen Faktoren einfach sehr ähnlich sind.

Ein kleiner Unterschied wäre das Bewerbungsverfahren, weil ich teilweise vorher eine Mappe abgeben und einen Eignungstest machen muss. Und darauf habe ich keine Lust, weil ich dafür sehr viel vorbereiten müsste und auch jetzt schon Angst davor habe, nicht angenommen zu werden (ich würde das wahrscheinlich sehr persönlich nehmen). Tendiere deswegen auch zu den Fächern, die da weniger "Ansprüche" haben.

Generell habe ich eigentlich gar keine Motivation zu studieren oder zu arbeiten, also Bewerbungen schreiben, ewig lernen und dann Prüfungen machen ist halt nichts für mich (auch wenns sehr praktisch ist, wie in einer Ausbildung). Mir ist Karriere an sich auch egal und Geld ist nicht alles - nur meine Ziele im Leben setzen leider auch ein gutes Gehalt voraus.


Ich habe einfach total Angst vor der Zukunft und fühle mich viel zu fertig und gestresst, um irgendwas anzufangen. Ich mag auch neue Menschen kennen lernen nicht und so, also ich fürchte mich jetzt schon vor Gruppenarbeit und Bewerbungsgesprächen
 

Anzeige(7)

T

tREs-2

Gast
Hallo draw

Generell habe ich eigentlich gar keine Motivation zu studieren oder zu arbeiten, also Bewerbungen schreiben, ewig lernen und dann Prüfungen machen ist halt nichts für mich (auch wenns sehr praktisch ist, wie in einer Ausbildung).
Naja aber für irgendetwas müsstest du dich dann schon motivieren können , wer ein gutes Gehalt möchte muss dafür eben auch etwas tun.

Wenn du dir unsicher bist was du Studieren möchtest dann kannst du ja auch erst mal eine Ausbildung machen.
Berufliche Erfahrung ist in vielen Fällen Gold wert. Und nach der Ausbildung könntest du immer noch Studium beginnen , vielleicht hast du bis dahin auch schon genauere Vorstellungen.

Und wenn du dir wiederum nicht sicher bist welche Ausbildung du machen sollst dann empfehle ich dir verschiedene Praktika zu machen um dann zu entscheiden welcher Job dir am ehesten liegen könnte.

MfG
 
K

kasiopaja

Gast
Es wäre ja auch eine Möglichkeit ein duales Studium zu beginnen.

Dann hat man beides - Ausbildung und Studium.

Und wenn man sich gut anstellt, dann hat man hinterher auch gleich einen Arbeitsplatz.
 
G

Gelöscht 71014

Gast
Es wäre ja auch eine Möglichkeit ein duales Studium zu beginnen.

Dann hat man beides - Ausbildung und Studium.
Das will der TE ja beides nicht ;-)

Ich finde auch, es spricht nicht gerade für unser Schulsystem, wenn jungen Menschen das Abitur, also angeblich die Hochschul"reife", nachgeschmisssen wird, sie sich aber weder ein Studium noch eine Berufsausbildung zutrauen und am liebsten überhaupt nicht arbeiten würden.
Natürlich. Meiner Meinung nach machen einige nur noch das Abi, damit sie dann das "GAP-Jahr" (was bei Realschülern "arbeitslos" heißen würde) machen und es gut im Lebenslauf verpacken können.
 

draw

Neues Mitglied
Vielen Dank, dass ihr geanwortet habt!

Ein Praktikum oder eine Ausbildung wäre zwar nicht so "krass" wie ein Studium, allerdings besteht auch hier das Problem, dass ich mich nicht entscheiden kann und an nichts Interesse habe und mir auch praktisches Arbeiten nicht zutraue. Habe mich darüber auch schon viel informiert, aber da gibt es einfach nichts konkretes wozu ich mich dann zwingen könnte. Und dass ich dann eben richtig arbeiten müsste, schüchtert mich erst recht ein.

Ein duales Studium ist meinen Quellen zufolge noch anstrengender und zeitintensiver - also genau das Gegenteil von dem, was ich will. Und egal für welche Form ich mich entscheide - mein Problem liegt ja darin, dass ich mich für nichts begeistern kann und keine Lust auf den ganzen formalen Kram habe (soll heißen, Bewerbungen schreiben, zu Vorstellungsgesprächen gehen etc.)


Zum Schulsystem fällt mir noch ein, dass ich ungefähr bis zur 11. Klasse auch die Motivation hatte mich anzustrengen und danach was tolles zu studieren (hatte sogar konkrete Pläne). Danach verlor ich immer mehr an Durchhaltevermögen, hatte auf gar nichts mehr Lust, meine Noten verschlechterten sich und soweiter. Jetzt möchte ich einfach gar nichts mehr machen, da mir die Schule jegliche Begeisterung und Ehrgeiz genommen hat.

Und außerdem herrscht da sowieso so die allgemeine Stimmung, dass studieren so einfach wäre und eigentlich genau wie zur Schule gehen. Zumindest gingen meine Lehrer immer davon aus, dass jeder studieren will, und redeten dementsprechend allen ein, dass das auch kein Problem sein würde und man Bachelor in was auch immer locker schaffen könnte.
 
K

kasiopaja

Gast
Jedenfalls kommt von nichts , nichts und die meisten die gutes Geld verdienen haben sich in irgendwas reingekniet.

Von alleine ist das nie vom Himmel gefallen.

Wenn Du Dich jetzt nicht bald für irgendwas entscheidest, brauchst Du Dich irgendwann gar nicht mehr entscheiden, denn dann will Dich keiner mehr und Du endest als schlecht bezahlter Hilfsarbeiter, falls überhaupt.
 

draw

Neues Mitglied
Was du nicht sagst! Ich dachte, wenn ich ein paar Jahre warte, kommt mir ein Beruf einfach so zugeflogen. Und dass ich nicht mehr viel Zeit habe und mich langsam entscheiden muss, ist mir ja noch gar nicht in den Sinn gekommen? Dachte ich habe alle Zeit der Welt, und meine Eltern würden mich nur aus Spaß stressen;)
 
K

kasiopaja

Gast
Ja, dann tue halt mal was.

Es soll ja diverse Praktika geben oder Probearbeiten, wo man sich ausprobieren kann.
 

draw

Neues Mitglied
Ich weiß nicht, ob der Text so schwer verständlich ist, aber ich schreibe hier, weil ich keine Lust habe mich irgendwo zu bewerben und auch nicht wüsste wo (sowohl was Praktikum angeht als auch Studium oder ähnliches).

Ich hatte gehofft, dass das hier jemand kennt und mir sagen kann, wie ich vielleicht meine Motivation finde und mich endlich für etwas entscheide.
 

Biddi

Sehr aktives Mitglied
Ich kenne das von einem unserer Söhne- Die Einstellung finanzieller Zuwendungen hat seine Entscheidung ungemein beschleunigt...jetzt bastelt er am Bachelor MB.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben