Anzeige(1)

Kann man sich in...

T

Trauerherz

Gast
Kann man sich in jemanden verlieben den man noch nie gesehen hat?
Wenn man mit jemanden schreibt und sich austauscht.
Ich meinte die Erfahrungen usw.
 

Anzeige(7)

kiablue

Aktives Mitglied
Ja, das geht. Gefühle entstehen ja nicht nur, wenn man sich sieht. Allerdings sollte man sich auch darüber klar sein, dass diese Gefühle unter diesen Bedingungen so funktionieren und sich durchaus ändern können, wenn man sich trifft. Da kann dann plötzlich eine Menge dazu kommen, das einen einfach nur abtörnt und da nützt es auch nichts, wenn man sich vorher so toll verstanden hat, auf einer Wellenlänge lag, sein Herz verschenkt hat. Auftreten, Körpersprache, Mimik, ins Gesicht eingegrabene Erfahrungen und auch Wesenszüge, darauf reagieren wir instinktiv und da kann dann durchaus so ein großes Gefühl plötzlich vorbei sein. Genau wie es natürlich auch passieren kann, dass alles stimmt und es dann Liebe auf ganzer Linie gibt.

LG kiablue
 
T

Tztz...

Gast
Frauen können das, ihnen kommt es eh nicht so auf Äußerlichkeiten an.
Männer sicherlich seltener, wobei es bestimmt auch da ein paar Ausnahmen gibt.
Ich hätte das jetzt eher umgekehrt getippt. Frauen sind da oft verständlicherweise vernunftsorientierter und riskieren wenig. Da muss schon das Gesamtpaket stimmen, während Männer sich eher in Persönlichkeiten verlieben können.

Also: Ja, das soll es geben.
 
T

Tztz...

Gast
Mir ist wichtig der Charakter das aussehen ist an der 2ten stelle.
Ich auch, aber das Problem liegt wohl ein bissel darin, dass man sich unbewusst ein Bild vom Gegenüber macht, dem der- oder diejenige nicht immer standhalten können - also: großartige Persönlichkeit wird assoziieirt mit großartigem Äußerem.

Wenn der- oder diejenige dann optisch "normal" ist, kommt meist schon die Enttäuschung, nach meiner Erfahrung.
 

Gelinda

Sehr aktives Mitglied
Zitat von Garrarufa
Frauen können das, ihnen kommt es eh nicht so auf Äußerlichkeiten an.
Männer sicherlich seltener, wobei es bestimmt auch da ein paar Ausnahmen gibt.
Ich hätte das jetzt eher umgekehrt getippt. Frauen sind da oft verständlicherweise vernunftsorientierter und riskieren wenig. Da muss schon das Gesamtpaket stimmen, während Männer sich eher in Persönlichkeiten verlieben können.

Also: Ja, das soll es geben.
so ist es, es stimmt m.E. n. beides, GsD sind aber die Einstellungen, was denn nun "rund ist für die Frauen" recht verschieden, so als Gesamtpaket, was für die eine ein Geht-mal-gar-nicht ist, ist für die andere ganz normal bzw. angenehm, als kleines Beispiel: Bart/überhaupt Thema Haare.

Wenn man einen Partner sucht, sollte man

1. nicht zu viel in Worte hineininterpretieren, also mehr hinhören, was er selber sagt, nicht, daß man quasi ihn suggeriert etwas bestimmtes zu sagen oder zu tun.

2. sollte man sich nicht selber in was reinsteigern, bevor man sich gegenübersteht und beschnuppern kann.

Überhaupt ist es besser, wenn man sich neutral begegnet und kennenlernt, also nicht unter einer bestimmten Erwartung. Es ist auch sehr ratsam, sich in der Öffentlichkeit zu treffen, so, daß sich beide ohne Umstände zurückziehen können, ohne den anderen zu kränken oder allein schon ins Grübeln zu bringen, was er denn nun falsch gemacht habe oder an ihm nicht stimmig sei. Es ist für beide Geschlechter unschön, wenn es nicht funkt.

An dieser Stelle sollte ein Bild stehen: Es gibt betreffs Gesamtpaket so ein bildliches Gleichnis in Form eines An-/Ausschalters für den Mann und eines Apparates mit verschiedenen Stellknöpfen und Stellknöpfchen, Hebeln und Hebelchen, Schaltern und Schalterchen für die Frau.

Ich fand es persönlich auch erstaunlich, daß man sich quasi "schriftlich" mögen lernt und sogar mehr als das. Aber ich denke, daß es ganz normal ist, wenn
es eben eigene unerfüllte Sehnsüchte und Bedürfnisse gibt. Das trifft wohl für jede Altersgruppe, jedes Geschlecht und jeden Bildungsstand zu. Das gehört zum Mensch-sein.

Das trifft auch bei ganz bestimmten Umständen, wie bei Schriftwechsel mit lebenslänglich/lebenslang Eingesperrten zu, welche ja den (regelmäßigen) Kontakt nach außen brauchen, um überhaupt überleben zu können.

FG Gelinda


 
Zuletzt bearbeitet:

Rhenus

Urgestein
Hallo zusammen,


Ich denke man kann...
Man kann sogar sehr gut...


Wir erleben gerade eine Schwelle, wo sich das soziale Leben stark verändert wie nie zuvor.
Wir können viel intensiver kommunizieren, weil wir Menschen, die uns real unbekannt sind, beinahe rund um die Uhr antreffen können.
Man sagt so leichtfertig, dass wenn man den Gegenüber real nicht kennt, daher nicht lieben könne.

Man merkt doch die kommunizierte Symphatie und das ist doch nicht neu, wir hatten es nur verlernt.
Wenn wir ein paar Jahrzehnte zurück gehen, wurden Briefe geschrieben.
Ich glaube auch nicht, dass die Erfolgsaussichten einer Anfangsliebe schlechter sind, als bei einem anfänglichen persönlichen Kontakt.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben