Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Kann man zwei Kinder (nicht vom gleichen Vater) gleich behandeln?

Anzeige(7)

_cloudy_

Urgestein
Meine Schwester hat 2 Kinder. Einen Jungen (5) und einen Jungen (2). Kind 2 ist nicht vom gleichen Vater. Mein ältester Neffe hat aber keinen Kontakt zum Vater mehr. Als meine Schwester ihren Freund (Vater von Kind 2) kennenlernte hat er sich anfangs sehr um meinen älteren Neffen (nennen wir ihn Timo wie er aber nicht heißt) gekümmert. Seitdem Kind 2 da ist (nennen wir es Ben) hat sich das sehr verändert und ich merke, dass er seinen Sohn bevorzugt.
Meine Schwester merkt es mit Sicherheit auch, macht aber nichts, da sie von ihrem Partner finanziell abhängig ist und sich nicht trennen will.

Ich frage mich mittlerweile, kann man beide Kinder eigentlich wie eigene Kinder lieben, auch wenn ein Kind nicht von einem ist? Oder passiert es nicht automatisch, dass man das eigene bevorzugt, sobald das zur Welt kommt?
Hallo.

Das passiert öfters, dass wenn Stiefväter ein eigenes Kind bekommen, sie es mehr lieben.

Wenn das dann offensichtlich so gelebt wird, kann das für das Kind ein traumatisches Erlebnis werden, immer zurückgesetzt und nicht so geliebt zu werden wie das neue Geschwisterchen.

Deine Schwester und ihr Partner solltern da wirklich darauf sehr achten.

Sie könnten jeder ab und zu alleine etwas mit dem älteren Sohn unternehmen, dass er sich auch wichtig und vor allem auch geliebt fühlt.
 
G

Gelöscht 114478

Gast
Auch in meiner Familie gibt es Stief- und leibliche Kinder für meinen Exmann. Und was auch immer ich ihm ankreiden kann - das auf keinen Fall: Er hat die Kinder NIEMALS unterschiedlich geliebt!

(Korrektur wegen falscher Wortwahl)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Yado_cat

Aktives Mitglied
Ich kenne das auch.
Solange meine größerer Sohn noch keine Fragen stellte und man mit dem kleineren nicht viel anfangen konnte war noch alles ok mit Stiefpapa....
Später hat sich das gewandelt und der Kleine wurde ganz offensichtlich bevorzugt, das ist sogar Außenstehenden aufgefallen.
Angesprochen habe ich es mehr als einmal.

Irgendwann hatte ich die Nase voll, von dieser extra herbeigeführten Rivalität unter Geschwistern.
Da fragt man sich doch, wie dämlich ein erwachsener Mann sein kann?!
Ja, wir sind seit Ewigkeiten geschieden, das war unter anderem auch ein Trennungsgrund.

Als Mutter hat man vielleicht zwei Kinder von zwei Männern, aber die Kinder sind ja verschieden, also liebt man sie auch auf verschiedene Weise....
Ich habe immer versucht gerecht zu sein.
 

Hajooo

Sehr aktives Mitglied
Man kann Kinder nie "gleich behandeln", weil sie einfach generell komplett unterschiedlich sind!
Man kann sie alle gleich lieben - aber gleich behandeln? Das wird nix.
Auch in meiner Familie gibt es Stief- und leibliche Kinder für meinen Exmann. Und was auch immer ich ihm ankreiden kann - das auf keinen Fall: Er hat die Kinder NIEMALS unterschiedlich behandelt!
Hm...

wie denn nun ?

Gruß Hajooo
 
Hallo,

weshalb sollten die Kinder "gleich" behandelt werden ?

In der heutigen "modernen" Zeit stellt uns unsere "freie Welt" vor viele Aufgaben.
In der unmodern Welt gab es diese auch.

Toll wäre es wenn die Kinder fair behandelt würden.

Bin zwar nicht in der Situation, ich würde aber auch probieren beide Kinder gleich zu behandeln.
Würde mich aber bestimmt dabei ertappen bei dem Stiefkind das ein oder andere Mal zu denken: "Ist halt doch nicht mein Blut."

So oder so, es ist nicht einfach

Wenn ich die "Gleichbehandlung" bei meines Schwager eigenen Kinder sehe, frag ich mich doch ab und zu, ob es überhaupt möglich ist ?

Meine Schwester gleicht so einiges aus (y)

Gruß Hajooo
 

Santino

Aktives Mitglied
Keiner behandelt fremde Kinder wie die eigenen. Alle Menschen, die nicht Teil der Blutsverwandtschaft sind, sind für andere Menschen am Ende des Tages komplett wertlos. Das war immer so, ist so und wird auch immer so sein.
 
G

Gelöscht

Gast
Keiner behandelt fremde Kinder wie die eigenen. Alle Menschen, die nicht Teil der Blutsverwandtschaft sind, sind für andere Menschen am Ende des Tages komplett wertlos. Das war immer so, ist so und wird auch immer so sein.
Wow. Hast du einen schlechten Tag?
Mein leiblicher Vater hat meine Schwester (nicht sein leibliches Kind) immer gleich behandelt wie mich. Er war gleich stolz auf sie, hat sie gleich gefordert und freut sich genauso wenn sie anruft wie wenn er mich trifft.
 

Santino

Aktives Mitglied
Wow. Hast du einen schlechten Tag?
Mein leiblicher Vater hat meine Schwester (nicht sein leibliches Kind) immer gleich behandelt wie mich. Er war gleich stolz auf sie, hat sie gleich gefordert und freut sich genauso wenn sie anruft wie wenn er mich trifft.
Schön für dich. Gibt auch Menschen ohne jegliche Familie, frag die mal. Mich zum Beispiel. Man ist für alle Menschen wertlos.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Wie kann ich mit meiner Mutter umgehen? Familie 8
4 Kann man Vaterschaft einklagen? Familie 4
S Kann meine Familie nicht leiden... Familie 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben